Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Was ist ein Asteroid? Spannendes Wissen über das Weltall

Was ist ein Asteroid? Spannendes Wissen über das Weltall

Faszinierend

Das Weltall steckt voller faszinierender Objekte. Wir erklären dir heute, was ein Asteroid ist und schauen uns an, ob der Himmelskörper gefährlich ist.

Für Kinder erklärt: Was ist ein Asteroid?

Je nachdem, welche Tageszeit gerade ist, siehst du hoch oben am Himmel die Sonne oder den Mond. Beide nennen wir Himmelskörper und sie sind Teil des Sonnensystems. Neben Sonne und Mond gibt es aber noch viel mehr solcher Himmelskörper, zum Beispiel Planeten wie unsere Erde. Neben denen befinden sich im Weltall auch noch Milliarden weiterer Gesteinsbrocken mit Ecken und Kanten. Und da diese Brocken nicht rund und viel kleiner sind, zählen sie nicht zu den Planeten, sondern werden Asteroiden genannt. Die meisten von ihnen entdecken Forschende auf dem Asteroidengürtel. Dieser Gürtel ist ein bestimmter Weg, auf dem die Brocken immer wieder um die Sonne kreisen.

Forscherwissen: Warum sind Asteroiden keine Planeten?

Asteroiden und Planeten haben viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige Unterschiede. Beide Himmelskörper befinden sich im Weltall und drehen sich auf einer bestimmten Bahn um die Sonne. Bei den Asteroiden gibt es aber auch immer wieder welche, die sich nicht auf dieser Bahn befinden. Im Vergleich zu Asteroiden sind Planeten größer und gleichmäßiger rund. Im Jahre 1801 entdeckten Forscher einen neuen leuchteten Punkt, den sie auf keiner Karte finden konnten. Da dieser Punkt nach einigen Tagen schon wieder verschwand, sprachen sie von einem sternähnlichen Himmelskörper, was übersetzt Asteroid bedeutet. Den ersten großen Asteroiden aus dem Jahr 1801 nannten sie „Ceres“.

Sachbücher für Kinder: 31 Empfehlungen für jede Altersklasse

Sachbücher für Kinder: 31 Empfehlungen für jede Altersklasse
Bilderstrecke starten (33 Bilder)

Sind Asteroiden für uns gefährlich?

Solange Asteroiden auf ihrer Bahn und im Weltall bleiben, sind sie für uns keine Gefahr. Selbst wenn zwei Gesteinsbrocken zusammenstoßen, verhindert die Atmosphäre meistens, dass diese Teile auf die Erde fallen. In ganz wenigen Fällen passiert es aber doch, dass die Erdanziehungskraft Bruchstücke anzieht. So könnte ein Asteroid schuld daran sein, dass die Dinosaurier ausgestorben sind. Ganz sicher sind sich die Wissenschaftler*innen bei diesem Thema aber nicht. Und obwohl die Gefahr besteht, brauchen wir keine Angst zu haben. Auf der ganzen Welt beobachten Forscherinnen und Forscher ganz genau, was im Weltall um uns herum passiert. Dank modernster Technik wissen sie heutzutage ziemlich viel über Asteroiden. Kommt ein Gesteinsbrocken unserer Erde zu nah, rechnen die Wissenschaftler*innen ganz genau aus, wie groß der Brocken ist, wo er die Erde trifft und ob eine Gefahr besteht. Viele Brocken sind nämlich zu klein und können der großen Erde gar nicht schaden.

Fazit

Asteroiden sind Himmelskörper mit einer kleinen Größe und vielen Ecken und Kanten. Aus diesem Grund zählen sie auch nicht zu den Planeten. In ganz wenigen Fällen können sie auch die Erde treffen, richten dann aber meistens keinen Schaden an. In anderen spannenden Artikel erfährst du, wie Asteroiden bei der Entstehung von Gold helfen und wie sie sich von Kometen unterscheiden.

Schulkind-Quiz: Bist du ein Überflieger in Sachkunde?

Bildquelle: Getty Images/m-gucci

Na, hat dir "Was ist ein Asteroid? Spannendes Wissen über das Weltall" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich