Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wenn die Periode zu früh kommt: Die 4 häufigsten Gründe

Was ist da los?

Wenn die Periode zu früh kommt: Die 4 häufigsten Gründe

Wenn die Periode zu früh kommt, kann das verschiedene Ursachen haben. Das sind die vier häufigsten Gründe und Tipps, was du tun kannst.

Dass der Zyklus mal aus der Norm läuft, ist wohl den meisten Frauen schon einmal passiert. Dann verspätet sich die Periode oder sie ist viel stärker oder schwächer als sonst. Es kann aber auch passieren, dass die Periode zu früh kommt.

Der weibliche Zyklus dauert im Schnitt 28 Tage. Da der Zyklus aber sehr individuell ist, dauert er bei der einen Frau 25 Tage, bei der anderen 31. Hier gibt es schon mal Schwankungen und so kann es passieren, dass eure Periode einmalig zu früh einsetzt. Wenn dein Zyklus aber dauerhaft kürzer als 25 Tage lang ist, spricht man von Polymenorrhoe. Beide Fälle können vielfältige Ursachen haben.

Wichtig: Wenn dir an deinem Zyklus etwas komisch vorkommt, solltest du immer mit deiner Frauenärztin sprechen. Nur eine Expertin kann dir wirklich sagen, was mit deinem Körper los ist.

Warum kommt die Periode zu früh?

Dass die Periode zu früh ist, kann viele Ursachen haben. Die folgenden vier treten besonders häufig auf. Das heißt aber nicht, dass es bei dir der Fall sein muss. Denn neben diesen recht simplen Gründen kann ein verkürzter Zyklus auch auf eine gestörte Funktion der Eierstöcke hinweisen. Wenn du dir nicht sicher bist, woher dein verkürzter Zyklus kommt, sprich lieber mit deiner Ärztin.

1. Stress

Stress hat einen unglaublich hohen Einfluss auf unseren Körper und dadurch auch auf unseren Zyklus. Bist du besonders gestresst,  setzt der Körper bestimmte Hormone frei, die dafür Sorgen können, dass deine Periode frühzeitig kommt, sich verspätet oder sogar ganz ausfällt. Neben dem Stress im Familienalltag oder bei der Arbeit gehören aber auch z. B. auch Schlafstörungen zu den Faktoren, die großen Stress auf den Körper ausüben.

Neben psychischem Stress können aber auch dauerhafte physische Belastungen der Auslöser sein. Besonders bei Leistungssportlerinnen tritt ein verkürzter Zyklus häufiger auf.

2. Schwangerschaft

Eine vorzeitige Periode kann auch auf eine Schwangerschaft hindeuten. Genau genommen ist es dann auch gar nicht deine Periode, sondern die Einnistungsblutung, die sich bemerkbar macht. Diese findet etwa fünf bis sieben Tage nach der Befruchtung statt. Bei der Einnistung kann es passieren, dass Blutgefäße der Gebärmutter und der Gebärmutterschleimhaut beschädigt werden und es deswegen zu Blutungen kommt.

3. Hormonelle Veränderungen durch Wechseljahre oder Pubertät

Polymenorrhoe tritt besonders häufig in den Wechseljahren auf. Durch die hormonellen Veränderungen, die der Körper zu dieser Zeit durchmacht, gerät auch der Zyklus durcheinander, bis die Periode letztlich ganz ausbleibt.

Umgekehrt kann ein verkürzter Zyklus auch bei jungen Mädchen in der Pubertät auftreten, die ihre Periode erst ganz frisch bekommen. Auch hier ist das Hormon-Chaos für Schwankungen verantwortlich.

4. Du hast die Pille abgesetzt

Auch wenn du die Pille absetzt hast, fahren die Hormone im Körper Achterbahn. Nach dem Absetzen der Pille muss sich dein Körper erstmal wieder daran gewöhnen, ohne Pille zu funktionieren. Jetzt muss er die zyklussteuernden Hormone selbst produzieren und einen Eisprung herbeiführen. Dass kann ein paar Wochen dauern, bei manchen Frauen dauert es aber auch Monate, bis sich der Zyklus wieder normalisiert hat.

Was tun, wenn Periode zu früh kommt?

Das Wichtigste ist, dass du dir keine Sorgen machst, wenn deine Periode mal oder öfter zu früh kommt. Schlimme Folgen hat ein verkürzter Zyklus nämlich keine. Es könnte höchstens sein, dass du einen Eisenmangel bekommst, da deine Periode durch den kürzeren Zyklus häufiger auftritt.

Allerdings ist es für viele Frauen lästig, wenn die Periode durch den verkürzten Zyklus häufiger kommt als sowieso schon. Deswegen ist es so wichtig, dass du mit deiner Gynäkologin über deinen Zyklus sprichst.

Periode nach der Geburt: 7 häufige Fragen und Antworten

Periode nach der Geburt: 7 häufige Fragen und Antworten
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Quellen: Frauenärzte im Net, Pharmazeutische Zeitung

Bildquelle: Getty Images/photoman

Hat Dir "Wenn die Periode zu früh kommt: Die 4 häufigsten Gründe" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich