Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Was ist ein Eisprung? Zyklus-Wissen einfach erklärt!

Was ist ein Eisprung? Zyklus-Wissen einfach erklärt!

Der weibliche Zyklus

Wer verhütet, schwanger werden möchte oder den Zyklus verstehen will, fragt sich: Was ist ein Eisprung? Wir helfen dir, zu verstehen, was der Eisprung bedeutet und welche Aufgabe er in deinem Zyklus hat.

Was ist ein Eisprung?

Der Eisprung (auch Ovulation) ist der wichtigste Teil des weiblichen Monatszyklus, der in verschiedene Phasen unterteilt ist. Er ist dafür verantwortlich, dass eine Frau überhaupt schwanger werden kann. Verantwortlich für den monatlichen Zyklus sind Hormone, die im weiblichen Körper diese Körperfunktionen regeln und den Eisprung auslösen. Um zu verstehen, warum er zu einem bestimmten Zeitpunkt stattfindet, hilft das Verständnis über die verschiedenen Zyklusphasen. Ein Zyklus ist im Schnitt ca. 28 Tage lang, mit Schwankungen von wenigen Tagen.

  • Erste Phase/Menstruation: Der weibliche Zyklus beginnt an Tag 1 immer mit der Periode. Bis ca. zum vierten Tag stößt die Gebärmutter ihre Schleimhaut durch hormonelle Veränderung ab. Die dabei nötigen Kontraktionen befördern Blut und Schleimhaut aus dem Gebärmutterkanal heraus.
  • Proliferationsphase: Auf die Menstruation erfolgt die Follikelphase, in der durch das follikelstimulierende Hormon FSH der Follikel heranreift. Im Follikel reift die Eizelle im Eierstock heran. Gleichzeitig steigt das Hormon Östrogen an und es wird bis zum 14. Tag wieder Gebärmutterschleimhaut aufgebaut. An diesem Tag findet auch der sogenannte Eisprung statt: Der Östrogenspiegel fällt stark ab und das FSH Hormon steigt an. Dadurch platzt der Follikel auf und die Eizelle kann sich lösen, damit sie vom Eierstock in den Eileiter gespült werden und dort befruchtet werden kann. Das ist der eigentliche Eisprung.

Dieser Ablauf passiert jeden Monat wieder im weiblichen Körper, solange bis sich die Hormonlage der Frau in den Wechseljahren verändert. Bis dahin kann eine Frau während ihrer Ovulation jeden Monat schwanger werden. Dazu müsste sie an diesen Tagen Sex haben. Man nennt diese Tage auch fruchtbare Tage.

Wann ist der Eisprung?

Der obige Abschnitt "Was ist ein Eisprung?" hat es euch schon verraten: Der Eisprung findet in der Mitte des Zyklus statt ca. vom 12. bis 14. Tag. Das ist bei jeder Frau sehr individuell und hängt von eurer Zykluslänge ab. Diese kann auch häufiger mal schwanken, daher ist er jeden Monat zu einer etwas unterschiedlichen Zeit.

Den Eisprung berechnen

Wenn ihr wissen möchtet, wann eure Ovulation genau ist, könnt ihr diesen genau berechnen. Dazu könnt ihr einen Eisprungrechner nutzen. Dieser sagt euch aufgrund eurer Zykluslänge, wann sich statistisch gesehen euer Follikel die Eizelle freigeben müsste. Wenn du schwanger werden willst, solltest du deine fruchtbaren Tage und den Tag des Eisprunges genau kennen. Denn du kannst 24 bis maximal 48 Stunden danach noch schwanger werden und solltest dann Sex haben.

Für die Bestimmung des Eisprungs und der fruchtbaren Tage gibt es Zykluscomputer, die deine Temperatur messen oder sogenannte Ovulationstests. Denn den Eisprung nennt man auch Ovulation. Ein Ovulationstest berechnet anhand von Hormonwerten in deinem Urin, ob du fruchtbar bist oder nicht.

Femometer Vinca Basalthermometer für Eisprung Zykluskontrolle Digitales Bluetooth Thermometer
Femometer Vinca Basalthermometer für Eisprung Zykluskontrolle Digitales Bluetooth Thermometer
Daysy – Zykluscomputer, Medizinprodukt, hormonfrei & über 99% genau | NFP - Fruchtbarkeitstracker zur Zyklusbeobachtung | Zyklusrechner für Frauen
Daysy – Zykluscomputer, Medizinprodukt, hormonfrei & über 99% genau | NFP - Fruchtbarkeitstracker zur Zyklusbeobachtung | Zyklusrechner für Frauen

Hat jede Frau immer einen Eisprung?

