Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Bloggerin Carmushka ist Mama einer Tochter geworden

Süßes Foto

Bloggerin Carmushka ist Mama einer Tochter geworden

Kurz nachdem sie in den Mutterschutz eingestiegen ist, wurde es ruhig um Influencerin Carmen Kroll alias Carmushka. Jetzt wissen die Fans auch, warum: Die Bloggerin hat ihr Baby zur Welt gebracht.

"Ein Wunder ist geboren"

Ende letzten Jahres noch wurde ihr gesagt, dass es für sie und ihren Mann Niclas schwer sein würde, ein Baby zu bekommen. Wenige Wochen später überraschte sie mit ihrer Schwangerschafts-Nachricht, an die sie selbst kaum glauben konnte. Nun ist das kleine Wunder tatsächlich auf der Welt und die Bloggerin postet dieses süße Foto beim Stillen des kleinen Mädchens. Den Namen der Kleinen und Details zur Geburt hat sie jedoch noch nicht verraten.

Diese Fotos zeigen, wie wunderschön stillende Frauen sind

Diese Fotos zeigen, wie wunderschön stillende Frauen sind
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Ehrliche Worte über unbequeme Schwangerschaft

Carmens Schwangerschaft platzte laut ihren eigenen Worten in ihr Leben, als sie gar nicht damit rechnete. Am Anfang fühlte sie sich auch nicht so gut, mit all ihren widerstreitenden Gefühlen ging sie aber sehr offen um. Auf ihrem Blog beschrieb sie, wie sie anfangs von starker Übelkeit und anderen Schmerzen geplagt wurde und auch an Schwangerschaftsdepressionen litt. Zu diesen negativen Gefühlen bekennen sich Instagrammerinnen selten, denn eine Schwangere müsse ja scheinbar immer auf Wolke sieben schweben.

Ihre Fans schätzen ihre Ehrlichkeit und dass sie zwischendurch neben hübschen Babybauchfotos auch mal zugab, dass sie sich so gar nicht wohlfühle in ihrem Körper. Zudem konnte sie anfangs ihre Schwangerschaft noch nicht so recht genießen und machte sich einige Sorgen, ob sie dies verdient hätte und es dem Baby auch gut gehen würde. Diese Gefühle machten ihr Angst und sie fühlte sich ganz schlecht, weil man sie für undankbar gegenüber dem entstehenden Leben in ihr halten könnte.

Jede Schwangerschaft und Geburt ist ganz persönlich und individuell

Die zahlreichen schönen Fotos und Bilder, die viele Influencerinnen von sich während der Schwangerschaft und nach der Geburt teilen, erzeugen einen gewissen Anspruch, dass es so sein müsse. Dabei empfindet jede Frau das vollkommen anders. Negative Töne oder dunkle Gedanken werden da selten laut. Jüngst überraschte auch frisch gebackene Mama und Ex-GNTM-Model Fiona Erdmann mit einem ehrlichen Statement, dass es ihr im Wochenbett nicht so rosig ginge und alles ganz schön herausfordernd sei.

Solche offenen Worte sind wichtig, da es eben vielen Frauen in den ersten Tagen nach der Geburt so geht und nicht alles nur toll ist. Gezeigt werden natürlich meist nur die schönen Seiten, niedliche Babyfotos und die unsagbare Freude über das neue Leben. Doch keine Mama sollte denken, dass nicht auch ein Model oder eine Influencerin jeden Tag nur mit einem Grinsen aufwacht und nicht auch dieselben Probleme hätte wie jede Schwangere oder Neu-Mama.

 

Bildquelle: Getty Images/Andreas Rentz

Hat Dir "Bloggerin Carmushka ist Mama einer Tochter geworden" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich