Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was hat Kolumbus entdeckt? Wir erklären es dir kindgerecht

Kinderfragen

Was hat Kolumbus entdeckt? Wir erklären es dir kindgerecht

Kolumbus ist als berühmt Entdecker und Seefahrer bekannt. Wir verraten dir, was Kolumbus entdeckt hat und warum er bis heute dafür bekannt ist.

Für Kinder erklärt: Was entdeckte Kolumbus?

Cristoforo Colombo, den wir als Christoph Kolumbus kennen, erblickte vermutlich 1451 das Licht der Welt. Er arbeitete zunächst als Wollweber wie sein Vater. Das Meer faszinierte ihn aber viel mehr. So wurde er Seefahrer und wollte beweisen, dass es einen Weg über den Atlantik nach Indien gibt. Also macht er sich von Spanien aus Richtung Westen auf den Weg nach Indien. Bei diesem Versuch dachte Kolumbus irgendwann, das Land auch erreicht zu haben. In Wirklichkeit erreichte er aber einen ganz anderen Kontinent, den wir heute als Amerika kennen.

Mehr Wissen: Wie entdeckte Kolumbus Amerika?

Viele Könige und reiche Leute liebten die Stoffe, Gewürze und den Schmuck aus fernen Ländern. Besonders beliebt war Indien. Dort reisten viele Händler hin, um Waren zu kaufen. Sie mussten dafür von Europa aus Richtung Osten über das Land. Auf diesem Weg mussten sie aber durch das damalige Osmanische Reich, das sich ausbreitete und die Händler nicht mehr einfach so durchlassen wollte. Kolumbus beschäftigte sich also mit den Meeren und der Seefahrt und kam zu der Meinung, dass es möglich wäre, über Westen nach Indien zu gelangen. Davon überzeugte er im Jahr 1492 auch das spanische Königshaus und segelte mit einer Flotte aus drei Schiffen los. Am 12. Oktober 1492 sah Christoph Kolumbus Land. Er glaubte endlich in Indien zu sein. Tatsächlich landete er aber auf den Inseln der Bahamas und somit in Amerika.

Sachbücher für Kinder: 31 Empfehlungen für jede Altersklasse

Sachbücher für Kinder: 31 Empfehlungen für jede Altersklasse
Bilderstrecke starten (33 Bilder)

War Kolumbus der erste Mensch in Amerika?

Nein, Kolumbus war nicht der erste Mensch auf diesem Kontinent. Bei seiner Ankunft lebten dort bereits Menschen, die nannte er einfach „Indianer“, denn Kolumbus dachte bis zu seinem Tod, dass er eine neue Handelsroute nach Indien entdeckt hatte. Kolumbus segelte noch weitere drei Mal dort hin und mit ihm kamen viele Spanier und andere Europäer. Sie kämpften mit den ursprünglichen Bewohner*innen des Kontinents und nahmen ihnen das Land, um nach Gold und Edelsteinen zu suchen. Aber da sie dort nicht die versprochenen Schätze fanden, fiel Kolumbus am Königshaus in Ungnade und starb im Jahr 1506 nicht als erfolgreicher Entdecker, sondern als jemand, der damals schließlich nahezu unbekannt war. Nach ihm segelte der Italiener Amerigo Vespucci ebenfalls zu diesem Kontinent. Seine Aufzeichnungen zeigen, dass er wusste, dass es nicht Indien, sondern ein neuer Kontinent war. So kam es auch, dass man ihm zu Ehren das neue Land Amerika nannte. Kolumbus ist aber immer noch berühmt, weil nach seiner Ankunft die Menschen Europas den amerikanischen Kontinent besiedelten – obwohl Kolumbus ja eigentlich einen Fehler gemacht hatte.

Fazit

Kolumbus entdeckte durch einen Zufall Amerika. Eigentlich war er über dem Westen auf dem Weg nach Indien, um eine neue Handelsroute zu erschließen. Durch diesen Versuch fand er Amerika, was er aber bis zu seinem Tod nicht wahrhaben wollte. Willst du noch mehr über Entdecker erfahren? Dann finde heraus, wer Einstein war.

Quiz für Kinder: Allgemeinwissenstest für helle Köpfchen

Bildquelle: Getty Images/Kuzmichstudio

Na, hat dir "Was hat Kolumbus entdeckt? Wir erklären es dir kindgerecht" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: