Freizeit …

Definition: Zeit außerhalb der Arbeitszeit, über deren Nutzung der Einzelne selbst (frei) entscheiden kann.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Mein altes ICH genoss seine Freizeit. Ich hatte Hobbys. Reiten, Tanzen, Lesen, Kino, Freunde treffen, joggen gehen … Mein neues ICH verbringt die Zeit anders … mit dem Mäusemann natürlich und das ist schön. Aber meistens tun wir dann nicht, was Mum schön findet sondern eher, was der Mäusi schön findet. Und wenn der NICHT-Freund dann sagt: „Ich weiß gar nicht, was du hast … du hast doch viel Freizeit!?“, dann überlege ich, inwiefern die Nutzung meiner Zeit nicht von mir selbst entschieden wird: Reiten? Ich habe ein Pferd. Und dorthin gehen wir auch regelmäßig. Sehr schön. Ich liebe mein Pferd. Er ist mein bester Freund und meine längste Beziehung. Der Mäusemann geht auch gern mit in den Stall. Perfekt. Jedoch nicht um Mum beim Reiten zu zu sehen. Auch nicht um selbst zu reiten. Das findet er höchstens zwei Runden spannend. Nein, der Mäusi will Traktor fahren! Also sitzt Mum regelmäßig neben Gerd (dem Bauern auf dessen Hof mein Pferd steht) im Traktor und hat den freudestrahlenden Mäusemann neben sich und fährt ins Nachbardorf zum Heu holen oder aufs Feld zum Pflügen, denn alleine mitfahren mag der Mäusemann noch nicht. Außerdem will ich den armen Gerd ja nicht als Babysitter missbrauchen … Tanzen? Oh ja, der Mäusemann tanzt auch gerne. Mum wird also des Öfteren im heimischen Wohnzimmer zum Tanzen aufgefordert. Jedoch zu den Hits „Biene Maja“ und „Heidi“. Jaaaa, auch schön. Oder wir gehen zur musikalischen Früherziehung. Da wird auch getanzt. Prima … Lesen? Manchmal lese ich auch. Häufig sogar. Mein altes ICH bevorzugte Romane. Jetzt liest Mum „Tim fährt los nach Timbuktu“ und „die kleine Katze“. Sehr spannend! Und manchmal, wenn abends ein wenig Zeit bleibt, lese ich auch. Doch wieder keinen Roman, sondern eher was über gesunde Zähne oder Ernährung. Da gibt’s wenigstens auch Bilder im Buch. Kino? Klar … wir machen Heimkino. Dann ist ein besonderer Tag. Wir machen uns salziges Popcorn (weils gesünder ist) und dann kuscheln wir uns aufs Sofa. Dann legt Mum eine Folge „kleiner Maulwurf“ ein. Super!! Die ist dann leider schon nach ca. 5 Minuten aus. Und dann ist das Drama groß! Freunde treffen? Ja klar … wir treffen uns auf dem Spielplatz. Wir treffen uns im Cafe „Wunschlos glücklich“ und wir treffen uns im Spielzimmer der Kumpels. Meistens treffen wir also die Freunde vom Mäusemann. Ein Glück dass die auch nette Mütter haben … Joggen gehen? Auch das mache ich. Ich jogge dem Mäusi auf dem Spielplatz hinterher. Ich jogge das Dreirad schiebend auf dem der Mäusemann fröhlich: “Schneller, schneller!“ jauchzt. Und Mum joggt im Supermarkt hinterher, wenn der Mäusemann unbedingt den kleinen Wagen schieben und selber einkaufen will! Ich bleibe also auch fit. Ja, mein liebster NICHT-Freund. Ich verbringe gerne Zeit mit meinem geliebten Mäusemann. Ich finde es toll mit ihm zusammen zu sein und ich liebe meinen Vollzeitjob als MUM. Aber das mit der Freizeit musst du dir wohl noch mal genau durchlesen und einprägen: Es ist Zeit außerhalb der Arbeitszeit, über deren Nutzung der Einzelne selbst (frei) entscheiden kann. Und ob wir mit Gerd Traktor fahren oder doch lieber Ausreiten gehen … das entscheidet immer noch mein Chef, der Mäusemann!