Muss Elterngeld versteuert werden?

In diesem Teil unseres Ratgebers klären wir die Frage nach den steuerlichen Abgaben. Wir erklären warum, das Elterngeld indirekt doch versteuert werden muss und wann es für Sie sinnvoll ist in eine andere Steuerklasse zu wechseln.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Elterngeld

Vorsicht! Das Elterngeld ist zwar steuerfrei, wird aber zum steuerpflichtigen Einkommen gerechnet.


16. Wird Elterngeld versteuert?


Nein. Das Elterngeld selbst ist steuerfrei. Aber: Es kann trotzdem zu höheren Steuerzahlungen kommen: Das Elterngeld wird zum steuerpflichtigen Einkommen hinzugerechnet, um Ihren Steuersatz festzulegen. Der erwerbstätige Partner muss somit nur das Einkommen versteuern, jedoch mit dem Steuersatz, der für die Gesamtsumme gilt. Die Steuernachzahlung unbedingt miteinplanen!

17. Ist Elterngeld abgabenfrei?
Ja. Es fallen keine Sozialversicherungsbeiträge beim Elterngeld an. Privat Versicherte zahlen ihre Beiträge selbst weiter.

18. Steuerklasse und Elterngeld?
Sie können durch den Wechsel in eine andere Steuerklasse mehr Elterngeld bekommen, wenn Sie bei gleichbleibendem Brutto ein höheres Netto herausbekommen. Allerdings wird dies von den Behörden nur akzeptiert, wenn der Wechsel auch steuerrechtlich sinnvoll ist, unabhängig vom Elterngeldbezug. Können Sie nicht nachweisen, dass Sie nicht nur wegen des höheren Elterngeldes gewechselt haben, wird Ihr Nettoeinkommen und das Elterngeld nach der alten Steuerklasse berechnet.