Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
So hilft euch Mönchspfeffer den Kinderwunsch zu erfüllen

Zyklusprobleme

So hilft euch Mönchspfeffer den Kinderwunsch zu erfüllen

Wenn es mit dem Schwangerwerden etwas schwierig wird, weil ihr einen unregelmäßigen Zyklus habt, kann ein unscheinbares Kraut weiter helfen: Mit Mönchspfeffer (Tabletten, Kapseln, Tropfen) lassen sich Zyklusstörungen regulieren, die dem Kinderwunsch im Weg stehen.

Was ist Mönchspfeffer?

Kinderwunsch und Zyklusprobleme sind zwei wichtige Anwendungsbereiche des Krautes, das auch als Keuschlamm oder Vitex agnus-castus bekannt ist und als Mönchspfeffer-Tabletten, -Kapseln und -Tropfen angeboten wird. Genau genommen handelt es sich um die getrockneten Beeren eines blühenden Busches, der in der Mittelmeerregion und in Asien heimisch ist. Wenn ihr euch ein Baby wünscht und es bisher nicht geklappt hat, kann Mönchspfeffer auf unterschiedlichen Wegen helfen.

Den Zyklus regelmäßig überwachen

In einer perfekten Welt reicht es aus, oft genug und zum rechten Zeitpunkt Sex zu haben, und schon sollte es nach einiger Zeit klappen. Manche Frauen werden jedoch auf eine ordentliche Geduldsprobe gestellt, wenn sie versuchen, schwanger zu werden. Wenn euer Zyklus ungleichmäßig ist, findet möglicherweise auch der Eisprung nicht zuverlässig statt. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben.

Um mehr über euren Zyklus herauszufinden, könnt ihr z.B. täglich die Basaltemperatur messen. Vom Beginn des Zyklus, der mit dem Beginn der Periode gleichgesetzt wird, bis zum Eisprung bleibt sie relativ gleich, aber der plötzliche Temperaturanstieg zeigt euch an, dass der Eisprung stattfindet. Sieht die Temperaturkurve Monat für Monat wie aus dem Lehrbuch aus, habt ihr gute Karten, dass die Tage von kurz vor dem Eisprung bis einige Tage danach fruchtbar sind und ihr dann schwanger werden könnt.

Mit einem Zykluscomputer könnt ihr diese Messungen ganz leicht ausführen und auswerten. Sollte eure Regel aber auf Regelmäßigkeit pfeifen, bietet Mönchspfeffer eine natürliche, aber äußerst wirksame Methode, um die Hormone in Ordnung zu bringen.

12 Fruchtbarkeits­tracker zur Erfüllung des Kinderwunsches

12 Fruchtbarkeits­tracker zur Erfüllung des Kinderwunsches
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Mönchspfeffer reguliert Zyklus und fördert Eisprung

Man geht davon aus, dass Mönchspfeffer die Wirkung von Prolaktin hemmt. Dieses Hormon wird üblicherweise erst in der Schwangerschaft und noch mehr während der Stillphase produziert. Prolaktin lässt die Brustdrüsen wachsen und regt später die Milchbildung an. Doch bei manchen Frauen ist der Prolaktinwert auch schon vor der Schwangerschaft erhöht – dies kann dafür sorgen, dass der Eisprung ausbleibt. Darum ist es so wichtig, bei Kinderwunsch auf einen regelmäßigen Zyklus zu achten.

Indem Mönchspfeffer die Wirkung von Prolaktin im Gehirn dämpft, kann der regelmäßige Eisprung stimuliert werden, wenn der Zyklus vorher in Unordnung war. Sollte es bei euch jedoch grundsätzlich nicht zum Eisprung kommen, wird sich das auch durch Mönchspfeffer nicht ändern lassen.

Das Hormon Prolaktin wird übrigens auch mit PMS-Symptomen wie Brustschmerz und Spannungsgefühl sowie Stimmungsschwankungen in Verbindung gebracht. Darum wird Mönchspfeffer auch bei starken Regelbeschwerden eingesetzt.

Wie lange dauert es, bis Mönchspfeffer wirkt?

Ihr müsst die Kapseln über mehrere Woche verteilt nehmen, damit ihr Auswirkungen auf euren Zyklus bemerkt. Eine konkrete Angabe, wann sich eine Schwangerschaft einstellen sollte, kann es jedoch nicht geben. Dazu ist jeder Körper sehr unterschiedlich. Es kann jedoch eine Weile dauern. Besprecht das am besten mit eurem Arzt oder der Ärztin.

NATURE LOVE® Mönchspfeffer Kapseln - Premium: Mönchspfeffer 4:1 Extrakt aus Original Vitex Agnus Castus - Hochdosiert mit 10mg je Kapsel - 240 Kapseln - Ohne Zusätze, vegan, Made in Germany *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 13.8.2020 10:03 Uhr

Mehr Gelbkörperhormone dank Mönchspfeffer

Mönchspfeffer kann euch auch in einem weiteren Aspekt beim Kinderwunsch unterstützen. In einem perfekten Bilderbuch-Zyklus schüttet der Körper ab dem Zeitpunkt des Eisprunges Gelbkörperhormone aus, die dafür sorgen, dass die Gebärmutterschleimhaut sich auf die Einnistung einer befruchteten Eizelle vorbereitet. Bei Gelbkörpermangel findet sie keine optimalen Bedingungen vor und aus der Schwangerschaft wird nichts. Mönchspfeffer kann die Gelbkörperproduktion erhöhen und vergrößert damit das Zeitfenster für die Empfängnis.

Mönchspfeffer sorgt also auf unterschiedliche Weise dafür, dass die Voraussetzungen fürs Schwangerwerden gegeben sind:

  • Mönchspfeffer reguliert den Zyklus
  • Mönchspfeffer hemmt Wirkung von Prolaktin im Gehirn und stellt Eisprung sicher
  • Mönchspfeffer regt Produktion von Gelbkörperhormonen an, um den Körper auf eine Schwangerschaft vorzubereiten.

Mönchspfeffer nur in Absprache mit der Ärztin nehmen

Mönchspfeffer ist zwar ohne Rezept in der Apotheke oder im Onlinehandel erhältlich, es empfiehlt sich jedoch, ihn nicht einfach ohne Absprache mit der behandelnden Frauenärztin oder dem Arzt einzunehmen. Lasst euch in jedem Fall untersuchen und beraten – insbesondere, wenn der Kinderwunsch schon länger unerfüllt geblieben ist. Nur so könnt ihr sicher gehen, woran es bei euch liegt und dass keine anderen organischen oder hormonellen Ursachen in Frage kommen. Denn auch wenn das Kraut helfen kann, ist es kein Wundermittel. Seine Wirkung ist zudem bei jeder Frau anders und wird nicht immer anschlagen.

Bildquelle: Getty Images/laflor

Galerien

Lies auch

Teste dich