Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Orang-Utans? Das Reich der Menschenaffen

Wo leben Orang-Utans? Das Reich der Menschenaffen

Kinderfragen

Die großen Menschenaffen sind uns sehr ähnlich. Aber wo leben Orang-Utans in der freien Natur? Wir verraten dir Ihren Lebensraum und den Ursprung ihres witzigen Namen.

Kindgerecht erklärt: Wo leben Orang-Utans?

Orang-Utans sind die letzten Menschenaffen in Asien und gleichzeitig die größten Säugetiere, die auf einem Baum leben. Die faszinierenden Affen lassen sich gut an ihrem roten Fell erkennen. Es gibt drei verschiedene Arten von Orang-Utans, die aber alle zurückgezogen im Regenwald leben. Im Tiefland, versteckt hinter dichtem Gebüsch liegt ihr Lebensraum. Auch in den Sümpfen vom Flachland fühlen sie sich Zuhause. Im Zoo leben sie oft hinter Fenstern, damit du sie besser beobachten kannst. Darüber hinaus schützt dich das Fenster vor ihnen, denn Orang-Utans sind sehr stark.

Wissen für Schulkinder: Wie leben Orang-Utans?

Orang-Utans leben nicht wie andere Affenarten in großen Gruppen. Häufig sind kleine Gruppen dieser Affenart nur dann zu finden, wenn sie gemeinsam leckere Früchte von einer Baumgruppe essen. Dann siedeln sie sich für kurze Zeit in der Gegend an, um die fruchtige Mahlzeit zu verzehren und ziehen anschließend weiter. Nur wenige Weibchen bleiben in Gruppenverbänden zusammen, die wiederum zu dem Revier eines Männchens gehören. Weibchen behalten ihre Kinder rund acht Jahre, bevor sie ihren eigenen Weg gehen. In der freien Natur sind sie in Sarawak und Sabah in Malaysia zu finden. Ebenso haben sie sich in Kalimantan in Indonesien und in Borneo und Sumatra in Südostasien angesiedelt. 

In unserer Bilderstrecke verraten wir dir, wie lange die Schwangerschaft bei anderen Tierarten dauert:

Trächtigkeit bei Tieren: So lange dauert bei diesen Tierarten die Schwangerschaft

Trächtigkeit bei Tieren: So lange dauert bei diesen Tierarten die Schwangerschaft
Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Warum haben Orang-Utans so einen witzigen Namen?

Auf den ersten Blick wirkt der Name Orang-Utan seltsam. Er lässt sich schwer aussprechen und irgendwie passt er nicht so richtig zu den lustigen Affen. Doch wenn du ihn übersetzt, macht er durchaus Sinn. Da Orang-Utans wie Gorillas, Bonobos und Schimpansen zu den Menschenaffen gehören, teilen wir mit ihnen bis zu 96,5 Prozent unseres Erbguts. Aus diesem Grund sind sie uns sehr ähnlich. Die Übersetzung des Namens „Orang-Utan“ stammt aus dem Indonesischen: „Mensch“ bedeutet „Orang“ und „Hutan“ bedeutet „Wald“. Orang-Utan bedeutet also übersetzt „Waldmenschen“. Auch hinter der Bezeichnung „sanfte Riesen“ steckt eine spannende Affenart.

Fazit

Nun haben wir dir verraten, wo Orang-Utans leben und woher sie ihren Namen haben. Die Menschenaffen sind in Malaysia und Indonesien Zuhause. Gemeinsam mit den großen Tieren gehst du bei diesen Kinderfilmen mit Affen auf lustige und spannende Abenteuer. Und wenn du noch mehr über die Tiere erfahren möchtest, verraten wir dir auch, wo andere Affenarten leben.

Ist dein Kind schon reif für die Schule?

Bildquelle: Pixabay/e-smile

Hat Dir "Wo leben Orang-Utans? Das Reich der Menschenaffen" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich