Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. We are family
  4. Haustiere
  5. Kaninchen für Kinder: 9 wichtige Fakten, die Eltern unbedingt bedenken sollten

Gut überlegt

Kaninchen für Kinder: 9 wichtige Fakten, die Eltern unbedingt bedenken sollten

„Mama, Papa ich will ein Haustier! Ach bitteee!“ Na, kommt euch das vielleicht bekannt vor? Viele Kids wünschen sich eine süße Fellnase zum Freund und prinzipiell spricht auch nichts dagegen. Dabei greifen einige Eltern auf das Kaninchen für die Kinder zurück, denn diese sind doch im Gegensatz zu Hund und Katze total pflegeleicht. Aber stimmt das tatsächlich, sind diese entzückenden Tiere wirklich für unseren Nachwuchs geeignet? Wir haben darüber mit der Tierärztin Sophie-Charlotte Spielhagen gesprochen.

Liebe Frau Spielhagen, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, uns ein paar Fragen zu beantworten. Viele Eltern überlegen, ihrem Kind ein Kaninchen zu kaufen, wissen allerdings nicht, was man in puncto artgerechte Haltung beachten sollte.

#1 Eine Frage, die sich wohl die meisten stellen, ist, ob die Tiere allein gehalten werden dürfen oder in Paaren oder Gruppen leben sollten.

Kaninchen sollten nie alleine gehalten werden, sondern immer mit einem Sozialpartner. Am besten ist die Haltung von einem Pärchen. Um unerwünschten Nachwuchs zu vermeiden, sollte man darauf achten, dass bei Pärchenhaltung das Männchen kastriert ist. Man kann alternativ auch gleichgeschlechtliche Gruppen halten, wobei dabei die Verträglichkeit untereinander sehr von dem individuellen Charakter der Tiere abhängig ist.

#2 Könnte man alternativ auch ein Kaninchen und ein Meerschweinchen halten?

Nein, das ist nicht zu empfehlen. Ein Meerschweinchen ersetzt keinen Sozialpartner für ein Kaninchen. Das ist übrigens auch umgekehrt der Fall. Daher sollte man auf eine gemeinsame Haltung verzichten.

#3 Eine weitere Frage, die natürlich wesentlich ist, ist die nach der Größe des Käfigs. Welche Maße sollte dieser haben und wie viel Auslauf brauchen die Tiere zusätzlich, um ihnen eine artgerechte Haltung zu ermöglichen?

Von einer reinen Käfighaltung ist absolut abzuraten. Leider gibt es keine festgeschriebene Mindestgröße, was sicherlich auch dazu führt, dass Kaninchen häufig in zu kleinen Käfigen gehalten werden. Ich persönlich empfehle jedoch eine Mindestgröße von 6m² für zwei Kaninchen plus 20 % für jedes weitere Tier mit täglichem Auslauf. Die Dauer des Auslaufs richtet sich nach der Größe des Geheges, aber optimalerweise haben die Tiere freien Zugang zum Freilauf.

Hinweis: Frau Spielhagen empfiehlt an dieser Stelle auch einen Blick auf die Seite kaninchenwiese.de zu werfen.

#4 Nun wollen einige Eltern die Tiere vielleicht lieber draußen auf dem Balkon oder im Garten halten. Ich könnte mir vorstellen, dass davon abgeraten wird, Kaninchen bei sehr niedrigen oder hohen Temperaturen das erste Mal nach draußen zu setzen. Ab welcher Außentemperatur sollte man damit beginnen, sie an die Außenhaltung zu gewöhnen?

Man sollte die Tiere auf jeden Fall langsam an die Außenhaltung gewöhnen. Optimalerweise fängt man im Frühjahr oder Herbst damit an. Die Voraussetzung ist, dass die Kaninchen körperlich gesund sind und das Gehege ausreichend Schutz vor Sonne, Wind und Schnee bietet.

#5 Wo sollte man die Kaninchen am besten kaufen?

Am besten ist es natürlich, wenn man im Tierheim nachfragt. Manchmal werden aber auch Tiere in Tierkliniken und Tierarztpraxen vermittelt.

#6 Viele Menschen kaufen Kaninchen auch in einem Zoofachhandel. Den haben Sie gerade nicht erwähnt. Was spricht denn Ihres Erachtens dagegen, sie aus einem Zoohandel zu holen?

Im Zoofachhandel sollte man eher keine Kaninchen kaufen, da man selten nachvollziehen kann, woher die Tiere stammen und ob diese eher von Züchtern oder von Vermehrern geholt wurden. Allerdings gibt es Zoogeschäfte, die mit seriösen Züchtern zusammenarbeiten und auch ausreichend Informationen zu den Haltungsbedingungen geben können.

#7 Ich möchte jetzt sehr gerne auf eine der wohl interessantesten und wichtigsten Fragen zu sprechen kommen, die viele Eltern beschäftigen dürfte, die ihrem Kind ein Haustier kaufen wollen: Sind Sie der Meinung, dass Kaninchen für Kinder geeignet sind?

Kaninchen sind leider oft unterschätze Tiere, die nicht unbedingt für kleine Kinder geeignet sind. Die Haltung ist sehr anspruchsvoll und oftmals zeigen sich die Tiere nicht so zahm wie gewünscht. Kaninchen sind sehr stressempfindliche Tiere, die nur schwer mit Lärm und Unruhe zurechtkommen. Den Eltern muss bewusst sein, dass die Hauptverantwortung bei ihnen liegt und dass die Tiere nur unter deren Aufsicht gehalten werden sollten – vor allem bei sehr jungen Kindern.

#8 Neben dem Auslauf, der den Tieren gewährleistet werden muss, ist es natürlich auch wichtig, sich vorab damit auseinanderzusetzen, welche Nahrung für Kaninchen die richtige ist. In Supermärkten und Bedarfsläden für Heimtiere gibt es häufig eine große Auswahl. Was können Sie Eltern in puncto Ernährung empfehlen?

Kaninchen sind sogenannte Herbivore, sprich reine Pflanzenfresser. Die Grundnahrungsmittel sind Heu, Gräser, Kräuter sowie ausgewähltes Gemüse. Verdauungsphysiologisch besitzen sie einen sogenannten Stopfmagen, das heißt, sie sind auf eine stete Nahrungszufuhr angewiesen. Auch die Zähne sind auf rohfaserreiche Fütterung angewiesen. Nur so kann nämlich ein gleichmäßiger und ausreichender Zahnabrieb nachgewiesen werden.

Die im Fertighandel verfügbaren Fertigmischungen sind oft mit Zucker und viel Getreide versehen. Das führt bei den Kaninchen zu einem verminderten Zahnabrieb und in der Folge zu Zahnerkrankungen. Auch Verdauungsstörungen können die Folge sein, da die Tiere aufgrund des Getreides schneller gesättigt sind und demzufolge seltener Nahrung zu sich nehmen.

#9 Viele gehen vermutlich davon aus, dass auch auf tierärztlicher Ebene die Tiere recht preisgünstig sind. Würden sie dem zustimmen oder wird das häufig von Besitzern und Besitzerinnen unterschätzt?

Kaninchen sind bei der Anschaffung meist recht günstig, was vielen schon ein falsches Bild vermitteln kann. Sie können bis zu 10 Jahre alt werden und dementsprechend im Laufe ihres Lebens auch einige Tierarztkosten verursachen, die weit über die Anschaffungskosten hinausgehen. Man sollte sich daher beim Kauf eines Kaninchens darüber bewusst sein, dass diese – wie bei Hund und Katze auch – die nötige Diagnostik und Therapie benötigen, wenn es erforderlich ist.

Sarah Morgenstern

Mein Rat

Ich habe ebenfalls zwei Kaninchen, genaugenommen zwei Zwergwidder, die ich 2016 aus dem Tierheim geholt habe. Die beiden süßen Zwerge habe ich Marlene und Dietrich getauft und sie sind definitiv eine große Bereicherung für mich. Während der Dicke eher zurückhaltend ist, liebt Lenchen es, die Welt zu entdecken. Allerdings habe ich stets und ständig dafür gesorgt, dass sie entweder ein Zimmer oder den Balkon für sich hatten. Ein Käfig kommt für mich nicht infrage. Und das möchte ich auch allen Eltern ans Herz legen. Kaninchen sind keine Kuscheltiere und schon gar nicht eine hübsche Deko für die Kinderzimmerecke. Die Tiere brauchen ihren Auslauf und sollten nicht zu körperlicher Nähe gezwungen werden, auch wenn das vielleicht vor einigen Jahren Gang und Gäbe war. Wenn ihr das und all die wichtigen Tipps von Frau Spielhagen einhalten könnt, werden sie aber mit Sicherheit eine große Bereicherung für euer Leben sein!

Welche 5 Haustiere sind eigentlich für Kinder geeignet. In diesem Video verraten wir es euch.

Diese 5 Haustiere sind für Kinder am besten geeignet Abonniere uns
auf YouTube

Psychotest: Welches Haustier passt am besten zu eurer Familie?

Bildquelle: Getty Images/domonite

Na, hat dir "Kaninchen für Kinder: 9 wichtige Fakten, die Eltern unbedingt bedenken sollten" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.