Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Was fressen Fische und wo finden sie Nahrung?

Kinderfragen

Was fressen Fische und wo finden sie Nahrung?

Fische leben in der freien Natur, aber auch im Gartenteich oder dem Aquarium. Aber was fressen Fische und dürfen wir sie füttern?

Einfach erklärt: Was fressen Fische?

Wenn du dir einmal anschaust, wo Fische leben, gibt es ganz schön große Unterschiede. Die einen schwimmen im Meer und haben einen riesengroßen Bereich, um Nahrung zu suchen. Die anderen leben vielleicht im kleinen Gartenteich und können gar nicht groß auf Futtersuche gehen. Was Fische fressen, hängt von genau dieser Umgebung und ihrer Gattung ab. Die Fischart und die Umgebung geben vor, was Fische fressen. So wird bei Fischen in Allesfresser, Pflanzenfresser und Fleischfresser unterschieden. Manche Fische fressen aber auch durcheinander, sodass sie nicht nur in eine dieser Gruppen einordnen können. 

Was fressen Fische in der freien Natur?

Wenn Fische im Meer, im See oder im Fluss unterwegs sind, sind sie eigentlich fast immer auf Futtersuche. Sie haben eine große Auswahl, bevorzugen aber die jeweilige Speise ihrer Gattung. Fleischfressende Fische ernähren sich dabei von lebenden oder frisch erbeuteten Lebewesen. Vorzugsweise fressen sie andere kleine Fische. Aber auch Haie gehören zur Gattung der Fische und erbeuten in ihrem Lebensraum auch andere Tiere wie Robben oder Seelöwen. Im Gegensatz dazu gibt es pflanzenfressende Fische, die sich von Pflanzen und organischem Material ernähren. Da in Pflanzen auch immer wieder kleine Tiere versteckt sind, fressen diese Fische natürlich auch mal einen kleinen Krebs mit. Diese findest du auch in dem Lebensraum der Piranhas und sie sind die Leibspeise der bissigen Fische. Unter den pflanzenfressenden Fischen gibt es aber auch Arten, die Obst essen. Nämlich dann, wenn ein Baum über einem See steht und regelmäßig Früchte ins Wasser fallen. Die Allesfresser unter den Fischen fressen einfach alles. Kleine Beutetiere, Pflanzen, organische Stoffe und mehr stehen auf ihrem Speiseplan. 

Was fressen Goldfische im Gartenteich oder im Aquarium?

Goldfische und andere Arten sind beliebte Haustiere in Familien. Vielleicht steht ja sogar bei dir zu Hause ein Aquarium oder du konntest schon einmal beobachten, wie Fische gefüttert werden. Haustierbesitzer werfen Trockenfutter in den Gartenteich oder ins Aquarium und die Fische stürzen sich regelrecht darauf. Im Gartenteich ernähren sich Fische daneben auch von Insektenlarven, Wasserflöhen, Würmern und Algen. Da der Gartenteich und das Aquarium aber meistens gut gepflegt sind, finden sie dort nicht genug Futter und brauchen zusätzliche Nahrung, damit sie überleben. Im Zoohandel findest du dafür Trockenfutter und Lebendfutter. Die Futtersorten bestehen aus Vitaminen und Ballaststoffen, Fetten und Krebstieren, aber auch Fleisch und Fisch. Auch wenn die Versuchung groß ist: Füttere deine Fische nicht mit deinem Essen. 

Fazit

Fische ordnen sich in drei Gruppen an: Fleischfresser, Pflanzenfresser und Allesfresser. Je nach Gruppenzugehörigkeit verspeisen sie andere Fische, Pflanzen, Obst und Gemüse oder einfach das, was sie finden können. Goldfische gehören der Kategorie Allesfresser an. Was Fische allerdings nicht essen sollen, ist herkömmliches Essen, wie du es isst. Achte also immer darauf, ihnen im Aquarium oder Gartenteich nur passendes Futter aus der Fachhandlung anzubieten. Wusstest du, dass Delfin zwar wie Fische aussehen, aber zu einer anderen Gattung gehören? Erfahre mehr über den Lebensraum und ihren Speiseplan in unseren anderen Artikeln.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Pexels/Magda Ehlers

Na, hat dir "Was fressen Fische und wo finden sie Nahrung?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: