Zauberhafte Hexenparty

Kleinkind

Zauberhafte Hexenparty

Wir zeigen, wie Sie Ihre Hexenparty an Fasching oder Halloween mit tollen Einladungen, gruseligem Essen und passenden Spielen in Schwung bringen können.

Egal ob zu Fasching, Halloween oder für den Kindergeburtstag: Eine Hexenparty ist ein tolles Motto und bietet viel kreativen Spielraum. Hier kommen ein paar unserer Ideen, wie Sie die Hexenparty unvergesslich machen. Hex, hex!

Einladung für die Hexenparty

Auf einen Hexenball muss natürlich auch angemessen eingeladen werden. Diese Einladungskarte ist ganz besonders, denn die Hexenbeine bestehen aus Brausepulver. Außerdem sind die Karten schnell und vor allem leicht gebastelt.
Das brauchen Sie für zwei Karten:

• 2 Bögen schwarzes Tonpapier (A4)
• 1 Bogen oranges Tonpapier (A4)
• Zeitungspapier
• Wachsmalkreide oder Buntstift in Lila
• Filzstift oder Permanentmaker in Silber
• 4 Brausepulverstangen
• Schere und Sekundenkleber
So zaubern Sie die Einladungskarten für die Hexenparty:

➤ Legen Sie das schwarze Tonpapier hochkant vor sich. Falten Sie die linke auf die rechte Seite in der Mitte zusammen, so dass wieder ein langes Rechteck entsteht. Die Falz gut festdrücken. Das machen Sie ebenfalls mit dem zweiten Bogen schwarzen Tonpapier.
➤ Schneiden Sie beide Papierbögen an der Falzkante auseinander, so dass vier gleich große Rechtecke entstehen. Bekleben Sie zwei dieser Rechtecke mit jeweils einem gleich großen Stück Zeitung.

➤ Nun schraffieren Sie die Kanten der unteren Hälfte mit der lila Wachsmalkreide bzw. dem lila Buntstift (siehe Bild). Legen Sie die angemalten Rechtecke beiseite.

➤ Nehmen Sie ein weiteres schwarzes Rechteck und falten dieses der Länge nach in der Mitte zusammen. Schneiden Sie es wieder an der Faltkante auseinander. Kleben Sie nun jeweils zwei Brausepulverstangen mit Tesafilm auf die Rechtecke - und zwar so, dass diese mindestens zur Hälfte überstehen. Das ist der "Deckel" für die Einladungskarten.
➤ Bestreichen Sie die rechte, linke und obere Kante mit Sekundenkleber und kleben Sie das kleine schwarze Rechteck auf das große Rechteck, das Sie vorher mit Zeitungspapier beklebt haben.
➤ Jetzt kommt das orangene Tonpapier zum Einsatz. Scheiden Sie auch daraus zwei Rechtecke aus, die ein wenig kleiner sind als der "Deckel". Schneiden Sie die Rechtecke ruhig etwas schlampig aus. Auf die Einladungskarte kleben. Auf das orangene Teil schreiben Sie den Text Ihrer Einladung.
Unser Tipp: Wer Lust hat, reimt die Geburtstagseinladung. Das klingt dann fast so wie ein Zauberspruch.
➤ Zuletzt bekommen die Brausepulverstangen noch Hexenschuhe angezogen. Schneiden Sie diese aus dem übrig gebliebenen schwarzen Tonpapier aus. Verzieren Sie die Schuhe noch mit Schnallen. Dazu verwenden Sie den silbernen Filzstift.
Sind die Einladungen verschickt, dann können Sie sich Gedanken über die passende Deko für die Hexenparty machen. Auch Essen mit dem gewissen Grusel-Faktor muss sein. Auf der nächsten Seite finden Sie tolle Tipps, die hungrige Hexen begeistern. Außerdem haben wir uns Gedanken über lustige Party-Spiele gemacht: Veranstalten Sie doch eine Hexen-Prüfung für die Gäste.

Spiele für die Hexenparty

Die Hexen wollen natürlich auch bei Laune gehalten werden. Mit diesen Spielideen kommt sicher keine Langeweile auf.

Wenn Sie in der Einladung nicht ausdrücklich geschrieben haben, dass alle Gäste verkleidet auf die Hexenparty kommen sollen, dann können Sie eine große Verkleidungskiste aufstellen. Sie finden mit Sicherheit in Ihrem Fundus genug alte Klamotten und Tücher, mit denen sich die Kinder verkleiden können. Wenn die Gästeliste überschaubar geblieben ist, dann können Sie auch Kinderschminken in das Party-Programm mit aufnehmen. Hier haben wir zum Beispiel einen ganz einfach Schminktipp, mit dem Sie die Partygäste in nur wenigen Schritten in eine Hexe verwandeln können: Hexe schminken in 3 Schritten.
Haben sich alle Kinder in Schale geschmissen, kann die Party losgehen.

