Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schulsachen organisieren und beschriften: Ein Kinderspiel!

Schulsachen organisieren und beschriften: Ein Kinderspiel!

Ordnung muss sein

Schulsachen organisieren und beschriften hört sich aufwendiger an, als es ist. Wir zeigen dir einfache Schritte, mit denen sich auch dein Kind motivieren lässt.

Wie organisiere ich Schulsachen zu Hause?

In dem alten Spruch „Ordnung ist das halbe Leben“ steckt ein Funke Wahrheit. Eine organisierte Umgebung hilft dabei, Gedanken zu ordnen. Mit unseren Tipps entwickeln deine Kids und du schnell eine Routine, mit der ihr für aufgeräumte Schulsachen sorgt.

  • Schubladenboxen: Schubladenboxen wie diese sind wahre Ordnungsmeister. In jede Schublade sortiert ihr die Sachen aus einem Schulfach. Können deine Kids noch nicht lesen, kannst du für jedes Schulfach auch eine Farbe verwenden. Diese Farbe benutzt du am besten auch für den Einband der Bücher und die Hefte. Manchmal geben die Lehrer bereits Farben für einzelne Fächer vor.
  • Feste Plätze: Jeder Gegenstand braucht einen festen Platz. Während der Hausaufgaben steht die Schultasche am Schreibtisch. Die fertig gepackte Tasche wartet an der Tür. Auch die Schubladenbox braucht einen festen Platz.
  • Feste Zeit zum Packen: Am Abend nehmt ihr euch Zeit, um die Schultasche zu packen. Das erspart Stress und Hektik am Morgen. Mit unseren nächsten Tipps gelingt das Packen in wenigen Minuten.
Iris Ohyama, Schubladenschrank auf Rollen / Rollwagen
Iris Ohyama, Schubladenschrank auf Rollen / Rollwagen

Soll mein Kind seine Schultasche alleine packen?

In der ersten Zeit ist es sinnvoll, wenn ihr den Rucksack gemeinsam packt. Hat sich dein Kind in der Schule eingewöhnt, spricht nichts dagegen, diese Verantwortung abzugeben. Dieses Selbstbewusstsein hat schon oft aus einem Ordnungsmuffel einen Ordnungshelden gemacht. Versuche, von Anfang an die gleichen Abläufe beizubehalten, so gehen sie deinem Kind bald leicht von der Hand.

  • Ausräumen und Sortieren: Die Schultasche wird nach der Schule leer geräumt. Sortiert dazu Hefte und Bücher nach Fächern auf dem Tisch. Müll kommt in den Mülleimer. Die Brotdose und Trinkflasche kommen in die Küche. Lose Blätter heftet dein Kind in die entsprechenden Ordner ab.
  • Kontrollieren: Nach den Hausaufgaben kontrolliert ihr, ob alles noch vollständig ist (Stifte, Kleber, leere Hefte, Kleingeld).
  • Schultasche packen: Ist dein Kind mit den Hausaufgaben fertig, wird es Zeit, den Stundenplan zu prüfen. Alles, was dein Kind am nächsten Tag benötigt, kommt in den Schulranzen. Alle anderen Bücher und Hefte kommen in die jeweilige Schublade, bis sie wieder gebraucht werden.

 Schon nach kurzer Zeit entwickelt sich daraus eine Routine für euch und eure Kids, die euch Stress und Diskussionen erspart.

Extra-Tipp: Häufig brauchen die Kids für den folgenden Schultag neuen Kleber oder ein neues Heft. Haltet deshalb einen kleinen Vorrat an Schulmaterial bereit. Welches Material das genau ist, wisst ihr nach ein paar Monaten Schule ganz genau.

Das sollte dein Kind zur Einschulung können

Das sollte dein Kind zur Einschulung können
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Wie beschrifte ich Schulsachen?

Gerade in der ersten Zeit verschwinden oft Stifte, Lineale oder Radiergummis. Beschriftet daher am besten jeden einzelnen Stift. Am leichtesten klappt das mit wasserfesten Folienstiften, die eine dünne Spitze haben. Alternativ könnt ihr auch fertige Aufkleber benutzen oder ihr füllt die Schultüte mit personalisierten Stiften.

Ist dein Kind schon reif für die Schule?

Bildquelle: Pexels/pixabay

Hat Dir "Schulsachen organisieren und beschriften: Ein Kinderspiel!" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich