Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Bienen? Da sind Honig- und Wildbienen zuhause

Wo leben Bienen? Da sind Honig- und Wildbienen zuhause

Lebensraum

Wir sehen sie meistens durch die Luft fliegen, aber wo leben Bienen, wenn sie nicht gerade von unserem Eis naschen wollen? Wir verraten dir, wo Honig- und Wildbienen zu Hause sind.

Kindgerecht erklärt: Wo leben Bienen?

Um dir diese Frage zu beantworten, müssen wir zwei Bienenarten unterscheiden. Es gibt die Honigbiene und die Wildbiene. Wie ihr Name schon sagt, produziert die Honigbiene leckeren Honig für uns Menschen und ihren eigenen Nachwuchs. Diese Bienenart lebt im Bienenstock. Hier legt die Königin ihre Eier und die Arbeiterinnen kümmern sich um den Nachwuchs und den Honig. Wildbienen leben in der freien Natur. Auch hier legt die weibliche Biene ganz viele Eier. Aber nicht in einem Bienenstock, sondern in geeigneten Hohlräumen. Häufig benutzen sie hierfür Pflanzen, Schneckenhäusern oder morsches Holz. Manche Bienen graben auch Löcher in den Boden und legen dort ihre Eier ab.

Mehr Wissen für Kinder: Wie lange leben Bienen?

Hier schauen wir uns auch das Volk der Honigbienen als Erstes an. Dieses Volk besteht unter anderem aus einer Königin und vielen Arbeiterinnen. Die Königin sorgt im Bienenvolk, gemeinsam mit den Drohnen, für den Nachwuchs und wird zwischen zwei und sechs Jahren alt. Davon verbringt sie die meiste Zeit im Bienenstock und legt Eier. Die Arbeiterinnen werden ungefähr vier Wochen alt. In dieser kurzen Zeit übernehmen sie im Bienenstock verschiedene Aufgaben. Sie kümmern sich um die Larven, bauen neue Waben aus Bienenwachs und sammeln zum Schluss Nektar und Pollen. Wildbienen leben deutlich kürzer als ihre Artgenossen und meist alleine. Die Weibchen versuchen in vier bis sechs Wochen möglichst viele Brutwaben zu bauen und legen dort ihre Eier ab. Nach einem Jahr schlüpfen hieraus neue Wildbienen.

Du fragst dich, wie viele Blüten eine Honigbiene anfliegt? Erfahre es in unserer Bilderstrecke:

10 überraschende Bienen-Fakten: Von A wie Akazienhonig bis Z wie Zucht

10 überraschende Bienen-Fakten: Von A wie Akazienhonig bis Z wie Zucht
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Was gefährdet die Bienen?

Leider gibt es schon seit langer Zeit immer weniger Insekten, also auch Bienen. Wir Menschen brauchen immer mehr Platz zum Wohnen und bauen auf Flächen, auf denen vorher viele Pflanzen für Insekten standen. Wir können den Insekten aber eine Freude machen, indem wir mehr Blumen pflanzen, zum Beispiele diese neun bienenfreundlichen Pflanzen. Mit unserer DIY Idee, stellst du außerdem ganz einfach Samenbomben her, mit denen du den Tieren etwas Gutes tust. Und ein hübsches Geschenk für Oma oder Opa sind sie auch.

Fazit

Bienen leben, je nach ihrer Art im Bienenstock oder in der freien Natur. Hier bevorzugen sie Hohlräume in Pflanzen, Bäumen oder der Erde. Auch ein selbst gemachtes Insektenhotel auf dem Balkon oder im Garten bietet den kleinen Insekten ein neues Zuhause. Auch Hummeln verbreiten übrigens Pollen. Weißt du, wo sie leben?

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Unsplash/Scott Hogan

Na, hat dir "Wo leben Bienen? Da sind Honig- und Wildbienen zuhause" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich