Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Leoparden? Die Heimat der gemusterten Großkatzen

Wo leben Leoparden? Die Heimat der gemusterten Großkatzen

Kinderfragen

Das Muster dieser Großkatze ist besonders schön. Aber wo leben Leoparden? Die anpassungsfähigen Jäger sind in vielen Regionen heimisch. Erfahre hier mehr.

Kindgerecht erklärt: Wo leben Leoparden?

Der anmutige und starke Leopard fühlt sich in vielen Naturräumen wohl. Darum hat er auch ein besonders großes Verbreitungsgebiet. Vom Süden Afrikas über Arabien bis in viele Ecken Asiens ist er zuhause. Er mag trockene Savannen ebenso wie Regenwälder oder Halbwüsten. Er streift durch Berge und durch das Tiefland. Darum gibt es auch viele Unterarten des auffällig gemusterten Tieres. Wusstest du, dass der Leopard unter allen Katzen den weitläufigsten Lebensraum hat? Aber auch sein Verwandter der Tiger mag unterschiedliche Landschaften.

Willst du selbst mal wie ein Leopard aussehen? In der Bilderstrecke lernst du Schritt für Schritt, wie es geht:

Leopard schminken: Step-by-Step-Anleitung für eine Wildkatze

Leopard schminken: Step-by-Step-Anleitung für eine Wildkatze
Bilderstrecke starten (5 Bilder)

Leoparden – Wissen für Schulkinder

In vielen Regionen ist der Leopard inzwischen selten geworden. In Ländern wie der Türkei, China, Bangladesch, dem Oman oder in Palästina gibt es nur noch sehr wenige Exemplare. Leider werden die Tiere dort wahrscheinlich irgendwann aussterben. Nur in Indien in Asien und südlich der Wüste Sahara in Afrika leben noch viele dieser Großkatzen. In ihrem Lebensraum in Afrika tummeln sich auch Giraffen.

Welche Leopardenarten gibt es?

Da Leoparden so unterschiedliche Landschaften bewohnen, haben sich im Laufe der Zeit viele Unterarten gebildet. Insgesamt sind es ganze 27. Sie unterscheiden sich beispielsweise in der Art ihrer Musterung. So sind sie immer optimal getarnt. Beim Anschleichen in hohen Gräsern oder beim Lauern im Baum können andere Tiere sie kaum sehen. Sogar der schwarze Panther ist ein Leopard. Ein bestimmtes Gen ist für sein dunkles Fell verantwortlich. Der Schneeleopard hingegen ist zwar ein Verwandter, aber eine eigenständige Art.

Was können die Raubkatzen besonders gut?

Leoparden sind nicht nur gut im Tarnen und Anschleichen. Sie können auch sehr gut klettern und besonders hoch springen. Außerdem schwimmen sie gut und sogar gerne – das ist bei vielen anderen Katzen nicht der Fall. Und auch der Gehörsinn ist bei den Samtpfoten sehr gut ausgeprägt. Ein Leopard kann etwa fünf Mal besser hören als du. Ihre Verwandten, die Pumas, sind übrigens noch viel besser im Springen. Willst du auch wissen, wo Pumas leben? Wir haben die Antwort für dich.

Fazit

Leoparden haben immer noch ein großes Verbreitungsgebiet. Allerdings werden sie in vielen Regionen immer seltener. In Zukunft werden die Großkatzen in freier Wildbahn wahrscheinlich nur noch in wenigen Ländern heimisch sein. Geht es anderen großen Raubkatzen ebenso? Schau mal, wo ein Löwe lebt.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Pexels/Pixabay

Na, hat dir "Wo leben Leoparden? Die Heimat der gemusterten Großkatzen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich