Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kinderwunsch
  3. Zyklus
  4. Muttermund vor Periode ertasten: Was das über euren Zyklus & Eisprung aussagt

Unfruchtbare Zeit

Muttermund vor Periode ertasten: Was das über euren Zyklus & Eisprung aussagt

Muttermund vor Periode
© Getty Images/AndreyPopov

Du hast gehört, dass man mithilfe des Muttermundes seine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage bestimmen kann? Das ist auch richtig. Wir erläutern dir, wie der Muttermund vor der Periode und beim Eisprung liegt und wie du ihn richtig ertastet. So bekommst du wertvolle Informationen über deinen Zyklus, nicht nur bei Kinderwunsch.

Der Muttermund vor der Periode und danach: Seine Rolle im Zyklus

Der Muttermund, oder auch die Zervix, ist der untere Bereich der Gebärmutter bzw. der Gebärmutterhals. Er liegt am hinteren Ende der Scheide und verbindet sie mit der Gebärmutter. Die meisten von uns kennen seine Funktion im Rahmen einer Geburt. Damit die Geburt beginnen kann, muss sich der Muttermund nämlich eine bestimmte Länge öffnen. Die Wehen weichen die Zervix auf, dass sie dehnbar wird. Bei manchen Frauen verkürzt sich der Muttermund in der 37. SSW, das nennt man Zervixinsuffizienz.

Anzeige

Um seine Rolle im Zyklus zu verstehen, hilft es, sich seiner Funktion bewusst zu werden: Der Muttermund hat als eine Art Einlasser für die Gebärmutter die Aufgabe, die Spermien und Eizelle durchzulassen. Vor und während des Eisprunges verändert sich nicht nur die Lage und Öffnung des Muttermundes, er wird weich oder hart, sondern auch der sogenannte Zervixschleim verändert sich. Frauen mit Kinderwunsch wissen, dass sie anhand der Konsistenz dieses Schleimes genau testen können, ob der Eisprung bevorsteht.

Wir unterscheiden beim Muttermund seine Position, Öffnung und Festigkeit: Alle drei Kategorien sind je nach Zyklusphase ganz verschieden.

  • Muttermund vor der Periode: tief, geschlossen und hart
  • Muttermund nach der Periode: tief, geschlossen, hart bis halb offen
  • Muttermund vor und beim Eisprung: hoch, offen, weich

Während der fruchtbaren Phase ist eher hoch, öffnet sich und ist sehr wich, um die Spermien und Eizelle durchzulassen. Nach dem Eisprung zur Periode hin wird er immer fester, schließt sich und sitzt tiefer. Wenn er ganz weich ist, steht der Eisprung unmittelbar bevor und jetzt ist die beste Zeit, um schwanger zu werden. Das könnt ihr euch gut merken!

Im Video frischen wir nochmal einige generelle Aspekte zu eurem Zyklus auf:

Weiblicher Zyklus: Das geht in deinem Körper ab! Abonniere uns
auf YouTube

Den Muttermund richtig ertasten: So fühlt er sich vor der Periode und danach an

Um festzustellen, wie euer Muttermund steht und ob er hart oder weich ist, könnt ihr ihn ertasten. Hier kommen einige Tipps, wie ihr dabei vorgeht.

Anzeige
  • Ertastet den Muttermund am besten immer vor der Periode, weil er dann tiefer steht und am besten zu fühlen ist. Reinigt vorher eure Hände gut und kürzt eure Fingernägel. Lange Fingernägel solltet ihr niemals vaginal einführen, weil ihr sonst eure Scheidenwand oder die Zervix verletzten könntet.
  • Hockt euch am besten hin und stellt euch breitbeinig auf. Führt ein oder zwei saubere Finger vorsichtig in die Vagina so weit ein, bis ihr nicht mehr weiterkommt. Dann ertastet ihr ganz hinten einen runden Knubbel mit einer Art Vertiefung in der Mitte, ähnlich wie ein Donut.
  • Fühlt er sich ganz weich an (ähnlich wie das Ohrläppchen) und liegt eher hoch, seid ihr noch in der fruchtbaren Phase.
  • Wenn ihr ihn kurz vor der Periode ertastet, sitzt er ganz tief und fühlt sich fest an. Während der Menstruation öffnet er sich leicht, damit das Periodenblut abfließen kann. Direkt nach der Periode ist er noch eher fest und geschlossen. Zu dem Zeitpunkt müsstet ihr den festen Knubbel deutlich fühlen.

Probiert am besten mehrere Monate vor und nach der Periode den Muttermund zu ertasten. Irgendwann habt ihr es raus und bemerkt die Unterschiede zum Eisprung hin und vor der Periode.

Fruchtbare & unfruchtbare Tage genau bestimmen: Muttermund, Zervixschleim und Basaltemperatur

Warum ist es sinnvoll, den Muttermund zu ertasten und zu beobachten? Es gibt euch wichtige Informationen, wo ihr im Zyklus steht. Das ist vor allem für Frauen mit Kinderwunsch hilfreich, die ihre fruchtbare Phase genau bestimmen möchten. Dazu tastet ihr am besten den Muttermund ab, prüft genau euren Zervixschleim und messt eure Basaltemperatur.

Rund um den Eisprung ist der Zervixschleim anders als kurz vor der Periode. Diese Werte bzw. Beobachtungen sagen euch, wann der beste Zeitpunkt für Kinderwunschsex ist und die Chancen für eine Schwangerschaft am höchsten sind. Meistens sind das die Tage vor dem Eisprung und am Tag des Eisprunges.

Fruchtbarkeits­tracker: 13 Zyklustracker für die Bestimmung von Eisprung & fruchtbaren Tagen

Fruchtbarkeits­tracker: 13 Zyklustracker für die Bestimmung von Eisprung & fruchtbaren Tagen
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Ebenso kann euch der Stand eures Muttermunds auch anzeigen, ob die Periode kurz bevor steht bzw. eure unfruchtbare Zeit beginnt. Das kann nützlich zur Verhütung sein und euch generell helfen, eure Zyklusphasen besser zu kennen und auf bestimmte Veränderungen in Kombination mit PMS zu achten. Manches Unwohlsein, Übelkeit oder Stimmungsschwankungen treten nur direkt vor der Periode auf.

Anzeige

Wenn ihr euren Körper genau beobachtet und diese Symptome und Werte für euch speichert, könnt ihr Abweichungen und Unregelmäßigkeiten besser erkennen. Tragt all dies am besten immer in eure Zyklus-App ein, so könnt ihr beim nächsten Arztbesuch einfacher in das Gespräch mit eurer Frauenärztin starten.

Quellen: Cyclotest, Frauenärzte im Netz

Perioden-Quiz: Weißt du schon ALLES über den weiblichen Zyklus und die Menstruation?

Hat dir "Muttermund vor Periode ertasten: Was das über euren Zyklus & Eisprung aussagt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.