Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Zwetschgen entsteinen: Mit diesen Tipps klappt es

Zwetschgen entsteinen: Mit diesen Tipps klappt es

Ganz einfach!

Von Juli bis Oktober haben Zwetschgen Saison und werden in dieser Zeit viel geerntet. Doch wie kann man Zwetschgen entsteinen?

Wie werden Zwetschgen entsteint?

Viele Kinder helfen gerne in der Küche mit. Vor allem wenn es ums Kochen und Backen geht. So bereiten viele Familien regelmäßig ihre eigene Marmelade oder einen leckeren Kuchen zu. Hier kommen unter anderem Zwetschgen gerne zum Einsatz, die zuvor jedoch entsteint werden müssen.

Bei diesem Vorgang hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du bearbeitest die Zwetschge mit einem Messer oder du nimmst einen Entsteiner. Beides dauert ungefähr gleich lang, wenn du Übung darin hast. Für Kinder ist der Entsteiner die beste Wahl. Bevor du die Früchte verarbeitest, müssen sie abgewaschen und abgetrocknet sein, damit sie dir nicht aus der Hand rutschen.

Westmark Kirschen- und Pflaumenentsteiner, Kombi-Entkerner
Westmark Kirschen- und Pflaumenentsteiner, Kombi-Entkerner

Zwetschgen mit dem Messer entsteinen

Nimm dir am besten ein kurzes Messer zur Hand. Kartoffelmesser eignen sich hervorragend. So gehst du vor:

  1. Zwetschgen abwaschen und trocknen.
  2. Setz das Messer an der Spitze der Zwetschge an und schneide um die Frucht herum. Sinnvoll ist es, an der Einkerbung entlang zu schneiden.
  3. Der Schnitt sollte bis zum Stein reichen.
  4. Die Hälften der Zwetschge in die entgegengesetzte Richtung drehen.
  5. Fällt der Stein nicht von alleine heraus, kann mit der Hand oder dem Messer nachgeholfen werden.

Gesunde Ernährung für Kinder: Unsere 10 goldenen Regeln

Gesunde Ernährung für Kinder: Unsere 10 goldenen Regeln
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

So entfernt man den Stein mit einem Entsteiner

Vor allem wenn du mit Kindern arbeitest, ist der Entsteiner eine gute Wahl. Sie können sich damit nicht in die Finger schneiden. Für diese Variante brauchst du neben dem Gerät noch zwei Schalen. Eine Schale fängt die Steine auf, die andere ist für die Zwetschgen vorgesehen. So gehst du vor:

  1. Mache die Zange auf. Lege die Zwetschge längs in die Spitze der Zange.
  2. Drücke die Zange zusammen.
  3. Indem sich der Entsteiner durch die Zwetschge bohrt, drückt er den Stein nach unten heraus.

Zwetschgen entkernen ist ganz einfach

Für welche Variante du dich auch entscheidest, es ist wirklich einfach. Kinder helfen gerne mit. Allerdings können auch bei einem Entsteiner Verletzungen entstehen. Zum Beispiel wenn dein Kind sich die Finger darin einklemmt. Eltern sollten dementsprechend ein Auge auf die Kleinen haben, wenn sie Zwetschgen entsteinen. 

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images/ NRuedisueli

Hat Dir "Zwetschgen entsteinen: Mit diesen Tipps klappt es" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich