Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Bürostuhl fürs Homeoffice: Das sind die Testsieger von Stiftung Warentest

Bürostuhl fürs Homeoffice: Das sind die Testsieger von Stiftung Warentest

Besser sitzen

Immer mehr Menschen arbeiten zuhause. Um Rückenschmerzen und Co. vorzubeugen, braucht man unbedingt einen guten, ergonomischen Bürostuhl fürs Homeoffice Die hat jetzt Stiftung Warentest unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: von "Gut" bis "Mangelhaft" ist alles dabei...

Arbeiten im Homeoffice boomt – wenn auch nicht ganz freiwillig: Vor der Corona-Pandemie waren es gerade einmal 4 % die von Zuhause aus in die Tasten hauten. Im Januar 2021 waren es schon knapp ein Viertel der Erwerbstätigen. Wer da nicht auf einem ordentlichen Bürostuhl sitzt, wird bald über Nacken- oder Rückenschmerzen klagen.

Ihr möchtet euer Arbeitszimmer endlich mit einem neuen Bürostuhl fürs Homeoffice aufrüsten? Die neuesten Testergebnisse von Stiftung Warentest, die Ende August 2021 veröffentlicht wurden, helfen euch vielleicht bei der Kaufentscheidung. Dafür wurden 13 ergonomische Bürostühle mit Armlehnen von Marken wie Dauphin, Höffner, Ikea und Porta unter die Lupe genommen. Alle Modelle fördern mit ihrer sogenannten Synchronmechanik, einer Wippfunktion, aktives Sitzen. Die Preise gehen von rund 230 bis 390 €.

So lief der Bürostuhl-Test von Stiftung Warentest ab

Besonders wichtig war es den Experten, wie gut sich der Bürostuhl fürs Homeoffice an den Nutzer anpassen lassen. Außerdem getestet wurde, wie gut sie den täglichen Belastungen standhalten, ob sie Klemmstellen haben, ob Schadstoffe nachzuweisen sind und wie effektiv der Körper von den Polstern gestützt wird. Außerdem wurde geschaut, ob die Anleitungen Informationen über Reparier­barkeit und Ersatz­teile enthalten.

Das Ergebnis des Bürostuhl-Tests in aller Kürze

Von den 13 Bürostühlen fürs Homeoffice im Test konnten nur fünf Modelle mit "Gut" bewertet werden. Darunter ist auf Platz 2 auch der günstigste Schreibtischstuhl, der geprüft wurde. Wegen Verletzungsgefahren für die Finger verpassten einige der Modelle ein gutes Urteil. Zwei fielen sogar komplett durch: Sie gingen im Belastungstest zu Bruch – "Mangelhaft"!

Wir verraten euch drei der Testsieger und stellen sie euch genauer vor.

Bürostuhl fürs Homeoffice: Drei der Testsieger in der Schnellübersicht

Modell
Testsieger

"to strike comfort pro sk 9248" von Trendoffice (Dauphin)

Preis-Leistungs-Sieger

"Navigo" von Nowy Styl

Style-Sieger

"Hattefjäll mit Armlehnen" von Ikea

Material der Rückenlehne Stoff Stoff Leder
Mit­gelieferte Rollen (Durch­messer, geeignet für) 65 mm, harte Böden 65 mm, harte Böden 50 mm, harte Böden
Gewicht 19 kg 17,2 kg 16,2 kg
Anbieter­angaben zu Garantie 5 Jahre (außer Ver­schleiß­teile wie Rollen, Bezugs­stoffe, Gas­federn) 5 Jahre (außer Ver­schleiß­teile. Ein­schränkungen bei Stoffen, Hand­habungs- und Mon­tagefehlern) 10 Jahre
Mittlerer Online-Preis 350 € 229 € 299 €
Stiftung-Warentest-Urteil 2,0 2,2 2,3

Bürostuhl fürs Homeoffice: Drei der Sieger des Tests im Detail

"to strike comfort pro sk 9248" von Trendoffice (Dauphin)

Bürostuhl Testsieger
Mit 2,0 der Testsieger im Bürostuhl-Test: der "to strike comfort pro sk 9248" von Dauphin (Trendoffice). Bildquelle: Hersteller

Schlicht, aber gut: Der "to strike comfort pro sk 9248" von Trendoffice (Dauphin) schnitt mit einem Gesamturteil von 2,0 am besten von den 13 getesteten Bürostühlen fürs Homeoffice in der aktuellen Stiftung-Warentest-Prüfung ab. Mit einem mittleren Online-Preis von 350 € ist er einer der teuersten Modelle im Test.

Hier kaufen:

Trendoffice to-Strike Comfort pro sk 9248
Trendoffice to-Strike Comfort pro sk 9248

Das sagt Stiftung Warentest:

Die Experten sprechen dem Schreibtischstuhl hohen Sitzkomfort zu. Verantwortlich ist dafür vor allem sein sehr gutes, festes Polster. Sehr positiv bewerteten sie auch die Robustheit und die leichte Montage des Homeoffice-Bürostuhls von Trendoffice. Super praktisch: Die Armlehnen sind schwenkbar und lassen sich sowohl in der Höhe, als auch in der Tiefe und Weite individuell einstellen. Einziges Manko, das die Tester fanden: Die Sitzflächentiefe könnte für Menschen mit kurzen Oberschenkeln zu groß sein.

Weitere Features des "to strike comfort pro sk 9248"-Bürostuhls:

  • hohe Vollpolster-Rückenlehne, die höhenverstellbar ist
  • integrierte Lumbalstütze
  • Federkraft lässt sich stufenlos verstellen
  • Sitzhöhe lässt sich stufenlos verstellen
  • Sitztiefenverstellung um 5 cm
  • u.v.m.
Der günstigste Bürostuhl im Test: "Navigo" von Nowy Styl. Bildquelle: Hersteller

Stiftung Warentest gibt den mittleren Online-Preis des "Navigo" von Nowy Styl mit 229 € an. Damit ist er der günstigste Bürostuhl fürs Homeoffice im neuesten Test von Stiftung Warentest. Trotz des vergleichsweise niedrigen Preises konnte er mit einer Gesamtnote von 2,2 die Experten überzeugen.

Das sagt Stiftung Warentest:

Besonders hoben die Tester die sehr gute Haltbarkeit und die sehr einfache Montage des Bürostuhls fürs Homeoffice hervor. Da sich "die Sitz­fläche für kleine Per­sonen mit kurzen Unterschenkeln nicht tief genug herunter­fahren lässt", sei er eher für große Menschen geeignet. Weiterer kleiner Minuspunkt: Die Armlehnen lassen sich lediglich in der Höhe verstellen.

Weitere Features des "Navigo"-Bürostuhls:

  • Rückenlehne lässt sich in der Höhe verstellen und neigen, mit Lüftungsschlitzen
  • durch Gaslift höhenverstellbare Sitzfläche
  • Synchronmechanik fördert das korrekte und ergonomische Sitzen
  • Sitz mit zweilagigem Schnittschaum (GC)
  • u.v.m.

"Hättefjall mit Armlehnen" von Ikea

Stiftung Warentest Ikea Bürostuhl
Sieht toll aus: der Bürostuhl "Hättefjall" von Ikea. Bildquelle: Hersteller

Mit der Gesamtnote von 2,3 wurden zwei Bürostuhl-Modelle aus dem Stiftung-Warentest-Test besser bewertet als der "Hattefjäll mit Armlehnen" von Ikea. Die sehen aber längst nicht so gut aus wie der stylische Schreibtischstuhl für 299 € vom Möbelschweden. Deshalb haben wir uns entschlossen, euch diesen näher vorzustellen. Schließlich wertet dieser Bürostuhl euer Homeoffice so richtig auf. Mit einer 2,5 wurde er auch nur geringfügig schlechter benotet.

Hier kaufen:

HATTEFJÄLL Drehstuhl mit Armlehnen - Smidig schwarz/schwarz
HATTEFJÄLL Drehstuhl mit Armlehnen - Smidig schwarz/schwarz

Übrigens: Den "Hattefjäll"-Bürostuhl gibt es auch mit hübschen Stoffbezügen in Rosa, Grau und Creme. Allerdings sind diese im Moment nicht lieferbar.

HATTEFJÄLL Drehstuhl mit Armlehnen - Gunnared hell braunrosa/weiß
HATTEFJÄLL Drehstuhl mit Armlehnen - Gunnared hell braunrosa/weiß

Das sagt Stiftung Warentest:

Der einzige Ledersitz im Test ist "sehr ein­fach zu montieren und eher für kleine Leute geeignet, da für große Personen die Rückenlehne etwas zu niedrig ist. Ergono­misch halten ihn die Tester nur für befriedigend. Die Armlehnen lassen sich nur in der Tiefe ver­stell­en. Die Rollen sind klein, aber sehr haltbar.

Weitere Features des "Hattefjäll"-Bürostuhls:

  • Wippmechanismus passt sich automatisch dem Körpergewicht und der Bewegung an
  • Sicherheitsrollen mit gewichtsgesteuertem Bremsmechanismus
  • Sitz- und Rückenlehne sind höhenverstellbar
  • Sitztiefe ist justierbar
  • integrierte Lendenwirbelstützung
  • Polsterung mit hoch verdichtetem, langlebigem Schaumstoff

Ihr wollt dauerhaft von Zuhause aus arbeiten? Das sind 5 Jobs, die ihr komplett im Home Office machen könnt:

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?
Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?
Quiz starten
Bildquelle: Getty Images / YakobchukOlena

Na, hat dir "Bürostuhl fürs Homeoffice: Das sind die Testsieger von Stiftung Warentest" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch