Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Kann Zucker schlecht werden? Das solltest du wissen

Haltbarkeit

Kann Zucker schlecht werden? Das solltest du wissen

© Getty Images/Avtor

Normalerweise müssen alle Lebensmittel ein Mindesthaltbarkeitsdatum aufweisen, auf der Zuckerpackung sucht man das jedoch vergeblich. Kann Zucker also gar nicht schlecht werden? Das erfährst du hier.

Kann Zucker schlecht werden?

Zucker braucht tatsächlich kein Mindesthaltbarkeitsdatum, da er gar nicht schlecht werden kann. Bei richtiger Lagerung kann man die weißen Kristalle also unbegrenzt lange verwenden. Um zu verstehen, wieso das so ist, muss man sich den Verfallsprozess mal genauer anschauen: Auf allen Lebensmittel kommen Bakterien und Mikroorganismen vor. Problematisch werden diese aber erst, wenn sie sich vermehren. Dafür brauchen sie bestimmte Bedingungen wie Wärme, Sauerstoff und Wasser. Das ist bei Zucker aber nicht gegeben. Wir erklären dir übrigens auch gerne, wie Zucker entsteht.

Anzeige

Wieso verdirbt Zucker nicht?

Zucker ist ein Lebensmittel, das von Natur aus kein Wasser enthält. Natürlich kommen trotzdem Bakterien darin vor, doch diese können sich aufgrund der fehlenden Flüssigkeit nicht vermehren. Dazu kommt, dass Zucker Flüssigkeiten sehr stark bindet und so jedem Mikroorganismus sofort das Wasser entzieht, wenn es damit in Berührung kommt. Die Folge: Die Organismen sterben ab und der Zucker wird nicht schlecht.

Das Lebensmittel-Rettungsbuch: Genießbar - verwertbar - haltbar

Das Lebensmittel-Rettungsbuch: Genießbar - verwertbar - haltbar

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.06.2024 18:23 Uhr

Superkraft Haltbarkeit?

Durch diese Eigenschaft des Zuckers eignet er sich auch super zum Konservieren. Viele Fertigprodukte enthalten aus diesem Grund Zucker. Allerdings ist dafür eine große Menge nötig, Marmelade beispielsweise muss 60% Zucker enthalten, damit die Mikroorganismen auch wirklich abgetötet werden und sie sich nicht vermehren können. Zucker kann andere Lebensmittel also nicht nur süßen, sondern auch haltbarerer machen.

Zucker kann also gar nicht schlecht werden und ist dazu noch vielseitig einsetzbar. Sowohl zum Süßen als auch zum Konservieren eignen sich die weißen Kristalle hervorragend. Das ist einer der Gründe, warum Marmelade nicht schimmelt – wenn sie genug Zucker enthält.

Anzeige

Du willst an Ostern mal ganz auf Zucker verzichten? Im Video gibt es Tipps, wie die Feiertage auch ganz ohne ein voller Erfolg werden:

Zuckerfreies Ostern: Ohne Süßigkeiten durch die Feiertage Abonniere uns
auf YouTube

20 Gesundheitsmythen: Welche Weisheiten taugen wirklich was?

Hat dir "Kann Zucker schlecht werden? Das solltest du wissen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.