Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Schlangen? So unterschiedlich sind ihre Lebensräume

Wo leben Schlangen? So unterschiedlich sind ihre Lebensräume

Kinderfragen

Auf der ganzen Welt gibt es rund 3.000 Schlangenarten. Doch wo leben Schlangen? Gruselst du dich eher vor ihnen oder findest du sie faszinierend?

Kindgerecht erklärt: Wo leben Schlangen?

Schlangen siehst du im Zoo oder in einem Terrarium im Zoofachgeschäft. Sie laufen dir eher selten in der freien Natur über den Weg und das, obwohl es auf der Welt über 3.000 Arten von ihnen gibt. Schlangen können ganz unterschiedlich aussehen. Mit ihren unterschiedlichen Farben und ihrer Größe passen sie sich ihren Lebensräumen sehr gut an. Dabei sind die kleinsten Schlangen nur zehn Zentimeter groß, wohingegen die größte Schlange bis zu acht Meter groß werden kann. Auch in Deutschland leben einige von ihnen, allerdings sind sie sehr scheu. Dass du beim Waldspaziergang eine Schlange entdeckst, ist eher unwahrscheinlich. Schlangen leben zurückgezogen in den Gebieten, die sie sich ausgesucht haben. So leben Schlangen in der Wüste, aber auch im Dschungel. Sie sind auf Äckern, auf Feldern und in Seen zuhause. Einige haben sich sogar im Meer angesiedelt. 

Wissen für Schulkinder: Wie ist die Lebensweise der Schlangen?

Schlangen leben fast immer allein. Manche von ihnen sind am Tag, andere in der Nacht aktiv. Da Schlangen sehr gut kriechen können, sind sie viel unterwegs. Sie können sich über den Boden schlängeln, sich aber auch in Baumkronen niederlassen und sogar schwimmen. Seeschlangen können beispielsweise bis zu eine Stunde tauchen und lassen sich deswegen in nassen Gebieten nieder. Die einzige Regionen, in der du Schlangen nicht finden wirst, sind die Arktis und Antarktis. Dort, wo der Boden das ganze Jahr gefroren ist, haben sie keine Möglichkeit zu überleben. Heißes Wetter finden sie aber angenehm. Viele Schlangenarten wie die Wüsten-Hornviper oder amerikanische Klapperschlangen leben deswegen in der Wüste oder in angrenzenden Gebieten. Im Dschungel können sie gut versteckt zwischen Baumkronen, Lianen und großen Blättern überleben. Wenn sie in Gebieten von Feldern und Äckern beheimatet sind, verkriechen sie sich gern in sichere Erdlöcher und halten sich vorwiegend auf dem Boden auf. 

Welche Schlangen gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es nur einige wenige Schlangenarten. Zu finden sind in unseren Wäldern, Äckern, Seen und Feldern zum Beispiel die Ringelnatter, die Schlingnatter, die Würfelnatter oder die Äskulapnatter. Die einzigen beiden Giftschlangen sind die Kreuzotter und die Aspisviper. Für Menschen ist deren Gift aber nicht sehr gefährlich. Den Winter in Deutschland überstehen Schlangen gut. Sie verstecken sich und fallen in Kältestarre. Wird es wieder wärmer, erwachen sie wieder.

Die fallen immer wieder neue Fragen ein? Vielleicht können die Bücher dieser Bilderstrecke ein paar Antworten liefern:

Schwierige Kinderfragen über Gott und die Welt

Schwierige Kinderfragen über Gott und die Welt
Bilderstrecke starten (22 Bilder)

Fazit

Nun weißt du Bescheid, wo Schlangen ihren Lebensraum haben. Häufig werden sie in warmen Gebieten angetroffen. In Wüsten und an deren Rändern leben sie besonders gern. Bei uns sind nur ein paar Schlangen zuhause, sodass du keine Angst bei einem Waldspaziergang haben solltest. Wenn du wissen möchtest, wo Kamele zuhause sind oder wo Giraffen leben, schau dir weitere Artikel an.

Ist dein Kind schon reif für die Schule?

Bildquelle: Unsplash.com / David Clode

Hat Dir "Wo leben Schlangen? So unterschiedlich sind ihre Lebensräume" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich