Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Veganes Hack im Test: Dieses beliebte Veggie-Hack ist mit Mineralöl verunreinigt

Veganes Hack im Test: Dieses beliebte Veggie-Hack ist mit Mineralöl verunreinigt

Laut Öko-Test

Veganes Hackfleisch ist nicht nur bei Veganer*innen richtig im Trend. Auf dem Markt gibt es inzwischen eine Vielzahl an fleischlosen Hackalternativen. Doch sind diese alle gesund? Öko-Test hat über 20 Veggie-Hackfleisch-Produkte verglichen und kommt zu einem eher ernüchternden Ergebnis.

Nur vier vegane Hackfleischprodukte sind empfehlenswert

Fleischloses Hackfleisch ist eine super tierschonende Alternative und eignet sich gut für Pasta- und Pfannengerichte oder Burger. Doch ist es auch gesund? Das Verbrauchermagazin Öko-Test ist dem auf den Grund gegangen und hat 19 vegane und ein vegetarisches Hackfleisch ins Labor geschickt. Untersucht wurde es auf den natürlichen Geschmack, Nährwerte und Inhaltsstoffe.

Im Ergebnis hält Öko-Test nur vier von den 20 verglichenen Veggie-Hackfleischsorten für empfehlenswert und vergibt die Note "gut". Bestnote erhält leider gar keines der Produkte. Das ist ernüchternd für alle, die aus Liebe zum Tier auf die vegane oder vegetarische Fleischvariante umgestiegen sind. Doch woran liegt es?

Zu viel Mineralöl, zu salzig oder fettig und zu viele unnötige Zusatzstoffe

Getestet wurde das vegane Hackfleisch im Labor auf Belastungen mit Mineralölen oder dem Pestizid Glyphosat. Zudem wurden auch Fett- und Salzgehalte und das Vorhandensein unnötiger Inhaltsstoffe wie Konservierungsstoffe oder gentechnisch veränderte Organismen untersucht. 16 von 20 getesteten Produkten seien vor allem hinsichtlich dem Vorkommen von Mineralöl bedenklich. Zudem wurde bei fast der Hälfte ein deutlich zu hoher Salzgehalt festgestellt. Leider steckten in manchen auch unnötige künstliche Aromen und in einem ein Verdickungsmittel, das ein unnötiges Gesundheitsrisiko darstellt.

Diese Veggie-Hackmarke vom Discounter ist durchgefallen

Im Test mit "ungenügend" also dem schlechtesten Ergebnis wurden u.a. das Wonder Hack von Aldi Nord und Süd bewertet. Der fleischlose Hackersatz von Aldi wirbt mit den Slogans "100% Genuss " und "Reich an Proteinen". Die Sensorik und der Geschmack schlagen sich im Test gut, doch bemängelt werden vor allem die unnötigen Inhaltsstoffe: Das Aldi-Produkt sei stark mit Mineralöl verunreinigt. Diese können sich im menschlichen Fettgewebe anreichern und Teile dieser Mineralölkohlenwasserstoffe können auch aus krebserregenden Verbindungen bestehen.

Aldi reagierte auf die Öko-Test-Bewertung mit dem Hinweis, das enthaltene Kokosöl sei eine Eintragsquelle für das Mineralöl. Es würde "mit Hochdruck an einer Rezepturoptimierung gearbeitet". Doch nicht nur das beliebte und preisgünstige Aldiprodukt ist hier betroffen. Mineralöl ist laut Ökotest in allen Veggie-Hack-Packungen ein Problem.

Eins von vier empfehlenswerten Veggie-Hacks stammt von Real

Unter den vier Produkten, die in der Bewertung ein "gut" erhalten konnten, war u.a. das "Quality Bio-Tofu-Hack" von Real. Mit 2,21 € ist der Preis im mittleren Feld und die Inhaltsstoffe wurden insgesamt mit "gut" bewertet. Die Sensorik sei "sehr gut" und es wurden insgesamt keine deutlichen Mängel oder weitergehenden umstrittene Inhaltsstoffe gefunden. Lediglich Spuren von Mineralöl waren auch hier enthalten. Neben Real hat auch die Marke "Lord of Tofu" eine gute Bewertung erhalten.

Hinweis: Ihr könnt euch den gesamten Test und alle Bewertungen der Marken bei Ökotest ansehen bzw. erwerben.

Veggie-Hack? Besser selber machen

Öko-Test empfiehlt daher insgesamt, dass man das gewünschte fleischlose Produkt lieber selber herstellt oder auf die fertigen Varianten zurückzugreifen. Dann ist man auf der sichersten Seite. Mit Tofu, Hafer- oder Dinkelflocken und Brühe kann man leicht ein Hackfleischersatz selbst herstellen, dass man auch noch so würzen kann, wie es der persönliche Geschmack möchte. Zusammen mit klein gewürfeltem Gemüse ergibt dies eine super gesunde Pastasauce, die ohne Zusatzstoffe auskommt.

Quelle: Ökotest 03/2012

Hat Dir "Veganes Hack im Test: Dieses beliebte Veggie-Hack ist mit Mineralöl verunreinigt" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich