Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Vegan essen bei IKEA: Diese pflanzlichen Optionen gibt es

Köttbullar & Co.

Vegan essen bei IKEA: Diese pflanzlichen Optionen gibt es

© IKEA Deutschland/André Grohe
Anzeige

Vegan bei Ikea? Vom veganen Köttbullar bis zum Softeis ohne Milch hat Ikea ein breites Angebot. Das bietet das schwedische Möbelhaus jetzt für Veganer*innen an.

Vegan bei IKEA: Köttbullar & Hot Dog

Zum IKEA-Besuch gehört für die meisten Menschen auch ein Abstecher ins Restaurant des Möbelhauses, um den Klassiker Köttbullar, kleine Fleischbällchen mit Pommes oder Kartoffelbrei und Preiselbeeren, zu essen. Seit einiger Zeit gibt es das Gericht auch in veganer Variante. Die Fleischbällchen nennen sich dabei Plantbullar und bestehen aus einer Kombination aus Erbsenprotein, Hafer, Äpfeln und Kartoffeln. Geht es um den Geschmack, betonte IKEA bei der Einführung der Bällchen im Juli 2020: „Wir bieten unseren Kunden mit dem neuen pflanzlichen Bällchen ein Produkt an, das geschmacklich selbst überzeugte Fleischesser ansprechen wird."

Aber nicht nur im IKEA-Restaurant können Besucher*innen vegan essen, sondern auch nach dem Einkauf, im Bistro hinter der Kasse. Inzwischen gibt es den beliebten IKEA-Hot Dog nämlich auch in rein pflanzlich mit einem Gemüsewürstchen, Rotkohl und Röstzwiebeln.

Unser Ziel bei IKEA ist es, bis 2030 klimapositiv zu werden. Einer der Bausteine unserer Strategie ist es, verstärkt auf pflanzenbasierte Lebensmittel und Gerichte mit geringerer Umweltauswirkung zu setzen und zugleich zu zeigen, dass eine gesunde und nachhaltige Ernährung einfach und günstig sein kann.

Tanja Schramm, Country Food Manager Ikea

Vegan bei IKEA: Diese Optionen gibt es

Neben veganem Köttbullar oder dem pflanzlichen Hot Dog gibt es bei IKEA aber noch weitere vegane Optionen. Ein Überblick:

Im IKEA-Restaurant

  • veganes Köttbullar (PLANTBULLAR) (auch mit Süßkartoffelpüree)
  • Kichererbsencurry mit Wildreis
  • Veganer Kinderteller mit Elchnudeln und Tomatensoße
  • Kichererbsensalat
  • Müsli Frukost - Haferjogurt mit Smoothiemix, Müsli und Beeren
  • ab und zu gibt es auch vegane Desserts, z. B. Schokomousse

Beim Imbiss hinter der Kasse

  • Veganer Hotdog
  • Veganes Softeis
  • Wrap mit veggi Hotdog und Humus

Vegane Lebensmittel aus dem IKEA-Schwedenshop

  • HUVUDROLL Vegane Gemüsebällchen aus der Tiefkühltruhe
  • HUVUDROLL Proteinbällchen
  • KORVMOJ Gemüsewürstchen
  • LÄTTLAGAT Fertiggericht aus Proteinbällchen mit Kartoffelpüree
  • VÄRLDSKLOK pflanzliches Hack
  • PIZZABITAR Pizzastück
  • BÄSTISAR Pasta in Elchform
  • Munsbit-Hafersmoothies und Nussmischungen
  • FESTLIGT Kartoffelchips gesalzen
  • SJÖRAPPORT veganer Kaviarersatz aus Seetang
  • Hafermilch
  • FRUKTSTUND tiefgefrorenes Obst, Beeren und Gemüse zur Smoothieherstellung
  • Knäckebrot FLERKORN und RÄG
  • KAKOR HAVRE Haferkekse
  • KEX Vollkornkekse
  • verschiedene Fruchtgummis (gekennzeichnet)

Es gibt übrigens jede Menge Produkte, die vegan sind, ohne dass es explizit draufsteht – auch für Kinder. Unsere Liste mit 200 zufällig veganen Produkten aus dem Supermarkt macht den deinen veganen Einkauf leichter und leckerer. Und falls du bei veganen Ersatzprodukten immer denkst: "Nein, danke. Da ist mir zu viel Chemiekram drin!" probiere doch unsere selbstgemachten Alternativen zu den beliebtesten veganen Fertigprodukten. Soooo lecker! Und falls du dich als vegane Schwangere fragst, ob du dein Kind vegan ernähren kannst – wir haben dazu eine Ernährungsexpertin befragt.

Ihr habt Lust auf einen schnellen, veganen Snack? Im Video findet ihr drei verschiedene Ideen:

Euer Veganuary: 3 einfache, vegane Snacks Abonniere uns
auf YouTube

 

Na, hat dir "Vegan essen bei IKEA: Diese pflanzlichen Optionen gibt es" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.