Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Gartenarbeit im März: Das alles könnt ihr als Familie jetzt schon draußen erledigen

Gartenarbeit im März: Das alles könnt ihr als Familie jetzt schon draußen erledigen

Raus mit euch!

Im März erwacht die Natur so langsam wieder aus dem Winterschlaf. Genau die richtige Zeit also, um mit der Gartenarbeit zu beginnen. Für kleine und große Gartenfreunde gibt es nach den winterlichen Monaten wieder einiges im Garten zu werkeln. Was genau ihr an Gartenarbeit im März erledigen könnt und wie ihr mit eurer Familie dabei zugleich Flora (und vielleicht auch Fauna) entdeckt.

Was ist im März im Garten zu tun?

# Zur Gartenarbeit im März gehört: Winterschutz entfernen

Euer Garten liegt noch im Winterschlaf? Dann husch, husch raus mit euch! Im März könnt ihr jetzt nämlich schützendes Reisig vom Boden oder auch andere Abdeckungen von euren Pflanzen entfernen. Dann dürfen eure Pflanzen wieder kräftig durchatmen und natürlich auch die ersten Sonnenstrahlen tanken.

Unser Tipp: Falls der Wetterbericht im März noch einmal Frost ankündigt, solltet ihr besonders empfindliche Pflanzen wieder abdecken. Bodennahe Blumen oder Sträucher schützt ihr vor einer eisigen Nacht auch gut mit einer Zeitung. Die solltet ihr an den Rändern mit Steinen oder Ähnlichem beschweren.

Moses 16065 Gartenhandschuhe für Kinder, Mehrfarbig
Moses 16065 Gartenhandschuhe für Kinder, Mehrfarbig

# Weniger Arbeit, mehr Vergnügen: Gartencheck mit Exkursion

Wenn der Winterschutz entfernt ist, solltet ihr euch am besten Mal etwas Zeit nehmen für eine intensive Gartenbegehung. So macht ihr euch nämlich ein genaues Bild vom Zustand und könnt so die nächsten Schritte der Gartenarbeit planen. Gibt es vielleicht Pflanzen, die den Winter nicht überstanden haben? Müssen Büsche gestutzt oder auch neue Pflanzen angeschafft werden?

Unser Familientipp: Macht die Bestandsaufnahme des Gartens zur spannenden Erkundungstour mit euren Kindern. Denn bestimmt gibt es auf dem Boden schon den einen oder anderen Frühlingsboten in Gestalt von Krokussen, Schneeglöckchen oder Narzissen zu entdecken. Und auch die ersten Tiere tummeln sich schon wieder im Garten: Wer entdeckt den langen Regenwurm, Zitronenfalter oder Marienkäfer?

Monte Stivo® Insektenfänger Becher-Lupe | Outdoor-Spielzeug für draußen Garten | Geschenk Junge Mädchen
Monte Stivo® Insektenfänger Becher-Lupe | Outdoor-Spielzeug für draußen Garten | Geschenk Junge Mädchen
Expedition Natur. Das Becherlupen-Forscherbuch: Aktiv die Natur entdecken!
Expedition Natur. Das Becherlupen-Forscherbuch: Aktiv die Natur entdecken!
Was blüht denn da? Kindernaturführer: entdecken, erkennen, erleben
Was blüht denn da? Kindernaturführer: entdecken, erkennen, erleben

# Äste zurückschneiden muss sein bei der Gartenarbeit im März

Äste an kleinen Bäumen, Sträuchern oder winterfesten Kräutern sterben unter den kalten Temperaturen oft ab. Im März könnt ihr nun diese dürren Äste abschneiden und entsorgen. Falls ihr Lavendel im Garten habt, solltet ihr den Monat März unbedingt für seinen Rückschnitt nutzen: Kurz vor dem Austrieb etwa ein bis zwei Drittel des Lavendels mit einer Gartenschere wegnehmen.

Unser Familientipp: Wie viel Power schon jetzt in den erwachenden Pflanzen steckt,  könnt ihr mit euren Kindern beim Rückschnitt erschnuppern: Denn auch die dünnsten Äste riechen schon richtig kräftig nach Lavendel oder Rosmarin.

# Dem Boden etwas Gutes tun und dann viel Freude an ihm haben

Auch den Boden eurer Gartenbeete könnt ihr bei der Gartenarbeit im März schon einmal frisch machen. Dazu gehört beispielsweise, heruntergefallene Blätter und Wildwuchs zu entsorgen oder auch die Erde an der Oberfläche ganz leicht mit einer Harke aufzulockern. Seid dabei ganz besonders vorsichtig, damit ihr sprießende Pflanzen oder kleine Frühblüher nicht beschädigt. Und natürlich freuen sich auch alte und neue Pflanzen, wenn ihr Kompost oder nährstoffreiche Erde aus dem Handel einbringt.

