Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ist Marmelade immer vegan? Finde es heraus

Ist Marmelade immer vegan? Finde es heraus

Nachgefragt

Nicht jede Marmelade ist vegan. Oft wird sie mit Gelatine hergestellt. Wir verraten dir, wie du erkennst, ob Marmelade vegan ist. 

Kann Marmelade vegan sein?

Zu einem guten Sonntagsfrühstück gehört Marmelade einfach dazu. Auf dem Brot oder Brötchen überzeugt sie mit einem tollen Geschmack. Doch ist Marmelade eigentlich vegan? Nein, Marmelade ist nicht immer vegan. Viele denken, dass Marmelade nur aus Früchten besteht und deswegen auf jeden Fall ein veganes Produkt sein muss. Doch tatsächlich ist viel mehr in dem Produkt zu finden, als man sich zuerst vorstellt. Neben den Früchten ist auch etwas zum Andicken enthalten, damit die Marmelade nicht vom Brot rinnt. In vielen Sorten ist auch Süßungsmittel zu finden, da manche Früchte ohne Süßungsmittel zu sauer sein könnten. Hier fängt die nicht vegane Vielfalt auch schon an: Als Süßungsmittel darf bei Marmelade nämlich auch Honig eingesetzt werden, der nicht vegan ist. Auch das Geliermittel zum Andicken kann aus Gelatine bestehen. Diese wird aus Schlachtnebenprodukten hergestellt. Marmelade ist also nur manchmal vegan. 

Wie erkenne ich vegane Marmelade?

Echte Marmelade aus Zitrusfrüchten ist immer vegan. Laut deutscher Konfitürenverordnung darf sie nur ohne Gelatine hergestellt werden. Auch andere tierische Produkte werden nicht als Zutat in echter Marmelade geduldet, sodass du Marmelade aus Zitrusfrüchten als Veganer*in immer genießen kannst. Genau genommen handelt es sich bei Marmelade mit anderen Früchten eher um Konfitüre. In diesem Fall kannst du nicht davon ausgehen, dass diese vegan ist. Achte bei der Auswahl deiner Marmelade immer auf das gelbe V-Label, das dir verrät, ob ein Produkt vegan ist. Falls keines auf deinem Lieblingsprodukt zu finden ist, wirf einen Blick auf die Zutatenliste. Hier solltest du nicht nur auf Gelatine oder Honig achten, sondern auch auf Bezeichnungen mit einem „E“. Steht dort etwa „E 542“ handelt es sich um Knochenphosphat. Hinter „E 441“ verbirgt sich Gelatine und hinter „E471“ stehen Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, die auch nicht vegan sein können. Über Gelierzucker erfährst du mehr in einem weiteren Artikel.

Vegane Rezepte: 19 sehr einfache Gerichte für den Sommer

Vegane Rezepte: 19 sehr einfache Gerichte für den Sommer
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Fazit

Marmelade ist nicht immer vegan. Echte Marmelade aus Zitrusfrüchten darf, laut deutscher Konfitürenverordnung, nur ohne tierische Zutaten hergestellt werden. Alle anderen Marmeladen können tierische Produkte enthalten. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, stell deine Marmelade einfach selbst her. So kannst du kontrollieren, welche Inhaltsstoffe sich darin befinden. Achte beim Einkaufen auf die Zutatenliste und halte Ausschau nach dem gelben V-Label. Finde ebenfalls heraus, ob Ahornsirup immer vegan ist.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Unsplash/Barbara Chowaniec

Na, hat dir "Ist Marmelade immer vegan? Finde es heraus" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich