Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was fressen Axolotl? So werden die Lurche satt

Kinderfragen

Was fressen Axolotl? So werden die Lurche satt

© Pixabay/LaDameBucolique

Axolotl sind super niedlich anzusehen. Sie scheinen die ganze Zeit zu grinsen. Doch was fressen Axolotl eigentlich und wie fütterst du sie richtig?

Einfach erklärt: Was fressen Axolotl?

Axolotl sind mittlerweile eine tolle Alternative zu Fischen zu geworden. Anders als Fische schwimmen sie nicht die ganze Zeit umher und suchen Futter, sondern halten sich lieber auf dem Boden des Aquariums auf. Sie gehören zu den Schwanzlurchen und bleiben ihr Leben lang im Stadium einer Larve. Die niedlich aussehenden Tierchen können bis zu 45 cm groß werden und leben bis zu 20 Jahre. Ein Kauf des exotischen Tierchens sollte also gut überlegt sein. In der freien Wildbahn halten sich Axolotl meist am Seeboden auf. Dort sind sie immer auf der Suche nach etwas zu fressen. Sie sind Lauerjäger und fressen alles, was nicht zu groß für sie ist und was sie überwältigen können. So fressen sie Fische, Fischbrut, Insekten, Würmer, Garnelen, aber auch kleine Krebstiere oder Larven.

Anzeige

Was fressen Axolotl im Aquarium?

Wenn du ein Axolotl Zuhause hast oder dir eines zulegen möchtest, kannst du dich an der Nahrung aus der freien Wildbahn orientieren. Axolotl mögen Lebendfutter, können aber auch mit Pellets leben. Wichtig ist, dass das Trockenfutter auf den Boden sinkt, damit es in ihrem natürlichen Lebensraum eindringen kann. Sie schwimmen nämlich nicht an die Oberfläche, um sich etwas zu fressen zu holen. Informiere dich am besten über geeignetes Trockenfutter im Zoofachhandel. Spannend ist es für dein Axolotl, wenn es etwas jagen kann. Du kannst lebende Garnelen, Würmer oder kleine Fische kaufen und ihnen dabei zuschauen, wie sie ihre Beute fangen und fressen. Die Größe, das Alter und die Statur des Tieres sind bei der Fütterung wichtig. Tiere, die bis zu 12 cm groß sind, kannst du jeden Tag füttern. Ab zwölf bis 16 cm fütterst du sie alle zwei Tage und ab einer Größe von 18 bis 20 cm fütterst du sie nur noch ein bis zweimal in der Woche. Axolotl können dabei bis zu 14 Tage ohne Futter auskommen. Damit sie gesund bleiben, solltest du sie nicht zu viel füttern.

Fazit

Axolotl sind Lauerjäger und lieben kleine Fische, Insekten, Larven, Garnelen und Würmer. Alles, was auf dem Seeboden zu finden ist und was in ihr Maul passt, fressen sie. Im Aquarium kannst du die Ernährung anpassen, indem du ihnen Lebendfutter wie kleine Garnelen und Fische anbietest. Aber auch Trockenfutter ist im Fachhandel zu bekommen. Achte darauf, dass du dein Axolotl nicht zu häufig fütterst, damit es gesund bleibt. Finde auch heraus, was Garnelen fressen.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Na, hat dir "Was fressen Axolotl? So werden die Lurche satt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.