Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schickt uns eure Fragen an Familienministerin Franziska Giffey

Schickt uns eure Fragen an Familienministerin Franziska Giffey

Schreibt uns!

Wenn ihr die Chance hättet, unsere Bundesfamilienminsterin Franziska Giffey eine Frage zu stellen, welche wäre es? Was brennt euch unter den Nägeln und zu welchem Thema wünscht ihr euch dringend eine Antwort? Wir fragen eure Fragen!

UPDATE 02.02.2021

Das Interview fand bereits statt, weitere Fragen können wir leider nicht berücksichtigen.

In wenigen Tagen werde ich ein Interview mit der Bundesfamilienministerin führen. Es geht in dem Gespräch natürlich um Corona und uns Familien. Aber jede Familie ist anders, jede*r von uns hat unterschiedliche Voraussetzungen, Familienkonstellationen und Herausforderungen zu bewältigen.

Eure Fragen an Franziska Giffey

Es gibt DIE eine Familie nicht, wir alle brauchen und wünschen uns ganz unterschiedliche Dinge. Und weil es furchtbar langweilig, wenig informativ und überhaupt nicht zielführend wäre, wenn ich im Interview nur meine eigene Familiensituation als Grundlage für eine Diskussion nehme, die viele von euch nicht betrifft, brauche ich euren Input.

Was bewegt euch? Welche Fragen treiben euch aktuell um? Mit welchen Nöten seid ihr konfrontiert? Was wollt ihr wissen? Was würde euch in dieser Zeit helfen? Schreibt mir euren Fragen, damit ich sie Franziska Giffey stellen kann.

Schickt Fragen und etwas Kontext

Bitte schickt auch immer ein wenig Kontext mit, wie eure familiäre Situation so aussieht. Also Hinweise darauf, wie viele Kinder in welchem Alter in euren Familien leben, ob ihr allein erziehend seid, im Patchwork lebt oder beide Elternteile in einer Partnerschaft leben. Arbeitet ihr im Homeoffice, müsst ihr zur Arbeitsstelle (pendeln), sind die Kinder in der Notbetreuung oder pflegt ihr noch Angehörige?

Ich brauche diese Details nicht, weil ich euch aushorchen will, sondern weil das für einige Fragestellungen ja sehr relevant ist, wer da was warum fragt. Namen sind dafür übrigens nicht nötig.

Interview mit der Bundesfamilienministerin

Das Interview mit all den Antworten zu euren Fragen werden wir dann natürlich hier auf familie.de veröffentlichen. Haut in die Tasten und schreibt mir, ich bin gespannt auf eure Fragen.

Meine Meinung

Immer wieder habe ich in den letzten Monaten gemerkt, wie unterschiedlich wir alle leben. Ich empfinde das als große Bereicherung, sich da für andere Familienmodelle zu öffnen und einfach zuzuhören. Deswegen stand für mich von Anfang an fest: Ich will in diesem Interview eure Fragen fragen.

Es ist einfach nicht spannend, wenn ich als Journalistin aus eigener Betroffenheit heraus, Fragen an die Bundesfamilienministerin habe. Meine Lebensumstände sind nicht eure. Wer aber trotzdem wissen will, wie es hier so läuft:

Ich arbeite im Homeoffice, teile mir die Care-Arbeit für unsere drei Kinder im Alter von 7, 4 und 2 Jahren so gut es geht mit meinem Mann. Kein Kind ist in der Notbetreuung, die Schule bringt mich an den Rand der Verzweiflung und mein Wunsch nach Ruhe ist enorm groß. Aber viel spannender ist doch: Was ist bei euch los? Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen auf eure Fragen!

Bildquelle: getty images / Getty Images Europe / Sean Gallup / Staff

Na, hat dir "Schickt uns eure Fragen an Familienministerin Franziska Giffey" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich