Zyklustee: Hilfe bei unregelmäßigem Zyklus

Kinderwunsch

Zyklustee: Hilfe bei unregelmäßigem Zyklus

Es müssen nicht immer Medikamente sein: Wenn Sie nur leichte Zyklusstörungen haben, können Zyklustees helfen, die hormonelle Balance wieder herzustellen. Wie das genau funktioniert? Das lesen Sie hier.

Diese Probleme kennen viele Frauen: ein unregelmäßiger Zyklus und ein Hormonsystem, das nach dem Absetzen der Pille aus der Balance geraten ist. Schwanger werden ist dann alles andere als ein Kinderspiel. Kein Wunder, wenn der Eisprung ausbleibt oder die Gelbkörperphase schon vorbei ist, bevor die Eizelle eine Chance hatte, sich einzunisten. Eine Möglichkeit, dem Zyklus sanft wieder auf die Sprünge zu helfen, bieten die sogenannten Zyklustees.

Diese bestehen aus verschiedenen Kräutern, die eine hormonähnliche Wirkung haben und so die jeweilige Zyklus-Phase unterstützen können. Da vor und nach dem Eisprung unterschiedliche Hormone wichtig sind, werden meist zwei Tee-Mischungen angewendet – der Tieflagen -und der Hochlagen-Tee.

Zyklustee für die erste Zyklushälfte (1. – 14. Zyklustag)

In der ersten Hälfte des Zyklus dominieren im Körper das follikelstimulierende Hormon (FSH) und Östrogen. Beide fördern das Wachstum und die Reifung der Eizelle im Eierstock. Die Östrogene sind zudem indirekt für den Eisprung verantwortlich, weil sie dem Gehirn signalisieren, wann das Ei reif für den Eisprung ist.

Der passende Zyklustee für diese Phase wird auch Tieflagen-Tee oder Zyklustee 1 genannt. Tieflage deshalb, weil die Körpertemperatur vor dem Eisprung niedriger ist als danach, sich also in einer Tieflage befindet.

Diese Kräuter sind für den Tieflagen-Tee geeignet

➤ Himbeerblätter
➤ Rosmarin
➤ Beifuß
➤ Holunderblüten
➤ Salbei

Zyklustee für die zweite Zyklushälfte (ab dem 15. Zyklustag)

Nach dem Eisprung verlagert sich der Hormonhaushalt normalerweise - jetzt dominiert das Progesteron den weiblichen Zyklus. Dieses Hormon wird vom sogenannten Gelbkörper gebildet und bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf die mögliche Einnistung der Eizelle vor. Da es zudem die Körpertemperatur um ca. ein halbes Grad erhöht, bezeichnet man die zweite Zyklusphase auch als Hochlage. Die Hochlage oder auch Gelbkörperphase dauert zwischen 12 bis 16 Tagen an. Ist sie wesentlich kürzer (unter 10 Tagen), kann es sein, dass die Periode einsetzt bevor die Eizelle eine Chance zur Einnistung hatte. Der Zyklustee 2 oder auch Hochlagen-Tee soll diese Zyklusphase unterstützen, weil die enthaltenen Kräuter vor allem Progesteron-ähnliche Wirkung haben.
Diese Kräuter sind für den Hochlagen-Tee geeignet:
➤ Frauenmantel
➤ Schafgarbe
➤ Brennessel

Zyklustee richtig anwenden

Sie können sich die verschiedenen Kräuter in der Apotheke zu gleichen Teilen mischen lassen. Zubereitet wird der Zyklustee wie jeder andere: Übergießen Sie ca. 1 bis 2 EL Tee mit kochendem Wasser und lassen Sie den Tee ca. 15 Minuten abgedeckt ziehen. Am besten trinken Sie dreimal am Tag eine Tasse Tee über einen Zeitraum von mindestens drei Monaten. Sie sollten allerdings ein bisschen Geduld mitbringen, denn der Tee braucht eine ganze Weile, um seine Wirkung zu entfalten.

Periode nach der Geburt: 5 Fragen und Antworten

Periode nach der Geburt: 5 Fragen und Antworten
Bilderstrecke starten (6 Bilder)

Bildquelle:

Thinkstock

Galerien

Lies auch

Teste dich