Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was ist Kefir? Wir erklären es für Kinder

Leicht erklärt

Was ist Kefir? Wir erklären es für Kinder

Kefir mit Erdbeeren ist fein, gesund und erfrischend.
Kefir mit Erdbeeren ist fein, gesund und erfrischend. (© unsplash/Mariana Rascão)

Kefir ist ein besonderes Wort. Du liest es auf den Bechern, wenn du im Supermarkt an den Kühlregalen vorbeigehst. Doch was ist Kefir eigentlich genau?

Für Kinder erklärt: Das ist Kefir

Kefir schmeckt säuerlich und erfrischend. Die Becher mit Kefir findest du bei den Milchgetränken im Kühlregal. Er sieht aus wie Milch. Doch was ist Kefir überhaupt? Bei Kefir handelt es sich um ein dickflüssiges Getränk aus Sauermilch mit Kohlensäureanteil. Seine Basis besteht aus fermentierter Sahne oder Milch. Kefir besitzt, anders als andere Milchprodukte, durch Gährung einen natürlichen geringen Gehalt an Kohlensäure und Alkohol. In Deutschland ist Kefir aktuell im Kommen, ursprünglich stammt er aber aus der Nordkaukasus-Region. Osteuropäer, Russen und Asiaten trinken ihn besonders gern.

Anzeige

Schau dir in unserem Video knallharte Kinderfragen an Checker Tobi an:

10 knallharte Kinderfragen an Checker Tobi!
10 knallharte Kinderfragen an Checker Tobi! Abonniere uns
auf YouTube

So stellt man Kefir her

Die traditionelle Kefir-Herstellung stammt aus dem Kaukasus. Um aus Milch Kefir zu machen, benötigst du die sogenannten Kefirpilz-Knollen, die man kaufen kann. Diese weichen Körner sind ungefähr drei Zentimeter groß und besitzen eine weiße bis gelbliche Farbe. Möchtest du Kefir herstellen, fühlst du Sahne oder Milch in ein Gefäß und versetzt sie mit Kefir-Körnern, um sie zu fermentieren. Anschließend lässt du das Getränk bei 20 bis 25 Grad für 18 bis 24 Stunden ruhen. Fermentieren bedeutet, du fügst Mikroorganismen zur Milch oder Sahne hinzu, die diese durch Gährung umwandeln. Bei den Mikroorganismen handelt es sich um Milchsäurebakterien, die sich in unserem Fall in den Kefir-Körnern befinden. Durch sie entsteht der typisch erfrischend-säuerliche Kefir-Geschmack.

Dürfen Kinder Kefir trinken?

Da in den meisten Sorten Kefir Alkohol enthalten ist, dürfen Kinder ihn nicht trinken. In der traditionellen Herstellung enthält Kefir bis zu 0,6 Prozent Alkohol. Dieser entsteht durch die in den Kefir-Körnern enthaltenen Hefepilze. In Deutschland wird aber häufig der „Kefir mild“ angeboten, der kaum bis gar keinen Alkohol enthält. Er unterscheidet sich in der Herstellung von traditionellem Kefir, da für die Fermentation andere Kefir-Körner verwendet werden, die nur wenige oder keine Hefekulturen enthalten. So kann sich beim Endprodukt kein Alkohol bilden. Wenn du möchtest, kannst du also milden Kefir probieren.

Anzeige

Schau dir die besten Apps für Kinder an:

Von Eltern empfohlen: Die 27 besten Apps für Kinder

Von Eltern empfohlen: Die 27 besten Apps für Kinder
Bilderstrecke starten (29 Bilder)

Kefir ist ein dickflüssiges Sauermilchgetränk, das erfrischend-säuerlich schmeckt. Es entsteht durch Fermentation mit Kefir-Pilzen, die der Sahne oder Milch hinzugegeben werden. Das Getränk kann unter Umständen Alkohol enthalten, weswegen es für Kinder nur bedingt geeignet ist. Fremde Wörter wie „Kefir“ sind faszinierend. Finde auch heraus, was Hieroglyphen sind.