Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was sind Umlaute? Wir erklären es für Kinder

Kinderleicht

Was sind Umlaute? Wir erklären es für Kinder

Mit älteren Geschwistern zu lernen, macht Spaß.
Mit älteren Geschwistern zu lernen, macht Spaß. (© pixabay/klimkin)

Es gibt nur ä, ö und ü. Mehr Umlaute haben wir in unserer Sprache nicht. Doch was sind Umlaute? Wo sie versteckt sind und wozu sind dienen, liest du hier.

Kinderleicht erklärt: Das sind Umlaute

Vor kurzem haben dir deine Eltern erklärt, dass du bald schulreif bist. Dann gehst du in die Schule und lernst jeden Tag wichtige Dinge. Ab wann Kinder lesen können, hängt davon ab, wie sehr sie sich selbst für Bücher und Geschichten interessieren. Doch du magst Geschichten sehr gerne und willst alles über die Sprache wissen. Vielleicht bist du aber auch schon in der Schule und möchtest noch ein bisschen mehr über verschiedene Themen erfahren. Deshalb klären wir jetzt: Was sind eigentlich Umlaute? Für unsere Umlaute verwenden wir die Buchstaben Ä, Ö und Ü oder ä, ö und ü. Es gibt nicht in allen Sprachen Umlaute, aber in der deutschen Sprache sind sie vorhanden. Sie werden von den Selbstlauten a, o und u abgewandelt.

Anzeige

Wann tauchen Umlaute auf?

In manchen Wörtern sind Umlaute schon in der Grundform enthalten. So findest du beispielsweise bei Nomen wie Löwe, Tür oder Käse die Umlaute direkt im Wort. Bei anderen Wörtern kommt ein Umlaut erst zustande, wenn das Wort umgewandelt wird. Nehmen wir dafür das Wort „Gras“ als Beispiel. In der Einzahl heißt es „das Gras“, wenn es aber in die Mehrzahl gesetzt wird, heißt es „die Gräser“. Gleiches passiert mit dem Wort „das Fass“, das in die Mehrzahl „die Fässer“ umgewandelt wird. Umlaute können außerdem unterschiedlich ausgesprochen werden. Es gibt einen klaren Sprachunterschied zwischen dem ü in „Füße“ oder dem ü in „Küste“. Das Wort „Füße“ wird eher lang und weich ausgesprochen, wohingegen das ü in „Küste“ schnell und kurz gesprochen wird. Lernst du die verschiedenen Wörter und Abwandlungen mit Umlauten kennen, wird dir der Unterschied schnell klarwerden.

Finde in unserer Bildergalerie heraus, ob du bereit für die Schule bist:

Bereit für die Schule? 15 wichtige Fähigkeiten zur Einschulung

Bereit für die Schule? 15 wichtige Fähigkeiten zur Einschulung
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Als Umlaute werden die Selbstlaute bezeichnet, die wir mit den Buchstaben Ä, Ö und Ü darstellen. Sie kommen nicht in allen Sprachen vor, aber die deutsche Sprache hat sie. Sie stehen entweder direkt im Wort (wie bei „Käse“) oder kommen bei einer Abwandlung eines Wortes (wie bei „Fuß“ – „Füße“) zustande. Finde auch heraus, was Insekten sind und was Hieroglyphen sind.

120 - 5 Minuten Diktate für die 3 & 4 Klasse: zum gezielten Rechtschreibtraining / inklusive Übungen

120 - 5 Minuten Diktate für die 3 & 4 Klasse: zum gezielten Rechtschreibtraining / inklusive Übungen

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 13.04.2024 07:37 Uhr

Schulkind-Quiz: Weißt du so viel, wie dein Grundschulkind?

Hat dir "Was sind Umlaute? Wir erklären es für Kinder" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.