Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Nächstenliebe: Ihr bekommt 550 € – was kauft ihr davon?

Kinder sind die Besten

Nächstenliebe: Ihr bekommt 550 € – was kauft ihr davon?

Der sechsjährige Bailey bekommt von seinen Vätern umgerechnet 550 €, um sie in einem Spielzeugladen auf den Kopf zu hauen. Aber er entscheidet sich dafür, das Geld denen zu geben, die es dringender brauchen.

Überraschung: Hier sind 550 €!

Der Brite Paul Woody, der zusammen mit seinem Partner Paul Kleiny den YouTube Kanal "Woody & Kleiny" betreibt, hat eine besondere Überraschung für seinen Sohn Bailey. Er gibt ihm 500 britische Pfund, umgerechnet knapp 550 € und erklärt ihm, dass er sich in einem Spielzeugladen für dieses Geld alles aussuchen kann, was er möchte.

Kauf dir für 550 €, was du willst

Natürlich wird das Ganze für den Kanal gefilmt, vermutlich steckt auch eine Kooperation hinter der Idee. Ist ja auch toll für alle zu sehen, was der besagte Spielzeugladen so im Angebot hat. Während der Vater mit seinem Freund vor der Tür wartet, wird der Sechsjährige von einem Kamerateam dabei begleitet, wie der im Laden jede Menge Spielzeug aus den Regalen fischt und sich die Taschen vollmacht.

Welches Spielzeug wird gekauft?

Der Vater vor der Tür orakelt bereits, was sein Sohn so anschleppen wird, vermutlich die größten Dinge, die es im Laden zu kaufen gibt. Das kennen wohl alle Eltern, dass Kinder im Spielzeugladen irgendwie alles haben wollen, auch Dinge, die ihnen vorher total egal waren.

"Ich habe einen Plan"

Bailey hält allerdings mitten im Kaufrausch inne und packt alle Spielsachen zurück in die Regale. "Ich habe einen Plan", verrät er und stürmt aus dem Laden. Er bittet um 100 Pfund und schenkt sie einem Obdachlosen, der in der Nähe des Ladens auf dem Boden sitzt und Geld erbittet.

Nächstenliebe: Sechsjähriger verschenkt 550€

"Mein Papa kauft mir so viel Spielzeug, aber der Obdachlose hat das Geld viel mehr gebraucht als ich", erklärt er dem Kamerateam. Paul und Paul, die von der Aktion nichts mitbekommen haben, wundern sich zunächst, wo die Tüten voller Spielzeug sind, die sie bei ihrem Sohn vermutet hatten. Der Kameramann klärt schließlich auf, dass Bailey nichts gekauft hat und auch das restliche Geld noch an Obdachlose verteilen möchte.

Paul und Paul sind zunächst sprachlos, bevor sie in Tränen ausbrechen. Das Video, das dabei entstanden ist, lässt wirklich kein Auge trocken.

Vereint im Chaos: Diese Insta-Accounts zeigen, wie vielfältig und bunt Familie ist

Vereint im Chaos: Diese Insta-Accounts zeigen, wie vielfältig und bunt Familie ist
Bilderstrecke starten (11 Bilder)
Andrea Zschocher
Das sagtAndrea Zschocher:

Mein Fazit

Bei solchen YouTube Videos kann man nie sicher sein, ob sie wirklich echt sind. Aber ich erlebe das in meinem Umfeld sehr oft, dass Kinder unglaublich selbstlos sind. Sie sorgen sich um andere und teilen, was sie haben. Der Junge in dem Video wird sicher auch durch die Bekanntheit seines Vaters genug Spielzeug haben, sodass er wirklich nichts vermisst. Zu teilen mit denen die weniger haben, das sollten wir alle unseren Kindern vorleben.

Bildquelle: getty images / kate_sept2004

Galerien

Lies auch

Teste dich