Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. Veilchenwurzel: Natürliche Hilfe beim Zahnen?

Neue Zähne

Veilchenwurzel: Natürliche Hilfe beim Zahnen?

Cute baby laughing and showing his first teeth
© Bildquelle: Getty Images/oneblink-cj

Bei manchen Baby scheinen die Zähne ja nur so heraus zu ploppen. Gerade war noch nichts und schwupps – ein neuer Zahn. Andere haben dagegen wirklich zu kämpfen. Schlaflose Nächte, große Schmerzen. Doch zum Glück gibt es probate Mittel, wie du deinem Baby beim Zahnen helfen kannst. Eines davon ist die Veilchenwurzel

Das Kurioseste zuerst: Die Veilchenwurzel stammt weder vom Veilchen, noch ist es eine Wurzel. Dennoch: Die Veilchenwurzel wird seit Jahrhunderten wegen ihrer betäubenden Wirkung als Hausmittel bei Schmerzen angewendet. Sie wird aus dem Sprossystem der Schwertlilie gewonnen. Den Namen hat die natürliche Zahnungshilfge wohl aufgrund ihres leichten Veilchen-Dufts bekommen. 

Wie wirkt die Veilchenwurzel beim Zahnen?

Wenn Babys die ersten Zähne bekommen, wollen sie ständig auf etwas herumkauen und beißen. Jetzt könnt ihr ihm die Veilchenwurzel anbieten. Sie enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe ohne chemische Beimischungen und wirkt gleich auf deierlei Arten:

  • Das Kauen massiert das schmerzende Zahnfleisch.
  • Zusätzlich werden ätherische Öle freigesetzt, die leicht kühlen und betäuben.
  • Zarter Veilchenduft beruhigt und tröstet
Anzeige

Wie wird die Veilchenwurzel angewendet?

Im Grunde ist es ganz einfach: Lasst das Baby auf der Wurzel herumkauen. Wichtig ist jedoch, dass die Wurzel an einem Band, einer Schnullerkette oder einem Kuscheltier befestigt ist, damit dein Baby sie besser halten kann. Gebt dem Baby die Wurzel in die Hand, es wird sie wahrscheinlich direkt in den Mund stecken und darauf rumkauen. Ihr könnt ihm am Anfang noch beim Halten helfen, damit die Wurzel nicht auf den Boden fällt. Bald wird es verstehen, dass ihm die Kauhilfe gut tut!

Wichtig

* Das Baby sollte nicht länger als zehn Minuten am Stück auf der Wurzel kauen.
* Ihr solltet es dabei immer im Blick behalten.
* Untersucht die Wurzel zudem nach jedem Gebrauch auf Brüchigkeit, damit sich dein Baby auf keinen Fall verschlucken kann.
* Auch Hygiene ist wichtig: Die Wurzel sollte nach jeder Anwendung gut abgespült werden und einmal komplett durchtrocknen, damit sie nicht zur Keimschleuder wird.

Hilft eine Veilchenwurzel immer beim Zahnen?

Ob es sinnvoll ist, eine Veilchenwurzel zu kaufen, muss am Ende jede Mutter / jeder Vater für sich entscheiden. Hier hilft nur Ausprobieren. Denn wie so oft bei Baby-Gadgets gilt: Die einen schwören drauf, bei anderen scheint die Wurzel nicht zu helfen.

Für eine Veilchenwurzel spricht, dass:

  • die Veilchenwurze aus ausschließlich natürlichen Inhaltsstoffe ohne chemische Beimischungen besteht
  • sie dadurch bei hygienischem Umgang keine schädlichen Nebenwirkungen auslösen kann.
  • sie durch Kauen und Speichel die richtige Konsistenz bekommt, auf der Babys gut herumkauen können.
  • sie verursacht keinen Müll und kann später einfach im Biomüll oder dem Kompost entsorgt werden. 

Bedenken gegenüber der Veilchenwurzel könnten sein,

  •  dass die durchgekaute Veilchenwurzel unhygienisch sein könnte. Durch den Speichel wird sie feucht und warm, was ein ideales Klima für Bakterien ist.

Wo kann ich eine Veilchenwurzel kaufen?

Ihr bekommt sie in vielen Drogerien, Apotheken oder auch zum Beispiel in der online Apotheke Aponeo.

Veilchenwurzel Zahnbeiß für Kinder, 1 St

Veilchenwurzel Zahnbeiß für Kinder, 1 St

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.04.2024 22:43 Uhr

Wie lange ist eine Veilchenwurzel haltbar?

Theoretisch kannst du die Veilchenwurzel immer wieder geben, bis alle Zähne deines Babys da sind. Sie kann bei guter Pflege also rund zwei bis drei Jahre überstehen. Aus hygienischen Gründen empfiehlt es sich aber, die Wurzel ab und zu mal durch eine neue zu ersetzen. Je besser du die Kauhilfe pflegst, desto länger könnt ihr sie aber benutzen.

Anzeige

So bleibt die Veilchenwurzel länger haltbar

Die neu gekaufte Wurzel kannst du zunächst einmal einfrieren und so mögliche Keime abtöten. Abkochen solltest du sie vor dem ersten Benutzen nicht, du könntest dabei die ätherischen Öle herauskochen und damit die Wirkung beeinträchtigen.

Nach der Anwendung sollte die Wurzel ebensowenig abgekocht werden. Es reicht, wenn du sie unter kühlem, fließendem Wasser abspülst. Wird die Wurzel nach einiger Zeit dunkel verfärbt, ist das kein Grund zur Sorge. Das ist normal und unbedenklich bei einem Naturprodukt. Lasse die Veilchenwurzel nach dem Waschen unbedingt gut trocknen, damit sich kein Schimmel bildet. Am besten hängst du sie dazu an ihrem Band auf.

Welche Gefahren muss ich beachten?

Natürlich ist die Wurzel selbst nicht gefährlich für dein Baby. Auch Zahnärzte haben bei der Verwendung keine Bedenken. Es gibt aber ein paar Kleinigkeiten, die du beachten solltest: 

  • Wenn dein Baby schon ein paar Zähnchen hat und die Wurzel oft benutzt und brüchig ist, kann es passieren, dass es Stückchen von der Wurzel abbeißt und sich daran verschluckt. Ersetze die Kauhilfe daher rechtzeitig durch eine neue.
  • Ebenso könnte die ganze Wurzel zu tief in den Hals rutschen. Deshalb solltest du immer in der Nähe bleiben, wenn dein Kind mit der Wurzel beschäftigt ist.
  • Auch sollte die Wurzel darum immer an einer Kordel, dem Schnullerband oder ähnlichem befestigt sein.
  • Die Wurzel muss nach jeder Anwendung gut abgespült und durchgetrocknen werden, sonst wird's eklig.

Alternative Zahnungshilfen

Neben der Veilchenwurzel gibt es natürlich noch eine Menge anderer Zahnungshilfen und Mittelchen, die Babys helfen. Kühlen ist immer gut. Gib deinem Baby einen feuchten Waschlappen zum herumkauen. Er wirkt gleichzeitig entzündungshemmend, wenn er in Kamillentee getaucht wurde. Und dann gibt es natürlich zahlreiche Beißringe und Spielzeug, auf dem nach Herzenslust herumgekaut werden kann.

Micky Moses

Ich würd's wieder tun

Meine Kinder haben beide beim Zahnen Veilchenwurzeln bekommen. Ob's geholfen hat oder nicht, kann ich nicht sagen. Immerhin hatte ich das Gefühl, dass ich ihnen ein wenig Linderung verschaffen kann. So hat es wenigstens mir geholfen. Da die Dinger nicht viel kosten und kaum Müll machen, hat's wahrscheinlich also auch nicht geschadet. 

Micky Moses
Anzeige

Quellen: Zahnarzt Experten, Pharma-Wiki

Zahn-Quiz: Was weißt du übers Zahnen, Milchzähne und Co.?

Hat dir "Veilchenwurzel: Natürliche Hilfe beim Zahnen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.