Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was fressen Eichhörnchen und darf man die süßen Nager füttern?

Kinderfragen

Was fressen Eichhörnchen und darf man die süßen Nager füttern?

© Pexels/Erik Karits
Anzeige

Bestimmt hast du schon mal gesehen, wie das süße Tierchen mit dem puscheligen Schwanz eine Nuss knabbert. Das sieht wirklich zu putzig aus! Aber was fressen Eichhörnchen sonst noch? Hier bekommst du die Antwort.

Kinderleicht erklärt: Was fressen Eichhörnchen? 

Auf dem Speiseplan der kleinen Nager steht eine ganze Menge. Da die hervorragenden Kletterer auf Bäumen leben, fressen sie gerne Pflanzenteile von Eichen, Buchen, Ahorne, Fichten oder auch Kiefern – also zum einen Triebe, Blätter und Knospen, zum anderen aber auch deren Samen und Früchte. Das können Kastanien sein oder auch Nüsse, die ihnen viel Energie liefern. Auf ihrem Speiseplan steht aber noch mehr und so kommen sie auch vom Baum runter, um zu fressen. Eichhörnchen knabbern auch an Pilzen oder essen tierische Kost, wie kleinere Insekten ebenso wie Vogeleier oder junge Küken.

Eichhörnchen im Winter: Ist das Füttern erlaubt?

Eichhörnchen halten nur Winterruhe, schlafen also nicht durch. Sie müssen also auch im Winter fressen. Dafür legen sie kleine Vorräte an, die sie verbuddeln und bei Bedarf ausgraben. Das ist auch gut für die Natur, denn manchmal wachsen daraus neue Pflanzen. Viele Bäume werfen inzwischen ihre Früchte und Samen immer früher ab – das macht es für Eichhörnchen manchmal schwierig, da sie es gewöhnt sind, ihre Vorräte im Herbst anzulegen. Darum sind viele Tierschützer und Tierschützerinnen der Ansicht, dass es vor allem im Winter ok ist, wenn man die Wildtiere mit Nahrung unterstützt. Wichtig dabei ist, dass du ihnen nur das zu fressen gibst, was sie auch in der Natur essen würden. Also keine Kekse natürlich, aber auch keine Mandeln oder Erdnüsse, die bei uns ja gar nicht wachsen. Außerdem sind die Nager zwar sehr zutraulich, dennoch sollte man ihnen das Futter am besten in einen Baum hängen. Locke sie nicht mit Essen an, das wäre nicht gut, denn sie sollen sich nicht zu sehr an die Fütterung durch Menschen gewöhnen. Wenn wir schon beim Thema Füttern sind: Weißt du auch, warum du Enten kein Brot geben solltest?

Tiere im Winter: Wer hält Winterschlaf, wer nicht?

Tiere im Winter: Wer hält Winterschlaf, wer nicht?
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Fazit

Eichhörnchen fressen ganz schön viele unterschiedliche Dinge. Das erleichtert die Futtersuche. Ein bisschen nachhelfen ist aber dennoch in Ordnung. Und weißt du denn, was andere Tiere gerne fressen? Wenn Regenwürmer essen, ist das beispielsweise auch sehr gut für die Natur. Wir erzählen dir, was auf ihrem Speiseplan steht.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Na, hat dir "Was fressen Eichhörnchen und darf man die süßen Nager füttern?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.