Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Alpakas? Wissenswertes über die süßen Paarhufer

Wo leben Alpakas? Wissenswertes über die süßen Paarhufer

Kinderfragen

Alpakas liegen im Trend! Ob als Stofftier oder als Print: In allen erdenklichen Variationen sind die niedlichen Tiere präsent. Doch wo leben Alpakas eigentlich?

Kindgerecht erklärt: Wo leben Alpakas?

Alpakas haben in den letzten Jahren verstärkt Aufmerksamkeit bekommen. Die flauschigen Paarhufer gibt es mit hellem und dunklem Fell, großen Knopfaugen und immer freundlichem Gesichtsausdruck. Der Kopf und das Gesicht sind wahrscheinlich auch der Grund, warum Alpakas so gefragt sind: Sie sehen einfach niedlich aus. Doch fernab von Zoo und Streichelgehege leben Alpakas vorwiegend in Südamerika. Dort sind sie vorrangig in den Anden zu finden. Gezüchtet werden Alpakas in Peru, Bolivien und Chile. Allerdings nicht, weil sie so niedlich aussehen, sondern weil ihre Wolle sehr gefragt ist. Alpakas kann man scheren und aus der Wolle Kleidung, Taschen und Schuhe herstellen

Wissen für Schulkinder: Wie leben Alpakas?

Alpakas sind meist in den Anden beheimatet. Bei den Anden handelt es sich um die längste Gebirgskette auf der Erde und das höchste Gebirge von Asien. Da es im Gebirge auch einmal kalt werden kann, sind Alpakas optimal an das Klima und die Höhe angepasst. Grundsätzlich leben Alpakas in einer Gruppe, da es sich dabei um Herdentiere handelt. Sie sind sehr sozial, fressen nur Pflanzen und Gräser. Alpakas gehören zu den Kamelen und sind so groß wie Lamas. Anders als Kamele sind Alpakas nicht schnell unterwegs. Sie laufen sehr langsam, legen sich zwischendurch immer mal wieder hin, um sich auszuruhen. So kann eine Strecke von drei Kilometern ruhig einmal bis zu drei Stunden dauern. Da Alpakas zwischen 20 und 25 Jahren alt werden, sind sie gern gemütlich mit ihrer Herde unterwegs.

Ausgezeichnete Lernwebseiten für Kinder

Ausgezeichnete Lernwebseiten für Kinder
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Lohnt sich eine Alpaka-Wanderung?

Mittlerweile werden in vielen Teilen von Deutschland Alpaka-Wanderungen angeboten. Die Tiere werden häufig artgerecht auf Farmen gehalten und bekommen durch die Wanderungen einen kleinen Spaziergang. Grundsätzlich lohnt es sich, eine Alpaka-Wanderung zu machen. Für Kinder ist es ein toller Spaß, die Tiere an der Leine auf den Wanderwegen im Wald oder über Wiesen zu führen. Allerdings solltest du immer einberechnen, dass die Tiere vielleicht keine Lust haben, zu laufen. So kann es sein, dass sich ein Tier gleich nach dem Start wieder hinlegt. In so einem Moment wartest du mit deiner Familie, bis es weiterlaufen möchte. Wie schon erwähnt, sind Alpakas sehr gemütlich und haben es nicht eilig. Es kann also sein, dass du eine Tour buchst und in zwei Stunden gerade einmal einen Kilometer läufst. 

Fazit

Nun weißt du Bescheid, dass Alpakas vorwiegend in der Bergregion in den Anden Zuhause sind. In den Höhenlagen der Bergkette herrscht ein kaltes Klima, an das die Tiere optimal angepasst sind. Bei uns gibt es ebenfalls Alpakas, aber diese Exemplare werden speziell gezüchtet. Sie würden sich nicht von selbst in unserer Region ansiedeln. Wenn du erfahren möchtest, wo Affen leben oder wo das Eichhörnchen seinen Lebensraum hat, wird einen Blick in unsere lesenswerten Artikel.

Welchen Beruf wird dein Kind später ausüben?

Bildquelle: Unsplash.com / Alain Bonnardeaux

Na, hat dir "Wo leben Alpakas? Wissenswertes über die süßen Paarhufer" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich