Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Kinderfahrrad anhängen: Die besten Systeme im Überblick

Family-Radtour

Kinderfahrrad anhängen: Die besten Systeme im Überblick

Tandemstange Fahrrad: Vater und Tochter sitzen auf Fahrrädern verbunden mit dem Trail Angel
© familie.de-Redaktion

Endlich klappts mit dem Fahrradfahren! Jetzt habt ihr direkt Lust auf Radtouren, aber die kleinen Kinderbeinchen schaffen noch nicht ganz so viel Strecke. Dafür gibt es eine geniale Erfindung: Abschleppsyteme, mit denen ihr das Kinderfahrrad anhängen könnt ans Elternfahrrad. Welche genau es gibt und was sie können.

Warum sollte man Kinderfahrräder anhängen?

Wenn die Kleinen das Radfahren erst einmal gelernt haben, wollen viele nicht mehr passiv bei Mama oder Papa hinten drauf sitzen. Trotzdem wollt ihr vielleicht längere Strecken fahren. Das ist mit den viel kleineren Rädern ohne Gangschaltung aber viel anstrengender als auf beispielsweise 28 Zoll-Rädern. Steigungen stellen eine zusätzliche Herausforderung dar.

Anzeige

Also kommt das Kind nach wenigen Kilometern auf den Kindersitz oder in den Anhänger. Doch wohin mit dem Kinderrad? Außerdem wollen einige Kinder auch gar nicht mehr hinten drauf, sobald sie entdeckt haben, wie schön es ist, auf dem eigenen Rad zu sitzen.

Euer Kind möchte also selbst fahren, hat aber noch nicht die Ausdauer. Dann ist es super praktisch, das kleine Rad einfach hinter eures zu hängen und den Nachwuchs sozusagen abzuschleppen. Ihr werdet zur Zugmaschine und die kleinen Radler können weiter in die Pedale treten. Oder eben auch nicht.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Sicherheit. Seid ihr selbst auf dem Rad, könnt ihr euren kleinen Verkehrsanfänger nur schwer wieder einfangen. Im Schlepp habt ihr eure Kinder sicher hinter euch.

Natalie Köhler

Super Erfindung

Bei uns ist genau das "Problem" aktuell: Unsere fünfjährige Tochter fährt schon gut mit ihrem kleinen Fahrrad bei uns in der Spielstraße. Für den echten Straßenverkehr fehlt ihr aber einfach noch die Übung. Deshalb haben wir uns für diesen Fall nach einem geeigneten Abschleppsystem umgeschaut. Unsere Erfahrungen könnt ihr in dem Artikel weiter unten lesen.

Natalie Köhler

Welche Abschleppsysteme gibt es?

Die Abschleppstange

Es gibt selbst innerhalb der Gruppe der Abschleppstangen noch Unterschiede. Gemeinsam ist aber allen Systemen, dass eben eine Stange oder auch ein Kupplungssystem am Elternfahrrad montiert wird. Diese Vorrichtung ragt dann über das Hinterrad hinaus und kann so mit dem Kinderrad an der Gabel des Vorderrads oder am Steuerrohr befestigt werden. Dadurch wird das Vorderrad in die Luft gehoben und berührt den Boden nicht. Damit ist sichergestellt, dass euer Kind nicht lenken kann und ihr die Richtung vorgebt, wie bei einem festen Tandem.

Anzeige

Ich habe mit meiner Familie zusammen für euch die beliebtesten Tandemkupplungen getestet:

Der Nachläufer

Nachläufer oder auch Trailerbikes sind im Grunde vollwertige Kinderfahrräder, nur eben ohne Vorderrad. Sie werden direkt an das Elternrad gehängt und dienen also nicht dazu, das Kinderrad abzuschleppen. Sie sind ein eigenes Mobil, das aber eben nur im Zusammenspiel mit einem großen Rad gefahren werden kann. Sie werden an der Sattelstange oder über einen speziellen Gepäckträger am Erwachsenenrad befestigt.

Trailer add + bike

Trailer add + bike

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.06.2024 17:21 Uhr
terrabikes Nachläufer

terrabikes Nachläufer

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.06.2024 14:21 Uhr
  • stabile Verbindung
  • mit Gangschaltung erhältlich, sodass auch bei hohen Geschwindigkeiten mitgetreten werden kann
  • unterwegs kein Wechsel zum selbst-Fahren möglich
  • deutlich teurer
Anzeige

Das Abschleppseil

Abschleppseile haben einen ganz anderen Zweck: Sie schaffen keine feste Verbindung wie Stange oder Kupplung. Euer Kind kann und muss weiterhin frei lenken und zum Beispiel auch schnell reagieren, wenn ihr bremst. Daher ist so ein Abschleppseil nur für Kinder geeignet, die schon richtig fit sind auf dem Rad. 

Wenn ihr eurem größeren Kind aber etwas Schwung mitgeben wollt oder für sportliches Fahren abseits der Straßen, kann man durchaus auf solche Seile zurückgreifen. Das Ziehen hilft in anstrengenden Passagen wie Steigungen, zum Beispiel beim Mountainbiken.

Die Seile gibt es übrigens in unterschiedlichen Systemen: Einige sind dehnbar, andere bieten eine automatische gefederte Aufrollung, die verhindert, dass sich das Seil verheddert:

Abschleppseil, elastisch, 3 Meter

Abschleppseil, elastisch, 3 Meter

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.06.2024 16:49 Uhr
TIREVELO Abschleppseil

TIREVELO Abschleppseil

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.06.2024 18:03 Uhr
  • preisgünstige Anschaffung
  • einfache Montage auch unterwegs
  • Kind kann mit Schwung unterstützt werden beim Sporteln
  • nur für sehr geübte Radel-Kinder geeignet
  • nicht für den Einsatz im normalen Straßenverkehr gemacht
Anzeige

Ihr braucht noch mehr Infos rund ums Fahrradfahren mit Kindern? Dann schaut euch diese Artikel an:

Oder hattet ihr eine Rad-Tour geplant, aber jetzt hat euer Kind Fieber? In unserem Video erfahrt ihr, ob es eine gute Idee ist, die Temperatur mit Wadenwickeln senken zu wollen:

Wadenwickel: Ja? Nein? Und, wie macht man die eigentlich? Abonniere uns
auf YouTube

Welche Sportart passt zu deinem Kind?

Hat dir "Kinderfahrrad anhängen: Die besten Systeme im Überblick" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.