Einige Frauen haben ihren Monatszyklus sehr regelmäßig und bekommen immer am selben Tag ihre Periode. Manche Frauen sagen sogar, dass sie ihren Eisprung spüren können. Da die Hormonlage einer Frau ganz normalen Schwankungen unterworfen ist, können diese jedoch abweichen und manchmal findet dann eventuell keine Follikelbildung statt. Frauen mit sehr unregelmäßigem Zyklus haben häufig gar keinen Eisprung und haben es dementsprechend auch schwerer, auf natürlichem Weg und ohne medizinische Hilfe schwanger zu werden. Es gibt einige Anzeichen, an denen du erkennen kannst, ob du einen Eisprung hast oder bald haben wirst:

Anzeichen Eisprung: So erkennst du deine fruchtbaren Tage

Anzeichen Eisprung: So erkennst du deine fruchtbaren Tage
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Was passiert nach dem Eisprung?

In unserer obigen Erklärung der Zyklusphasen fehlt noch die letzte Phase und du fragst dich: Was passiert nach dem Eisprung? Wenn die Eizelle in der Gebärmutter nicht innerhalb von 24 Stunden bis maximal 48 Stunden befruchtet wird, stirbt sie einfach ab. Die Phase, die sich daran anschließt, nennt man Sekretionsphase oder auch Gelbkörperphase. Aus der alten Hülle des Follikels entsteht nun der Gelbkörper, der das Hormon Progesteron produziert.

Das ist nötig, damit sich die Gebärmutterschleimhaut, die mit der Periode abgestoßen wurde, neu wieder aufbauen kann. Nun wird sozusagen ein neues Nest für eine befruchtete Eizelle gebildet. Wenn ihr keinen Sex hattet bzw. durch Verhütung keine Eizelle befruchtet wurde, bildet sich der Gelbkörper wieder zurück und das Progesteron sinkt auch wieder ab. Das dauert bis zum 28. Zyklustag, auf den wieder die Menstruation folgt.

Eisprung und Verhütung: So wirkt die Pille auf den Eisprung

Wir haben oben bei "Was ist der Eisprung?" geklärt, dass dafür Hormone nötig sind. Die Pille ist aus eben solchen Hormonen zusammengesetzt und wirkt dadurch direkt auf den Eisprung ein. Denn Verhütung mit der Pille bedeutet, dass dieser verhindert wird. Wer die Pille regelmäßig nimmt, hat also keine Ovulation. Die Mikropille enthält künstliche Hormone, die verhindern, dass überhaupt erst eine Eizelle heranreift, die dann zur Befruchtung frei wird. Also können Frauen, die die Pille richtig und regelmäßig nehmen, nicht schwanger werden.

Eisprung auslösen und schwanger werden

Frauen, die ihren Kinderwunsch umsetzten möchten und gezielt zu einem bestimmten Zeitpunkt schwanger werden möchten, können den Eisprung fördern. Das kann man mit verschiedensten Mitteln wie Zyklustees, Mönchspfeffer oder Medikamenten wie Clomifen versuchen. Doch dafür empfehlen wir eine ärztliche Beratung bzw. müssen Medikamente immer verschrieben werden und sollten nie ohne Behandlungsplan und ärztliche Überwachung eingenommen werden.

Wer einen unregelmäßigen Zyklus hat und denkt, dass der Eisprung sehr unregelmäßig oder gar nicht stattfindet, sollte immer den Rat seiner Frauenärztin oder des Frauenarztes einholen. Nach eingehender Untersuchung kann dieser euch am besten helfen und auch all eure Fragen beantworten.

17 faszinierende Fakten über den weiblichen Zyklus und die Periode

17 faszinierende Fakten über den weiblichen Zyklus und die Periode
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Eine Frau braucht monatlich eine Unmenge an Periodenprodukten. Mit nachhaltigen Alternativen könnt ihr Geld sparen und die Umwelt schonen.

Verhütungsquiz: Wie gut kennst du dich mit Spirale, Pille, Kondom & Co. aus?

Bildquelle: Getty Images/AaronAmat

Na, hat dir "Was ist ein Eisprung? Zyklus-Wissen einfach erklärt!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich