Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was ist ein Axolotl? Wir erklären es dir

Tierreich

Was ist ein Axolotl? Wir erklären es dir

© Pixabay/KinEnriquez
Anzeige

Axolotl haben einen witzigen Namen. Doch was ist ein Axolotl und welche interessanten Fakten gibt es zu ihm? Das verraten wir dir jetzt.

Was ist ein Axolotl?

Der Name „Axolotl” bedeutet übersetzt so viel wie „Wassermonster“. Die kleinen, niedlichen Wassermonster sind in Mexiko zu finden. Bei Axolotln handelt es sich um eine Schwanzlurchart. Sie gehören somit auch zu den Amphibien. Die kleinen Tierchen sehen ziemlich lustig aus: Sie haben großen Köpfe mit weit auseinander stehenden Augen, lange Schwänze und mit ihrem breiten Mäulern scheinen sie immer zu lächeln. Ihre Körper sind eher schmal und ihre Arme und Beine ebenfalls. Am Kopf haben sie sogenannte Kiemenäste, mit denen die Tierchen atmen können. Ob ein Axolotl männlich oder weiblich ist, erkennst du hauptsächlich an ihrer Größe und Schwanzlänge. Die kleinen Wassermonster können bis zu 45 cm groß werden. Die Hälfte ihrer Körperlänge nimmt dabei der Schwanz ein. Sie leben in stehenden Gewässern und in kleinen Tümpeln und mögen keine Strömungen, da sie sich dann festhalten müssten. In der freien Natur sind sie nur im mexikanischen Gebirge in der Nähe von Mexiko-Stadt zu finden.

Was gibt es noch Interessantes über Axolotl zu wissen?

Durch einen angeborenen Fehler bleiben Axolotl ihr Leben lang im Larvenstadium. Kaulquappen beispielsweise entwickeln sich zu Fröschen weiter. Axolotl aber sind in ihren Entwicklungen stecken geblieben. Sie bleiben für immer Larven und so entwickeln sich ihre Lungen nicht richtig aus. Die kleinen Tiere bleiben deshalb ihr Leben lang unter Wasser, wie Fische, und kommen auch zum Atmen nicht an die Wasseroberfläche. Sie können nicht an Land. Trotzdem wachsen sie und können auch Babys bekommen. Axolotl gibt es darüber hinaus in verschiedenen Farben. Wilde Axolotl sind Grau bis Braun und werden zum Bauch hin etwas heller. Auf dem Rücken haben sie manchmal dunkle Punkte und Flecken. Im Zoohandel kannst du aber auch extra gezüchtete Axolotl kaufen, die weiß oder sehr hell sind und rosa Kiemenäste haben.

Fazit

Axolotl sind aus Mexiko stammende Schwanzlurche, die ihr Leben lang im Stadium einer Larve bleiben. Deshalb bleiben sie auch immer im Wasser und am liebsten sind ihnen dabei stehende Gewässer. Durch ihr lustiges Aussehen werden sie auch gerne als Haustiere gehalten. Fragst du dich, was Axolotl fressen?

Quiz für Kinder: Allgemeinwissenstest für helle Köpfchen

Na, hat dir "Was ist ein Axolotl? Wir erklären es dir" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.