Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Warum ist Milch nicht vegan? Wir zeigen dir Alternativen

Warum ist Milch nicht vegan? Wir zeigen dir Alternativen

Eiweiß & Kalzium

Ein erfrischendes Glas Milch ist nicht nur gesund, sondern auch schmackhaft. Doch passt Milch zu deinem veganen Lebensstil? Wir verraten es dir und stellen dir mögliche Alternativen vor.

Ist Milch vegan?

Wenn du dich vegan ernährst, kommt herkömmliche Milch für dich natürlich nicht in Frage, da sie von Tieren stammt. Üblicherweise sind Kühe oder Ziegen in diesem Fall die Milchspender und somit ist das erfrischende Weiß nicht vegan. Doch auch wenn du einen veganen Lebensstil verfolgst, gibt es ohnehin zahlreiche Gründe, auf Alternativprodukte auszuweichen. Zum einen steht die Quälerei der Tiere im Vordergrund, die vor zum Beispiel in der Form von Massentierhaltung stattfindet. Darüber hinaus kann nur Mutterkühen Milch entnommen werden, die eigentlich zur Versorgung der Kälbchen gedacht ist. Häufig werden Kühe außerdem intensiv mit Antibiotika behandelt. Es ist somit auch eine moralische Entscheidung. Die Tiere werden von den Menschen ausgebeutet, um in den Genuss ihrer Milch zu kommen. So zeigt auch eine Studie, dass immer mehr Menschen auf pflanzliche Milch umsteigen.

Welche Alternativen gibt es?

Es gibt eine breite Palette an veganen Milchsorten, die mittlerweile selbst von Nicht-Veganer*innen häufig bevorzugt werden. Ebenso zu erwähnen sind die Menschen, insbesondere auch Kinder, die von einer Laktoseintoleranz betroffen sind und ohnehin auf Milch tierischen Ursprungs verzichten müssen. Sojamilch als auch Hafermilch sowie Reismilch und Mandelmilch erfreuen sich großer Beliebtheit und sind genauso einsetzbar wie herkömmliche Milch. Sie entstammen grundsätzlich pflanzlichen Ursprungs und sind darüber hinaus auch noch gesund. Wohingegen diese Alternativprodukte früher nur in Biomärkten erhältlich waren, findest du mittlerweile ein breites Sortiment in jedem beliebigen Supermarkt. Die Ersatz-Produkte sind außerdem auch gesünder als beispielsweise Kuhmilch. Kuhmilch enthält nicht nur Spuren von Antibiotikum, die dich selber nach regelmäßigem Genuss resistent gegen diverse Medikamente machen können, sondern wird ausgiebig industriell verarbeitet.

Du brauchst Inspiration für das nächste Abendessen? Wir stellen dir im Video fünf schnelle vegetarische und vegane Gerichte vor:

Wie verhält es sich mit Bio-Kuhmilch?

Bio-Milch ist natürlich auch nicht vegan und weder tierfreundlich und nachhaltig. Auch diese Tiere, denen im besten Fall ein schönes Leben ermöglich wird und die auf großen Wiesen grasen dürfen, werden schlussendlich der menschlichen Ausbeutung unterzogen und am Ende geschlachtet. Auch das ist ein weiterer Grund, warum Veganer*innen auf den Verzehr von Milch tierischen Ursprungs verzichten. Außerdem werden auch durch Bio-Milch zusätzlich Treibhausgase freigesetzt und es entsteht Gülle, die als Düngemittel auf den Feldern ins Grundwasser gelangt. Ein weiterer Grund, der für Veganer*innen gegen Milch spricht: Kühe fressen viel und der Anbau des Futters nimmt viel Platz in Anspruch. Für riesige Flächen an Monokulturen, meist Soja, wird beispielsweise auch Regenwald abgeholzt.

Fazit

Herkömmliche Milch tierischen Ursprungs ist natürlich nicht vegan. Doch es gibt eine Vielzahl veganer Ersatzprodukte wie etwa Soja-, Hafer-, Reis- oder Mandelmilch, die nicht nur von Veganer*innen sondern auch von Menschen auf Grund einer Laktoseintoleranz bevorzugt werden. Außerdem ist die Wahl pflanzlicher hergestellter Milchprodukte nicht nur gesünder, sondern vor allem auch tierfreundlicher. Mandelmilch kannst du übrigens auch ganz leicht selbst machen.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Pexels/Anastasia Shuraeva

Na, hat dir "Warum ist Milch nicht vegan? Wir zeigen dir Alternativen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich