Pille absetzen: Diese Nebenwirkungen können auf dich zukommen

Familienplanung

Pille absetzen: Diese Nebenwirkungen können auf dich zukommen

Wenn du die Pille absetzt, können einige Nebenwirkungen auftreten. Welche das sind und wieso sich dein Körper verändert, liest du hier.

Gründe, die Pille abzusetzen, gibt es viele: Du hast einen Kinderwunsch, hast gesundheitliche Gründe oder möchtest einfach auf ein nicht hormonelles Verhütungsmittel umsteigen. Wenn du aufhörst, die Pille zu nehmen, können zeitweise einige Nebenwirkungen auftreten – sowohl positive als auch negative.

Wieso gibt es beim Pille absetzen Nebenwirkungen?

Die Pille ist ein hormonelles Verhütungsmittel und hat einen großen Einfluss auf deinen Körper. Durch das Einnehmen der Pille wird dein natürlicher Zyklus außer Kraft gesetzt, denn die Hormone unterbinden deinen Eisprung, sodass du nicht mehr schwanger werden kannst. Wenn du die Pille absetzt, muss der Körper seinen natürlichen Zyklus erst wieder herstellen. Die in der Pille enthaltenen Hormone verhindern aber nicht nur eine Schwangerschaft, sie haben auch einen enormen Einfluss auf deinen Körper. So können sie sich u. a. auf deine Haut, dein körperliches und seelisches Wohlbefinden oder dein Gewicht auswirken. Daher kann es für deinen Körper eine große Umstellung sein, wenn diese Hormone, oft nach Jahren regelmäßiger Einnahme, plötzlich wegfallen.

Pille absetzen: Welche Nebenwirkungen können auf dich zukommen?

Viele Frauen, die die Pille absetzen, machen sich Sorgen über die Nebenwirkungen, die das Weglassen der Hormone mit sich führen kann. Am besten ist es daher vorab immer, mit dem Frauenarzt über diese Bedenken zu sprechen. Welche Nebenwirkungen letztlich auftreten, ist sehr individuell. Dein Gynäkologe kann am besten einschätzen, welche auf dich zukommen können. Die erste Nebenwirkung ist natürlich die, dass du nun schwanger werden kannst, wenn du nicht anderweitig verhütest. Weitere Nebenwirkungen haben wir im Folgenden genauer unter die Lupe genommen. Das sind bei weitem nicht alle und es kann auch sein, dass sie bei dir gar nicht auftreten.

Pille absetzen: Periode wird unregelmäßig

Wenn du die Pille absetzt, kehrst du wieder zurück zu deinem natürlichen Zyklus. Den muss der Körper nun allerdings erstmal wieder finden: Besonders, wenn du die Pille über mehrere Jahre eingenommen hast, dauert es, bis der Körper seinen Hormonhaushalt wieder eingependelt hat. Daher passiert es oft, dass nach dem Absetzen der Pille dieMonatsblutung zunächst ausbleibt. Dabei kann sich die Periode um wenige Wochen oder sogar Monate verschieben. Oft ist die Blutung dann auch intensiver und mit stärkeren Unterleibsschmerzen verbunden. Wenn du ein ungutes Gefühl hast oder du länger als drei Monate auf deine Regelblutung warten musst, solltest du auf jeden Fall mit deinem Frauenarzt sprechen. Bis sich ein regelmäßiger Zyklus einstellt, kann es bis zu einem Jahr dauern. Außerdem können vermehrt Zwischenblutungen auftreten.

Pille absetzen: Haut kann reagieren

Ein positiver Nebeneffekt, den viele Frauen an der Pille schätzen: reine Haut. Die Behandlung von Akne mit der Antibabypille ist in den meisten Fällen sehr erfolgreich, da die Hormone Östrogen und Gestagen den männlichen Geschlechtshormonen, die oft Auslöser der Akne sind, entgegenwirken können. Das funktioniert natürlich nur so lange, wie die Pille eingenommen wird: Wenn du die Pille absetzt, können auch mit Ende 20 oder Anfang 30 noch fettige Haut, Mitesser und Pickel wiederkehren. Hier kann dir ein Hautarzt weiterhelfen. Weitere Tipps gegen Akne findest du hier.

Pille absetzen: Gewicht kann sich ändern

Wenn du die Pille absetzt, können auch Nebenwirkungen in Bezug auf dein Körpergewicht auftreten. Tatsächlich sind beide Varianten möglich: Gewichtszunahme und -abnahme. Die meisten Frauen verlieren an Gewicht. Die Fluktuation beträgt aber in der Regel nur wenige Kg und gleicht sich mit Zeit oft wieder an. Das liegt daran, dass es bei der Einnahme der Pille bei vielen Frauen zu Wassereinlagerungen kommt. Beim langfristigen Entzug der künstlichen Hormone verschwinden diese wieder, weshalb du in diesem Fall auch an Gewicht verlierst.

Wie lange dauern die Nebenwirkungen an?

Wie lange dein Körper braucht, um seinen natürlichen Zustand wiederzufinden, ist sehr individuell. Bei manchen Frauen dauert es nur wenige Monate, bei anderen dauert es bis zu einem Jahr, bis sich der Hormonhaushalt wieder eingependelt hat und der Zyklus wieder eine Regelmäßigkeit zeigt. Schwanger werden kannst du dennoch ab dem ersten Tag. Solltest du auch nach einem Jahr noch Nebenwirkungen vom Absetzen der Pille merken, holst du dir am besten Rat bei deinem Gynäkologen.

Galerien

Lies auch

Teste dich