Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schlüsselkinder: Wir Eltern müssen kein schlechtes Gewissen haben!

Selbstständigkeit

Schlüsselkinder: Wir Eltern müssen kein schlechtes Gewissen haben!

Schlüsselkinder werden häufig bemitleidet, weil sie nach der Schule alleine zu Hause sitzen. Doch mit der richtigen Vorbereitung ist es überhaupt nicht schlimm, nachmittags alleine zu Hause zu sein, das hat uns ein früheres Schlüsselkind versichert. Wir finden, das Wort ist völlig zu Unrecht negativ konnotiert. 

Was sind Schlüsselkinder überhaupt?

Schlüsselkinder sind Kinder, die nach der Schule alleine zu Hause den Nachmittag verbringen, weil ihre Eltern beispielsweise berufstätig sind. Das Wort kommt aus den 1960er Jahren und ist meist negativ besetzt und man denkt sofort an ein traurig dreinschauendes Kind mit Schlüsselband um den Hals.

In der DDR fieberten die Kinder nur darauf hin Schlüsselkinder zu werden. Damals war es üblich, die ersten Schuljahre nach Schulschluss den Hort zu besuchen. Wurde man zum Schlüsselkind, durfte man gleich nach Hause oder durfte den Hort früher verlassen. Neidische Blicke der Jüngeren inklusive.

Ab wann kann euer Kind ein Schlüsselkind sein?

Einer Sache sind wir uns sicher: Die Entscheidung, dass das eigene Kind nachmittags nicht betreut wird und alleine zu Hause ist, fällt sicher nicht leicht und geht mit Gewissensbissen einher. Ihr habt sicherlich lange überlegt, ob es eine Alternative gibt oder nicht doch ein Elternteil beruflich kürzertreten kann. Aber manchmal ist es eben, wie es ist ...

Ihr kennt euer Kind am besten und könnt am ehesten einschätzen, ob das Kind nachmittags schon alleine klar kommt. Bedenkt vielleicht Folgendes:

  • Kann sich euer Kind alleine das Essen warm machen?
  • Kommt es mit den Hausaufgaben zurecht?
  • Wie reagiert euer Kind auf Fremde?
  • Weiß sich mein Kind zu helfen, wenn es sich verletzt hat?
  • Gibt es Nachbarn oder Großeltern, an die sich das Schlüsselkind im Notfall wenden kann?

Daraus ergibt sich eigentlich schon, dass Schlüsselkinder vielleicht nicht gerade erst mit der Schule begonnen haben sollten. Sie brauchen noch Unterstützung und vorgegebene Strukturen. Denn das Schlüsselkind muss sich seinen Nachmittag selbst einteilen. Vielleicht ist acht Jahre ein gutes Alter? So sieht es zumindest das Staatsinstitut für Frühpädagogik. Aber jedes Kind ist unterschiedlich. Ihr trefft die richtige Entscheidung!

Sprachspiele für Schulkinder

Sprachspiele für Schulkinder
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Eltern von Schlüssekindern automatisch Rabeneltern?

Ganz sicher nicht, denn ihr liebt ja euer Kind! Die Woche besteht aus mehr als nur dem Nachmittag. Dann habt ihr eben abends und am Wochenende eine schöne Zeit zusammen. Wichtig ist die Bindung zwischen euch.

Schlechtes Gewissen ist hier also fehl am Platze und hilft weder euch noch eurem Kind weiter. Schließlich fördert das Schlüsselkind-Dasein die Selbstständigkeit eurer Kinder und stärkt enorm das Selbstbewusstsein.

Verlässliche Absprachen sind bei Schlüsselkindern unabdingbar

Wichtig ist das gegenseitige Vertrauen und Regeln. Überlegt beispielsweise mit eurem Kind zusammen, was passiert, wenn es krank wird. An wen kann es sich wenden? Wie kann das Kind reagieren, wenn ein Fremder vor der Türe steht. Darf das Kind eine Zeit lang Fernsehen oder Freunde mit nach Hause bringen?

Aber auch auf uns muss sich unser Nachwuchs verlassen können: Wenn ihr sagt, dass ihr um 15 Uhr zu Hause seid, solltet ihr euch nicht verspäten.

Jede Familie ist anders, findet eure Lösung!

Probiert es doch erst mal mit ein paar Testläufen, bevor es ernst wird. Lasst euer zukünftiges Schlüsselkind mal nachmittags alleine. Oder ihr verabredet, dass ihr nicht da seid, wenn das Kind nach Hause kommt.

Gestaltet euch das Ganze so, wie es für alle passt. Ihr könntet ja auch kurz telefonieren, wenn euer Schatz nach Hause kommt. Dann kann es kurz von der Schule berichten und ist nicht den ganzen Nachmittag mit seinen Gedanken alleine. Hat euer Junior Probleme, seinen Nachmittag selbst zu gestalten? Dann könntet ihr einen Wochenplan zusammen basteln und diesen immer für den nächsten Tag ausfüllen.

LALALO Schlüsselanhänger aus Filz mit Namen *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 10.8.2020 10:59 Uhr

Anhänger mit Bild Gravur Schlüsselanhänger Geschenk - inkl. Gravur *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 10.8.2020 10:57 Uhr

Alternative Betreuungsangebote nach Schulschluss

Wenn ihr doch merkt, dass euer Schlüsselkind noch nicht soweit ist, gibt es verschiedene Alternativen:

  • Mittagsangebote: Manche Städte und Gemeinden bieten Schülern bis circa 14 Uhr einen Mittagstisch mit Spielstunde oder auch Hausaufgabenbetreuung an. Ansprechpartner sind Jugendzentren, Kirchen und örtliche Vereine. Meist wird ein kleiner Beitrag pro Mahlzeit erhoben (etwa 2 €).
  • Horte: Die bekannteste Form der Kinderbetreuung. Meist entweder direkt auf dem Schulgelände oder Teil einer Kindertagesstätte. Die Horte bieten ein Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, altersgemäße Spielanregungen und auch eine Ferienbetreuung. Ansprechpartner sind Schulen, Kindergärten, Jugendämter oder Kirchengemeinden. Die Kosten variieren je nach gewünschter Betreuungsdauer und Bundesland. Meist zahlen Eltern mindestens 60 €.
  • Ganztagsschulen: Die Kinder werden in der Ganztagsschule bis 15 oder 16 Uhr kostenlos betreut. Für das Mittagessen zahlen die Eltern einen Anteil von bis zu 50 €.
  • Tageseltern oder Leihomas: In dieser familienähnlichen Betreuungsform betreuen freiberufliche Frauen oder auch Männer eine kleine Gruppe von Kindern in ihrer Privatwohnung. Adressen gibt es beim Jugendamt und bei Verbänden z. B. Bundesverband für Kindertagespflege.
  • Nachmittagsangebote: Judo, Fußballtraining, Computerclub, Musikschule - so sind Schulkinder nachmittags stundenweise betreut. Ansprechpartner sind Vereine oder Veranstalter. Vereine verlangen in der Regel äußerst moderate Jahresbeiträge, private Anbieter sind mitunter teuer.

Quellen: Staatsinstitut für Frühpädagogik

Bildquelle: Gettyimages/fizkes

Hat Dir "Schlüsselkinder: Wir Eltern müssen kein schlechtes Gewissen haben!" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich