Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wie entsteht Bienenwachs und wofür brauchen es die Bienen?

Wie entsteht Bienenwachs und wofür brauchen es die Bienen?

Kinderfragen

Aus ihm werden Kerzen hergestellt, es wird in der Kosmetik und als Möbelpflege eingesetzt – die Rede ist von Bienenwachs. Doch wie entsteht Bienenwachs eigentlich?

Kindgerecht erklärt: Wie entsteht Bienenwachs?

Bienenwachs wird seit je her vielfältig verwendet. Früher, als es noch kein elektrisches Licht gab, wurde Bienenwachs in Form von Kerzen als Beleuchtung genutzt. Ähnliche Kerzen werden heute zum Beispiel noch auf dem Weihnachtsmarkt angeboten. Das lustige gelbe Wabenmuster hast du sicher schon einmal gesehen. Doch wo kommt Bienenwachs her? Bienenwachs wird von Bienen produziert. Das brauchen sie für den Bau ihres Bienenstock. In ihren kleinen Körpern haben sie Organe, die aus ihrer Nahrung Wachs machen können. Das kneten sie dann zu Waben.

Wissen für Schulkinder: So entsteht Bienenwachs

Bei den gelben Kerzen mit den Waben handelt es sich um aufgerollte Bienenwaben, in denen zuvor Honig produziert wurde. Das Bienenwachs entsteht beim Bau der Waben in den Bienenstöcken. Die Honigbienen sondern das natürliche Wachs aus ihren Drüsen ab und formen und kneten es dann mit den sogenannten „Mundwerkzeugen“ zu Waben. Dabei geben sie auch noch etwas Spucke dazu. So produziert einen Bienenvolk innerhalb eines Jahres 0,5 bis 1,5 Kilogramm Bienenwachs.

Zu Beginn ist das Wachs übrigens weiß und klar. Doch durch die Aufnahme von Blütenpollen wird es immer gelblicher. In den Waben, die aus Bienenwachs bestehen, wird der dann Honig gelagert oder sie werden für Eier genutzt, aus denen neue Bienen schlüpfen. Wird der Honig später von einem Imker oder einer Imkerin aus den Waben geschleudert, können die Waben ebenfalls weiterverwendet werden.

Wie wird Bienenwachs verwendet?

Da Bienenwachs nicht schlecht wird, kann es immer wieder verwendet werden. Das machten sich schon die Menschen in der Frühzeit zu nutzen. Es wurde im Schlafzimmer und in Vorratskammern verwendet. Genauso fand es seinen Einsatz in Kirchen, Burgen und Klöstern. Zur Verwendung wurde es gern als Kerze genutzt, was heute noch immer der Fall ist. Die natürliche Lichtquelle konnte leicht hergestellt werden, wurde später im Mittelalter aber von Öllampen abgelöst. Heute wird das Bienenwachs häufig in Make Up verwendet. Es ist in Lippenstift und Cremes enthalten und schützt die Haut. Zusätzlich können Möbel und andere Oberflächen vor Wasser geschützt werden, da Bienenwachs wasserabweisende Eigenschaften besitzt.

10 überraschende Bienen-Fakten: Von A wie Akazienhonig bis Z wie Zucht

10 überraschende Bienen-Fakten: Von A wie Akazienhonig bis Z wie Zucht
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Fazit

Zwar hat sich die Verwendung von Bienenwachs etwas gewandelt, aber trotzdem wird es heute noch viel genutzt. Es entsteht auf natürliche Art und Weise. Bienen produzieren es beim Wabenbau ihrer Bienenstöcke. Verwendet wird es heute als Kerzen, in Kosmetik und Make Up oder als Möbelpolitur, da es wasserabweisende Eigenschaften besitzt. Es kann auch als Ersatz zum Bleigießen verwendet werden. Probier es aus!

Schulkind-Quiz: Bist du ein Überflieger in Sachkunde?

Bildquelle: Unsplash/Bianca Ackermann

Hat Dir "Wie entsteht Bienenwachs und wofür brauchen es die Bienen?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich