Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Erkältung oder Corona? Bei diesen Symptomen sollte eure Familie zu Hause bleiben

Schule, Kita & Job

Erkältung oder Corona? Bei diesen Symptomen sollte eure Familie zu Hause bleiben

Die Corona-Fallzahlen steigen allerorts und überall wird gehustet und geniest. Wie unterscheiden wir jetzt, ob unsere Kinder oder wir selbst eine normale Erkältung haben oder es Corona sein könnte? Das Bundesgesundheitsministerium macht da genaue Angaben, dennoch ist es gar nich so einfach abzugrenzen.

Wie sich Grippe, Erkältung und Corona unterscheiden

Bei vielen Patienten äußerte sich eine Corona-Infektion vor allem in Symptomen wie Husten und plötzlichem Fieber. Doch als Eltern wissen wir, dass Kinder auch bei Erkältungs- oder typischen Kinderkrankheiten häufig Fieber bekommen. Es ist daher in der Erkältungszeit, die uns jetzt mit dem beginnenden Herbst bevorsteht, sehr schwierig für uns Eltern dies abzuwägen. Bin ich zu panisch oder nicht panisch genug? Schließlich will man das Richtige tun und auch keinen Weiteren anstecken.

Eine richtige Grippe unterscheidet sich stark von einer Erkältung. Doch welche Symptome deuten auf eine mögliche Corona-Infektion hin? Diese Tabelle des Bundesgesundheitsministeriums soll euch helfen, dies besser einschätzen zu können.

xxxx = häufig
xxx = wenig
xx= manchmal
x = selten

Symptom Covid-19 Erkältung Grippe
Fieber xxxx x xxxx
Müdigkeit xx xx xxxx
Husten xxxx xxx xxxx
Niesen - xxxx -
Gliederschmerzen xx xxxx xxxx
Schnupfen x xxxx xx
Halsschmerzen xx xxxx xx
Durchfall x - xx (bei Kindern)
Kopfschmerzen xx x xxxx
Kurzatmigkeit xx - -
Augenjucken - - -

Wenn ihr also Husten, Schnupfen, Hals- und Gliederschmerzen habt, dann ist eine typische Erkältung sehr wahrscheinlich. Kleine Kinder bekommen ja häufig dann Fieber hinzu. Ob das auch Corona sein könnte, hängt auch davon ab, wo ihr euch bewegt habt. Mit welchen Menschen wart ihr in Kontakt bzw. wart ihr auf Reisen oder auf einer Veranstaltung mit vielen Menschen?

Ihr solltet zunächst unbedingt Ruhe bewahren und dann am besten immer telefonisch euren Hausarzt oder Kinderarzt kontaktieren. Aktuell wird darum gebeten, dass ihr nicht einfach in die Praxis geht, sondern vorher einmal anruft. Wenn es dem Kind dann sehr schlecht geht, dann ist ein Arztbesuch natürlich sofort notwendig. Ihr könnt auch vorerst eure Symptome im Covid-Guide abklopfen. Dieser ersetzt jedoch keinen Arztbesuch und kann keine Diagnose stellen.

Infrarot Thermometer Kontaktlos JOYSKY Medical, Geeignet für Babys, Kinder und Erwachsenen mit sofortiger Ablesung

Infrarot Thermometer Kontaktlos JOYSKY Medical, Geeignet für Babys, Kinder und Erwachsenen mit sofortiger Ablesung

Was tun, wenn die Kinder sich krank fühlen?

Wenn euer Kind Husten und Schnupfen entwickelt, dann ist es zunächst ratsam, das Ganze zu beobachten. Ob es in Kita und Schule gehen kann, hängt sicherlich auch davon ab, wie es sich fühlt. Wichtig ist, dass ihr handelt, sobald Fieber dazu kommt. Dann solltet ihr das Kind auf jeden Fall einmal beim Arzt vorstellen, vor allem wenn das Fieber nach einem Tag trotz Zäpfchen weiterhin sehr hoch ist. Ruft dazu vorher aber unbedingt, wie schon erwähnt, in der Kinderarztpraxis an und schildert die Symptome. Manche Praxen isolieren Patientinnen und Patienten mit potentiell ansteckenden Krankheiten auch in einem extra Raum.

Euer Arzt wird nach einer genauen Anamnese dann entscheiden, ob ein Corona-Test gemacht werden sollte. Dafür solltet ihr ihm auch sagen, wo ihr euch bzw. das Kind sich aufgehalten hat, damit auch er einschätzen kann, wie hoch das Risiko ist. Corona-Anzeichen können laut RKI auch erst nach 14 Tagen auftreten. Daher solltet ihre Krankheitssymptome immer genau beobachten und vielleicht auch notieren, wann ihr wo wart. Oder ihr nutzt die Corona-Warn-App.

Wenn ihr oder eure Kinder zu einer Corona-Risikogruppe gehören, ist natürlich immer besondere Vorsicht geboten. In diesem Fall solltet ihr immer mit eurem Arzt direkt telefonisch Kontakt aufnehmen.

Bei diesen Symptomen sollten eure Kinder zu Hause bleiben

Die Regierungen der einzelnen Bundesländern haben inzwischen konkrete Leitlinien veröffentlicht, ab wann ein Kind mit Krankheitssymptomen zur Kita oder Schule darf. Demnach gilt für viele Bundesländer, dass ein Kind mit Husten oder Schnupfen in die Schule darf. Wenn es sich dabei jedoch unwohl fühlt, sollte es besser einen Tag zu Hause bleiben. Kommen dann keine weiteren Symptome hinzu, darf es in seine Betreuungseinrichtung gehen. Sobald aber Fieber hinzukommt, muss das Kind zu Hause bleiben. Dann ist auch Arztbesuch angeraten.

Quelle: 116117.de, Bundesgesundheitsministerium

Katja Nauck
Das sagtKatja Nauck:

Mein Fazit

Es ist gerade für uns Familien mehr als schwierig. Meine kleine Tochter (unter 2 Jahren) hat aktuell alle 4 Wochen Husten und Schnupfen. Wir sind also immer vorsichtig und beobachten das gut.  Überall in Kita oder beim Einkaufen wird wieder vermehrt gehustet und geniest. Generell bin ich vorsichtig im Umgang mit anderen und denke, dass es schon hilft, wenn wir alle die AHA-Regeln weiter einhalten.

Doch jetzt in Panik zu verfallen, wenn bestimmten Symptome auftauchen, hilft uns und auch den Ärzten nicht weiter, die dann mit vollen Praxen zu kämpfen haben. Es ist eine sehr individuelle Sache, selbst Ärzte können nicht gleich nach einer Untersuchung sagen, ob der Patient eventuell Corona haben könnte. Auch sie müssen das gut abwägen und im Zweifel einen Test empfehlen. Sprecht dazu am besten immer mit eurem Arzt oder ruft bei Fragen die Corona-Nummer der kassenärztlichen Vereinigung an: 116117. Dort wird euch kostenlos geholfen.

Bildquelle: Getty Images/evgenyatamanenko

Galerien

Lies auch

Teste dich