Erfüllt Akupunktur den Kinderwunsch?

Kinderwunsch

Erfüllt Akupunktur den Kinderwunsch?

Akupunktur gilt als sanfte Methode, um beim Wunschkind etwas nachzuhelfen. Wie funktioniert‘s?

Akupunktur zählt zu den alternativen Heilverfahren, die längst etabliert und akzeptiert sind. Auch bei Kinderwunsch werden die Nadeln gerne eingesetzt – sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Vielen Menschen ist der Gedanke, einen so natürlichen Prozess wie die Empfängnis mit einer als sanft betrachteten Methode zu fördern, sympathisch. Immer wieder hört man Erfolgsgeschichten, allerdings auch kritische Stimmen. Letztere schieben die positive Wirkung der Akupunktur auf allgemeine Effekte wie Entspannung sowie verbesserte Durchblutung der Fortpflanzungsorgane oder gar auf einen Placebo-Effekt. Leider gibt es immer noch zu wenige fundierte wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Akupunktur bei Kinderwunsch. Der Haken ist also: Manchen Eltern scheint Akupunktur zum Wunschkind zu verhelfen, aber die Schulmedizin kann noch nicht sagen, warum. Was solltest du über Akupunktur wissen und an wen kannst du dich wenden?

Sanfter Weg zum Wunschkind: Akupunktur bei Kinderwunsch

Akupunktur: Uralte Heilkunst der Traditionellen Chinesischen Medizin

Mit Akupunktur und Moxibustion arbeiteten Heilkundige in China nachweislich schon vor über 2000 Jahren. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verbindet östliche Lebensphilosophie und Heilwissen. Dazu zählen unter anderem

  • die Lehre von Yin und Yang

  • die Fünf-Elemente-Lehre

  • das Meridiansystem

Die sterilen Akupunkturnadeln werden entlang der Meridiane gesetzt: Diese Energiebahnen durchziehen den ganzen Körper, besagen die Lehren der TCM, und sind sie blockiert, unter- oder überaktiv, kann es zu Krankheiten oder Funktionsstörungen des Körpers führen.

Nach Europa kam die Akupunktur übrigens erst etwa ab dem 17. Jahrhundert, die ersten Ärzte versuchten sich in den Niederlanden daran. Im 19. Jahrhundert wurde sie in Frankreich und Großbritannien langsam bekannter, im 20. Jahrhundert etablierten sich TCM und Akupunktur zusehends als ernstzunehmende Alternativen und als Ergänzung zur westlichen Schulmedizin.

Ziele der Akupunktur bei Kinderwunsch

Akupunktur wirkt insgesamt entspannend und regt gleichzeitig die Körperfunktionen und insbesondere die Durchblutung an. Davon können insbesondere die Fortpflanzungsorgane profitieren. Durch Akupunktur und ergänzende TCM-Therapien (Kräutertees, Moxibustion) soll der Körper in sein natürliches Gleichgewicht gebracht werden, damit er optimal arbeitet – beste Voraussetzungen für Zeugung und Empfängnis.

Ausgebildete und erfahrene Akupunkteure zielen auf die Optimierung des Hormonhaushalts bei Frauen und auch bei Männern, um die Fruchtbarkeit zu verbessern und um Befruchtung, Einnistung und Austragung zu begünstigen.

Bei Frauen behandeln sie beispielsweise folgende Probleme:

  • Unregelmäßige Periode: Zyklus regulieren und optimieren

  • Eisprung selten oder nie: Eireifung fördern und Eisprung sicherstellen

  • Es klappt einfach nicht: Bedingungen für die Einnistung verbessern

  • Anspannung und Angst: Entspannung herbeiführen

Bei Männern kann Akupunktur die Spermienmenge und die Spermienqualität verbessern.

Mit Akupunktur kann bisweilen auch Frauen mit Endometriose geholfen werden, sowohl ihre Symptome zu lindern als auch schwanger zu werden. Außerdem wird Akupunktur in manchen gynäkologischen Praxen auch mit schulmedizinischen Verfahren wie Clomifen kombiniert, um deren Wirkung zu unterstützen und zu verbessern.

Wer bietet Akupunktur bei Kinderwunsch an?

Heute wird Akupunktur für Menschen mit Kinderwunsch ebenso von in klassischer TCM ausgebildeten Ärzten und Heilpraktikern angeboten wie auch von Allgemeinmedizinern oder Gynäkologen, die eine Zusatzausbildung in Akupunktur haben. TCM-Zentren und TCM-Kliniken bieten Behandlungen bei unerfülltem Kinderwunsch an und auch einige gynäkologische Abteilungen von Krankenhäusern arbeiten mit TCM und Akupunktur, zum Beispiel das Universitätsklinikum Bonn und das Klinikum der Universität München.

Wenn du deinem Kinderwunsch mit Akupunktur ein wenig nachhelfen möchtest, ist es sinnvoll, dies zunächst mit deinem behandelnden Frauenarzt oder deiner Frauenärztin zu besprechen. Falls es Hindernisse gibt, die sich auf konventionellem Wege eher aus dem Weg räumen lassen, solltest du dich darüber zumindest vorab informieren. Sprich dein Interesse an Akupunktur an – vielleicht bekommst du hier schon handfeste Tipps oder Adressen. Einige gynäkologischen Praxen bieten Akupunktur auch direkt an.

Nähere Informationen bekommst du auch bei diesen Verbänden, in denen TCM-Ärzte und -Therapeuten organisiert sind:

Arbeitsgemeinschaft für Klassische Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Deutsche Gesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin e.V.

Akupunktur und Kinderwunsch: Wissenschaftliche Belege lassen auf sich warten

Fülle und Leere lokalisieren, Disharmonien ausgleichen, Energieflüsse verbessern – die Schulmedizin tut sich bisweilen schwer damit, die Philosophie der TCM zu akzeptieren, die Wirkungsweise der Akupunktur zu verstehen und zu erklären. Selbst in China, dem Heimatland der Akupunktur, wurden bislang kaum wissenschaftliche Studien unternommen, um die Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode zu überprüfen und zu belegen.

Die bereits durchgeführten Studien liefern oft keine eindeutigen Beweise oder können Akupunktur nicht immer uneingeschränkt empfehlen. Vielleicht müssen westliche Forschungsmethoden und fernöstliche Heilkunst erst noch zueinander finden.

Auch wenn diese Grundlagen und und für westliche Köpfe oftmals entscheidenden Beweise teilweise noch auf sich warten lassen: Viele Schulmediziner sind von der Wirksamkeit der Akupunktur überzeugt – auch und gerade, wenn es um die Erfüllung des Kinderwunsches geht. Darum findet die Akupunktur immer häufiger Einsatz bei Paaren, die Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden, bei der Unterstützung von In-Vitro-Fertilisation und nach einer erfolgreichen Empfängnis zur Linderung von Schwangerschaftsbeschwerden.

Was du vor einer Akupunkturbehandlung beachten solltest

Wenn du Akupunktur probieren möchtest, um schwanger zu werden, solltest du folgende Punkte beachten:

Frage genau nach Ausbildung und Erfahrung, bevor du dich für jemanden entscheidest. TCM- und Akupunkturbehandlungen können sowohl von hoch spezialisierten Therapeuten als auch von Ärzten und Heilpraktikern, die hierzu nur einige Kurzseminare besucht haben und selten Behandlungen durchführen, angeboten werden, da die Begriffe nicht geschützt sind.

Die Krankenkassen bezahlen Akupunktur bei Kinderwunsch in der Regel nicht, nachzufragen kann natürlich trotzdem nicht schaden. Bei privaten Zusatzversicherungen bekommst du möglicherweise die Kosten ganz oder teilweise erstattet. All das solltest du vorab klären, damit du weißt, welche Kosten auf dich zukommen. Ärzte sind bei der Abrechnung an die Gebührenordnung für Ärzte gebunden.

Stimme eine Akupunkturbehandlung stets mit deinen behandelnden Ärzten ab – Schulmedizin und Komplementärtherapien wie die Akupunktur sollten am besten Hand in Hand gehen. Dann hast du am ehesten Erfolg und bekommst hoffentlich bald dein Wunschkind.

Bildquelle: Getty Images

Galerien

Lies auch

Teste dich