Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Eltern
  4. Sex & Familienplanung
  5. Safer Sex: So schützt ihr euch vor sexuell übertragbaren Krankheiten

Aufgepasst

Safer Sex: So schützt ihr euch vor sexuell übertragbaren Krankheiten

© Unsplash/We vibe Toys
Anzeige

Am 1. Dezember ist der Welt-AIDS-Tag. Um eine Infektion mit HIV zu vermeiden, sollte man unbedingt auf die richtige Verhütung achten. Aber auch zum Schutz vor anderen sexuell übertragbaren Krankheiten sowie einer ungewollten Schwangerschaft spielt Verhütung eine große Rolle. Das sollte man über das Thema "Safer Sex" wissen.

Safer Sex zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten

Safer Sex ist ein Thema, mit dem wir uns unbedingt auseinandersetzen sollten, um uns vor Infektionen und einer ungewollten Schwangerschaft zu schützen. Das ist vor allem zu Beginn einer Beziehung, bei One Night Stands oder einer Freundschaft Plus der Fall. Sexuell übertragbare Krankheiten (STI) werden durch verschiedene Erreger verursacht:

  • Chlamydien, Gonorrhö und Syphilis durch Bakterien
  • HIV (Humanes Immundefizienz Virus)
  • Hepatitis-B-Virus (HBV)
  • Herpes-Viren
  • Humane Papillomviren (HPV)
  • Pilze (z.B. vaginale Pilzinfektion)
  • Parasiten (z.B. Trichomonaden)
  • Gliederfüßler (z.B. Filzläuse/Krätzmilben)

Safer Sex mit Kondom

Das Kondom für den Mann

Sexuell übertragbare Krankheiten werden, wie der Name schon verrät, vor allem durch Geschlechtsverkehr übertragen. Wer sich beispielsweise auf einen One Night Stand einlässt oder aber auch einen Partner hat, der mit HIV infiziert ist, schützt sich oft mit einem Kondom. Denn genau darum geht es beim Safer Sex: Es bedeutet, einen Austausch von Körperflüssigkeiten wie Sperma zu vermeiden, damit diese nicht in den eigenen Körper gelangen.

Das richtige Kondom zu finden, ist nicht immer ganz leicht, aber durch die vielen verschiedenen Größen findet jeder Mann das passende. Doch auch dann gibt es bei der Verwendung von Kondomen noch ein paar Dinge zu beachten, denn sonst ist der Safer Sex gar nicht safe!

  • Auch Kondome können schlecht werden und ablaufen. Deshalb immer auf das Haltbarkeitsdatum schauen, dann klappt es mit dem Safer Sex.
  • Jedes Kondom sollte das CE-Kennzeichen und eine DIN-Prüfnummer haben. Erst dann ist die Qualität wirklich geprüft.
  • Kondompackungen vorsichtig öffnen und keine scharfen Gegenstände verwenden!
  • Doppelt hält besser? Nein! Nicht zwei Kondome übereinander streifen. Das sorgt nicht für doppelten, sondern für halben Schutz. Die Kondome können aneinander reiben und dadurch abrutschen oder kaputtgehen.
  • Keine fettigen Produkte wie Massageöl oder Vaseline als Gleitgel verwenden. Dadurch kann das Kondom reißen. Außerdem gehören diese Mittel nicht in den Körper.
  • Gleitmittel niemals unter dem Kondom auftragen.

Kondome könnt ihr beispielsweise auf eis.de bestellen.

Das Kondom für die Frau

Neben dem Kondom für Männer gibt es auch Femidome. Bei dem Kondom für die Frau, das auf einer Seite geschlossen und auf der anderen offen ist, handelt es sich um einen hauchdünnen schlauchartigen Verhütungsschutz, der vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt wird. An den beiden Enden sind bewegliche Ringe angebracht. Während der vordere Ring außerhalb der Scheide liegt, befindet sich der andere vor dem Muttermund. Femidome können auch für den Analverkehr genutzt werden.

Frauenkondom "Femidom" (latexfrei) 6x3 Stück
Frauenkondom "Femidom" (latexfrei) 6x3 Stück
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.12.2022 03:25 Uhr

Safer Sex geht auch oral!

Auch beim Oralsex werden Körperflüssigkeiten wie Sperma oder der Vaginalschleim ausgetauscht. Laut der Deutschen Aidshilfe besteht dabei zwar ein geringes Risiko einer Ansteckung mit HIV, doch hier gilt: Besser Vorsicht als Nachsicht. Es gibt also auch beim Oralsex die Möglichkeit, sich und den Partner oder die Partnerin zu schützen:

  • Beim Safer Sex ein Kondom benutzen! Ja, auch beim Oralsex sollte man ein Kondom nutzen. Auch wenn das nicht so stimulierend ist wie ohne – das Sperma kann so nicht in den Mund gelangen!
  • Die Deutsche Aidshilfe rät auch zu der Variante "Früh rausziehen". Viele kennen es vom vaginalen Geschlechtsverkehr, wenn der Mann den Penis kurz vor dem Orgasmus herauszieht. Auch das ist möglich, um Safer Sex auch oral zu ermöglichen. Sollte doch einmal Sperma in den Mund kommen, sollte dieser mit Wasser ausgespült werden.

Beim Oralsex wird aber nicht nur der Mann, sondern häufig die Frau oral befriedigt. Die Deutsche Aidshilfe gibt dabei Entwarnung! Eine Ansteckungsgefahr mit HIV besteht dabei nicht, da die Scheidenflüssigkeit, die schließlich in den Mund gelangt, zu wenig HI-Viren enthält. Auch Menstruationsblut stellt keine Gefahr dar.

Du siehst, Safer Sex ist auf verschiedenen Wegen möglich und jeder kann sich und andere schützen. Wenn ihr euch für eine Verhütungsmethode entschieden habt, kann der Spaß auch schon direkt beginnen. Wie wäre es mit einem dieser fünf Orte?

5 außergewöhnliche Orte für Sex Abonniere uns
auf YouTube

Du möchtest dich mal wieder so richtig vergnügen und etwas Neues ausprobieren? Teste dich und finde heraus, welches Sexspielzeug du ausprobieren solltest:

Test: Welches Sexspielzeug passt zu dir?