Gartengeräte für Kinder, Spielwerkzeuge für den Garten, ab 4 Jahre +
Gartengeräte für Kinder, Spielwerkzeuge für den Garten, ab 4 Jahre +
Land-Haus-Shop Kinder Gartengeräte Set 4 TLG, Besen Harke Rechen Schüppe
Land-Haus-Shop Kinder Gartengeräte Set 4 TLG, Besen Harke Rechen Schüppe

# Was kommt ins (Hoch-) Beet oder den Pflanzkasten?

Natürlich könnt ihr im März auch schon mal darüber nachdenken, ob ihr in diesem Jahr vielleicht (wieder) ein Beet mit Obst oder Gemüse bepflanzen wollt. Bei der Auswahl solltet ihr am besten die Gemüse- oder Obstsorten in die engere Auswahl nehmen, die den (meisten) Familienmitgliedern gut schmecken. Wäre doch sonst schade, wenn die eingeholte Ernte dann keiner essen will.

Im zweiten Schritt solltet ihr darauf achten, euch mit den ausgewählten Sorten nicht zu überfordern: Manches Gemüse ist leicht und schnell zu ziehen, anderes braucht lange und intensive Pflege.

Was kann man schon im März pflanzen?

Wenn ihr Lust habt, auf die Schnelle bunte Farbakzente in eurem Garten zu setzen, könnt ihr euch im März prima an den wunderschönen Frühlingsblühern bedienen. Sie leuchten schon jetzt in den schönsten Farben und lassen sich leicht in die vorbereitete Erde einpflanzen. Blaue Hyazinthen, pinkfarbene Alpenveilchen, violette Stiefmütterchen oder Krokusse, hellgelbe Primeln, Ranunkeln in orange oder knallrote Tulpen  - ihr habt die Qual der Wahl. Und weil die Frühblüher ja eigentlich schon aus der Erde spickeln, wenn es draußen noch richtig eisig ist, können sie eine Frostnacht im März auch gut verkraften.

Welches Gemüse und Obst kann man im März pflanzen?

Ja, wir wissen es, ihr kleinen und großen Hobby-Gärtner, es juckt euch in den Fingern und ihr wollt endlich mal wieder was zum Ernten und Knabbern pflanzen. Rein theoretisch könnt ihr schon jetzt beispielsweise Karotten, Radieschen, Rettich oder auch Spinat ins Beet bringen. Wer es süßer mag, pflanzt im März Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren oder Preiselbeeren. Aber wir empfehlen: Wartet besser noch ein bisschen ab, denn eigentlich gehört das Aussäen und Einsetzen der Keimlinge eher zur Gartenarbeit im April.

Unser Familientipp: Im März könnt ihr zusammen mit euren Kindern schon mal prüfen, ob euer übrig gebliebenes Saatgut aus dem letzten Jahr noch einmal verwenden könnt. Streut ein bisschen davon zwischen zwei Küchenpapiere und besprüht die Kerne mit Wasser aus der Sprühflasche. Dann legt ihr das Ganze auf einen Teller und haltet alles immer gut feucht. Wenn sich aus dem Saatgut nach zwei Wochen noch nichts entwickelt hat, müsst ihr wohl für Nachschub sorgen. Treiben die Kerne aber aus, könnt ihr sie getrost auch in diesem Jahr wieder fürs Beet verwenden.

Kinder Gartenmöbel: 25 schöne Ideen für euren Garten

Kinder Gartenmöbel: 25 schöne Ideen für euren Garten
Bilderstrecke starten (25 Bilder)

Immer was zu tun!

Seit Kurzem wohne ich mit meiner Familie in einem Häuschen mit Garten und darüber freuen wir uns wirklich jeden Tag. Aber natürlich macht so ein Garten auch Arbeit, was genau wann zu tun ist, da sind wir völlig unerfahren. Zum Glück haben wir unsere liebe Nachbarin mit dem grünen Daumen als Unterstützung. Und von ihren tollen Tipps könnt auch ihr hier jetzt profitieren!

Bildquelle: iStock / Getty Images Plus / SbytovaMN

Na, hat dir "Gartenarbeit im März: Das alles könnt ihr als Familie jetzt schon draußen erledigen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich