Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Balsamico in der Schwangerschaft: Für einen guten Salat

Einfach lecker

Balsamico in der Schwangerschaft: Für einen guten Salat

Wenn du während deiner Schwangerschaft zum Salat-Fan wirst, kann das für dich und dein Baby nur gut sein. Salat ist sehr gesund und beugt Übergewicht vor. Doch es kommt auch auf das richtige Dressing an. Ob man in der Schwangerschaft Balsamico essen darf, erfährst du hier.

Ist Balsamico Essig in der Schwangerschaft erlaubt?

Balsamico ist eine Art Essig, der nur wenig Alkohol enthält und gern zum Würzen von Salaten aller Art benutzt wird. Er reguliert deinen Blutzuckerspiegel und kann Heißhungerattacken verhindern. Außerdem werden dein Herz und deine Leber gestärkt. Auch in der Schwangerschaft kannst du ruhig zu dem Essig greifen und deinen Salat damit das gewisse Etwas verleihen.

Woher du guten Balsamico Essig bekommst?

Gesunden und guten Balsamico Essig bekommst du aus Italien. Hier reift er zwölf Jahre lang in Holzfässern und entwickelt sein besonders schmackhaftes Aroma. Neben Apfelessig ist der Balsamico Essig nicht nur in deutschen Küchen ein beliebtes Küchengewürz.

Wie wirkt sich Balsamico auf die Gesundheit aus?

Balsamico werden eine Menge positiver Eigenschaften nachgesagt. Dazu zählen:

  • Verbesserung deiner Nierenfunktion
  • Dient der Entschlackung von Giften
  • Regulation des Stuhlgangs
  • Förderung der Verdauungstätigkeit
  • Desinfektion bei Hautpilz
  • Schutz vor Atemwegserkrankungen durch Inhalation

Wie bringst du Abwechslung in deinen Salat?

Es muss nicht immer Eisbergsalat sein. Kombiniert doch beispielsweise verschiedene Salatsorten wie Rucola, Lollo Rosso oder Römersalat und beträufelt ihn mit ein paar Spritzern Balsamico Essig. Das gewisse Etwas erreicht ihr schließlich, wenn ihr noch ein paar leckere Wildkräuter zu dem Salat hinzufügt. Die Natur hat viel zu bieten. Nutzt ruhig die reichhaltige Fülle, um den Speiseplan abwechslungsreich und gesund zu gestalten. Ihr könnt Gemüse oder Obst beifügen, wenn ihr es besonders knackig mögt. Achtet nur darauf, dass ihr am besten die Salatblätter und Kräuter vorher gründlich abwascht, um sie von Pestiziden zu befreien.

Fazit

Frisches Gemüse und Salat sollte auf dem täglichen Ernährungsplan stehen. Wenn du Salat mit Balsamico magst, dann gönn dir ruhig einen leckeren Teller. Sowohl Balsamico als auch Essig stellen in der Schwangerschaft kein Problem dar.

Wie prägt dich die Beziehung zu deiner Mutter?

Bildquelle: Getty Images/Prostock-Studio

Hat Dir "Balsamico in der Schwangerschaft: Für einen guten Salat" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich