Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
5 kinderleichte Rezepte: Gesunde Babykekse ohne Zucker backen

5 kinderleichte Rezepte: Gesunde Babykekse ohne Zucker backen

Babykekse backen

Sobald euer Baby die ersten Zähnchen hat und ihr mit Beikost beginnt, könnt ihr ihm Fingerfood anbieten. Es dürfen auch schon erste Kekse dabei sein, wenn sie schön weich sind. Ihr sucht nach einfachen Rezepten für Babykekse ohne Zucker? Wir haben fünf leichte und gesunde Ideen für euch.

Sobald euer Baby die ersten Beikostreifezeichen zeigt, könnt ihr eigentlich Kekse anbieten. Wichtig ist, dass Kekse natürlich immer nur ein Snack sind und darin nicht zu viel bzw. am besten fast kein Zucker enthalten ist. Das wird schwer, denn Zuckermoleküle sind ja eigentlich überall enthalten. Doch die Menge macht es natürlich.

Denn euer Baby entwickelt erst Geschmack und braucht es daher noch nicht super süß. Ihr könnt es also ganz langsam an Süßes heranführen und ihm Appetit machen auf leckere Snacks mit wenig Zucker. So wächst es in die gesunde Ernährung hinein. Jeder neue Geschmack wird eine Explosion im Mund des Kleinen sein. Was nicht gefällt, logo, wird gleich wieder ausgespuckt.

Für euer Baby sollten es daher am besten selbst gebackene Babykekse ohne Zucker sein. Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Ihr wisst genau, was drin ist.
  • Ihr könnt den Zuckergehalt selbst dosieren.
  • Ihr könnt das Rezept dem Geschmack des Babys anpassen.

Die folgenden fünf Rezepte für Babykekse ohne Zucker sind sehr leicht und ohne viele Zutaten und Aufwand herzustellen. Ihr könnt sie zaubern, wenn das Baby seinen Mittagsschlaf hält und nach dem Aufwachsen gibt es dann den kleinen Snack.

Vegane Babykekse ohne Zucker mit nur drei Zutaten

Die einfachsten Babykekse ohne Zucker bestehen aus nur drei Zutaten. Ich empfehle euch Rapsöl statt Butter, denn darin sind die wichtigsten Vitamine enthalten. Zumal man Rapsöl immer zu Hause hat, wenn man Brei fürs Baby selbst kocht. Vollkornmehl enthält zudem wertvolle Ballaststoffe im Gegensatz zu Weizenmehl, ist jedoch etwas teurer.

Ihr braucht:

  • ca. 80 g Butter oder ca. 70 ml Rapsöl
  • eine mittelgroße, sehr reife Banane
  • 200 g Weizen- oder Vollkornmehl

So wird's gemacht:

  • Mischt das Mehl mit dem Rapsöl oder der Butter in einer Schüssel zu einer glatten Masse.
  • Zerdrückt die weiche Banane mit einer Gabel bis Bananenmatsch entsteht oder püriert sie im Mixer.
  • Gebt die Banane zur Mehlmischung und verknetet die Masse zu einem glatten Teig.
  • Den Teig stellt ihr eine viertel Stunde in den Kühlschrank.
  • Rollt den Teig danach aus und stecht mit Keksförmchen oder Keksstempeln mundgroße Babykekse heraus.
  • Backt die Kekse im Backofen bei Umluft 160° höchstens 10 Minuten goldgelb. Schaut am besten vorher schon mal kurz rein.
  • Bewahrt die Kekse am besten an einem kühlen, trockenen Ort wie einer Keksdose oder Snackbox auf.

Tipp: Statt der Banane könnt ihr auch anderes weiches Obst oder Beeren pürieren. Es eignet sich auch sehr gut Apfelmark oder anderes Obstmus. So entsteht ein weiteres Rezept für Babykekse ohne zusätzlichen Zucker.

Babybrei-Rezepte: 8 leckere Ideen für Babybrei zum Nachkochen

Babybrei-Rezepte: 8 leckere Ideen für Babybrei zum Nachkochen
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Babykekse ohne Zucker mit Haferflocken und Nüssen

Ich hab im letzten Jahr, als meine Tochter acht Monate alt war, Müslikekse mit Haferflocken und Nüssen ausprobiert. Sie enthalten gesunde Proteine und vollwertige Ballaststoffe. Solche Babykekse ohne Zucker sind sehr leicht gemacht und schnell gebacken. Sie zerbröseln nur leicht in den kleinen Händchen, aber können dafür gut mit wenigen Zähnchen gegessen werden.

Babykekse ohne Zucker Müslikekse

Ihr braucht:

  • ca. 50 g zarte Haferflocken
  • ca. 50 g Mandelmehl oder einfaches Weizenvollkornmehl
  • ca. 50 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 50 ml Rapsöl (oder ca. 60 g Butter)
  • etwas Mehl
  • 1 Ei
  • Agavensirup nach Belieben
  • eine Messerspitze Backpulver

So wird's gemacht:

  • Verrührt Haferflocken, Mehl und gemahlene Nüsse mit Backpulver und Rapsöl in einer Schüssel.
  • Gebt das Ei hinzu und den Agavensirup, bis ihr die gewünschte Süße habt.
  • Die Masse knetet ihr am besten mit der Hand gut durch und formt dann kleine Bällchen oder flache Kekse.
  • Legt die Babykekse ohne Zucker aufs Blech und backt sie bei ca. 180° Umluft für maximal 10 Minuten im Ofen.
Müslibabykekse ohne Zucker backen
Backt die Kekse nicht zu lang, sonst werden sie zu hart.

Babykekse ohne Zucker aus Getreidebrei und Obstmus

Mit diesem Rezept für Babykekse ohne Zucker schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Ihr verwendet euren Getreidebrei, der noch übrig ist und habt einen schnellen Snack fürs Baby. Das Obstmus macht ihr entweder selbst oder ihr nehmt Obstmark bzw. die Obstbreigläser für Babys. Da ist am wenigsten Zuckerzusatz enthalten.

Das braucht ihr:

  • 100 g Getreidebrei (z. B. Hafer, Dinkel oder Roggen oder eine Mischung)
  • 50 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 4 bis 5 Esslöffel Obstmus für Babys
  • etwas Rapsöl

So wird's gemacht:

  • Mischt den Getreidebrei in einer Schüssel mit dem Mehl und gebt euer Obstmus dazu.
  • Gebt dann etwas Rapsöl hinzu und verrührt nochmal alles gut miteinander.
  • Den zähen Teig rollt ihr aus und stecht mit Förmchen eurer gewünschten Größe Babykese daraus.
  • Backt die Kekse bei ca. 180° Umluft auf mittlerer Schiene für ca. 10 Minuten im Backofen.

Babykekse ohne Zucker mit Datteln

Um etwas Süße in eure Kekse zu bekommen, ohne Zucker zu verwenden, eignen sich auch Datteln. Diese solltet ihr allerdings gut zerkleinern und am besten kurz aufkochen, wenn ihr sie für Babykekse verwendet, damit das Baby sie auch gut essen kann.

Das braucht ihr:

  • ca. 150 g zarte Haferflocken
  • 150 g getrocknete Datteln
  • zwei reife Bananen oder etwas Obstmus
  • 4 Esslöffel Rapsöl

So wird's gemacht:

  • Die Datteln in einer Küchenmaschine zerkleinern oder auf kleiner Flamme im Topf mit etwas Wasser köcheln lassen und danach pürieren.
  • Die Bananen auf einem Teller zu Bananenmatsch mit einer Gabel zerdrücken oder auch im Mixer pürieren.
  • Datteln und Bananen zu den Haferflocken geben und etwas Öl hinzufügen.
  • Den Teig gut umrühren und etwas stehen lassen.
  • Aus dem Teig kleine Bällchen oder Kekse mit der Hand formen und aufs Backblech verteilen.
  • Dann backt ihr die Babykekse ohne Zucker für maximal 10 Minuten im Backofen bei 180° Grad.

Beikost-Quiz: Was weißt du über BLW, Brei und Co.?

Bildquelle: Getty Images/Kate Aedon
Galerien
Lies auch
Teste dich