Große Hexen-Prüfung

Oder Sie lassen alle Kinder die "Große Hexen-Prüfung" absolvieren. Denn um sich eine richtige Hexe nennen zu dürfen, muss man sich erst einmal qualifizieren. Hier sind drei Disziplinen, die jede Hexe können muss:
Geschmackstest
Dafür werden benötig: kleine Essensproben (klein geschnittenes Obst, Käsewürfel, Senf, Ketchup, Gewürze etc.), eine Augenbinde und ein Teller.
Einem Kind werden die Augen verbunden und die anderen Kinder vollziehen die Prüfung. Der angehenden Hexe wird eine gewisse Anzahl von Lebensmitteln verabreicht und sie muss mit verbundenen Augen erkennen, um was es sich handelt. Bestanden ist die Prüfung, wenn die kleine Hexe mindestens drei der Lebensmittel erraten hat.
Blinde Hexe
Die Kinder müssen mit verbundenen Augen herausfinden, um welchen Gegenstand es sich handelt. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Zu einer Hexenparty passen aber am besten auch Gegenstände, die sich ekelig anfühlen. Zum Beispiel Spielzeug-Schleim (Froschschleim), ein maus-großes Stofftier (tote Maus) oder eine Drachenfrucht (Drachenei). Falsche Antworten gibt es nicht, je lustiger desto besser.
Besen-Führerschein
Jede Hexe erhält einen Besen und muss sich der Führerscheinprüfung unterziehen. Nacheinander muss jedes Kind einen Hindernisparcour absolvieren: enge Kurve, über Hindernisse springen und am Ende natürlich den Besen ordnungsgemäß einparken.
Sind alle Prüfungen bestanden, dürfen die kleinen Hexen ihre Hexenorden entgegen nehmen. Beispiel für einen Hexenorden: Auf buntes Tonpapier einen Kater malen und ausschneiden. Darauf kann dann „Hexenorden“, oder „Die kleine Hexe (Name) hat die Hexenprüfungen erfolgreich bestanden“ oder ähnliches stehen. Mit dem jeweiligen Namen versehen können die Kinder ihren Orden dann mit Hilfe von Wäscheklammern an der Kleidung befestigen.

Themenseite Kindergeburtstag

Noch weitere kreative Ideen für den Kindergeburtstag oder andere Kinderpartys finden Sie auf unserer Themenseite. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild. Oder Sie besuchen uns auf Pinterest. Auch dort haben wir die schönsten Netzfundstücke für Sie gesammelt.

Deko für die Hexenparty

Keine echte Hexenparty ohne die richtige Deko. Dabei muss es gar nicht aufwendig sein. Mit diesen Tipps können Sie bei den kleinen Hexen sicher punkten.

Deko für die Hexenparty

Hexen sind zauberhaft, mystisch und manchmal auch ein bisschen gruselig. Deshalb darf das Licht bei der Party ruhig gedämpft sein. Probieren Sie es mit indirekter Beleuchtung, hängen Sie Lichterketten auf oder verhängen Sie Ihre Lampen mit bunten Tüchern. Haben Sie noch alte Besen? Perfekt. Stellen Sie diese auf. Später können die kleinen Hexen damit auch spielen. Alles soll ein bisschen unordentlich wirken - eben wie in einer echten Hexenhütte.
Wer eine echte Hexe sein will, der muss natürlich auch Zaubertränke brauen können. Dazu braucht man allerhand Zutaten: Schlangen, Fledermäuse, Würmer und anderes Ekel-Getier. Wie wäre es also mit einer ganz speziellen Hexen-Girlande? Inzwischen gibt es Schlangen, Würmer und Co als Gummibärchen. Fädeln Sie diese also einfach auf einen Faden und spannen ihn quer durchs Zimmer. Sieht nicht nur super aus, sondern ist auch richtig lecker.

Spezial-Essen für die Hexenparty

Wenn wir schon beim Thema Essen sind: Diese Rezepte sind besonder raffiniert und sehen richtig klasse aus. Der Hit auf jeder Party sind zum Beispiel diese süße Hexen-Cupcakes. Es sieht fast so aus, als hätte eine Hexe eine Bruchlandung in der Küche hingelegt und wäre direkt in das Topping geplumpst.Die herzhafte Grusel-Variante sind diese Würstchen-Finger mit Blut. Was unappetitlich klingt, sind eigentlich nur Wiener-Würstchen mit Ketchup und einer Mandel als Fingernagel. Hier gibt's das Rezept: Wurstfinger für die Halloween-Party.
Zu Trinken gibt es dazu natürlich einen giftig-grünen Zaubertrank. Mischen Sie dazu 1/4 Liter Waldmeistersirup mit drei Liter Mineralwasser und geben Sie den Saft von zwei Zitronen dazu. Für den extra Schockeffekt: Kaufen Sie kleine Gummispinnen und lassen Sie diese mit Wasser zu Eiswürfeln gefrieren. Die Spinnen vorher aber gründlich waschen.

Weiter geht es mit lustigen Party-Spielen. Damit kommt sicher keine Langeweile auf. Unser Tipp: Veranstalten Sie eine Hexen-Prüfung für alle Partygäste.

Bildquelle: Thinkstock,partyplanningbycelebratia.blogspot.de

Galerien

Lies auch

Teste dich