Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was sind Weichtiere und welche Tiere gehören dazu?

Kinderfragen

Was sind Weichtiere und welche Tiere gehören dazu?

Sie haben weder Knochen noch Zähne: Was genau sind Weichtiere, welche Tiere zählen dazu und wie leben sie? Das erklären wir dir kinderleicht.

Für Kinder erklärt: Was sind Weichtiere?

Weichtiere besitzen keine Knochen. Fasst man sie an, spürt man, dass sie sich tatsächlich durch und durch weich anfühlen, daher haben sie ihren Namen. Zu den Weichtieren zählen beispielsweise Schnecken, Muscheln, Tintenfische und Seeigel. Manche Weichtiere haben eine Schale als eine Art äußeres Skelett, wie zum Beispiel Muscheln oder Gehäuseschnecken.

Wie ist der Körper von Weichtieren aufgebaut?

Weichtiere – auch Mollusken genannt – gehören zu den wirbellosen Tieren. Es existieren ungefähr 129.000 Arten von Weichtieren. Sie unterteilen sich in die Gruppe der Schnecken, der Muscheln und der Kopffüßer. Sie alle haben gemeinsam, dass sie vier Körperregionen besitzen: Kopf, Fuß, Mantel und Eingeweidesack. Beim Fuß handelt es sich um einen starken Muskel, den die Tiere zur Fortbewegung oder zum Graben benutzen. Im Eingeweidesack befinden sich die inneren Organe. Der Mantel liegt um den Eingeweidesack herum und schützt die Organe. Bei manchen Weichtieren bildet er eine kalkhaltige Schale, zum Beispiel bei Muscheln oder bei Schnecken mit Gehäuse.

Tiere im Winter: Wer hält Winterschlaf, wer nicht?

Tiere im Winter: Wer hält Winterschlaf, wer nicht?
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Wie leben Weichtiere?

Weichtiere leben sowohl im Meer als auch in Seen und Flüssen oder an Land. Die meisten von ihnen zerkleinern ihre Nahrung mit einer sogenannten „Radula“, einer Raspelzunge. Dabei handelt es sich um eine mit vielen kleinen Zähnen bestückte Platte, mit der die Tiere ihre Nahrung klein reiben. Eine Ausnahme bilden Muscheln, die an Nahrung gelangen, indem sie das Wasser filtrieren.

Fazit

Weichtiere sind wirbellose Tiere, deren Körper sich in Kopf, Fuß, Mantel und Eingeweidesack unterteilt. Ihr Lebensraum befindet sich im Meer, im Süßwasser oder an Land. Manche Weichtiere besitzen eine kalkhaltige Schale, zum Beispiel Muscheln oder einige Schnecken. Insgesamt existieren von ihnen etwa 129.000 Arten. Weißt du auch, was Säugetiere sind?

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Pexels/Valeriia Miller

Na, hat dir "Was sind Weichtiere und welche Tiere gehören dazu?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: