Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. Babyphone-Test: Die Sieger der letzten Jahre bei Stiftung Warentest

Einfach ist besser

Babyphone-Test: Die Sieger der letzten Jahre bei Stiftung Warentest

Wenn das neue Familienmitglied endlich das Licht der Welt erblickt hat, ist es wichtig, die richtige Grundausstattung daheim zu haben. Dazu zählt für viele auch ein Babyphone, das zuverlässig funktioniert. Inzwischen gibt es neben Babyphones mit Ton immer mehr Geräte, die Videos senden. Stiftung Warentest hat sich in seinem Babyphone-Test der Thematik gewidmet und stellte fest: Supertechnik ist nicht alles.

Die Babyphone-Testsieger nur mit Tonübertragung im Überblick

Stiftung Warentest führte in den Jahren 2018 und 2020 Babyphone-Tests durch. Auch wenn das bereits eine Weile her ist, geben sie Aufschluss darüber, welche Babyphones es sich zu kaufen lohnt. Für all diejenigen, die sich gerne solch ein Gerät zulegen wollen, also nach wie vor eine gute Orientierung.

Bei den Modellen nur mit Tonübertragung teilten sich 2020 drei Hersteller das Siegertreppchen, im Jahr 2018 konnten zwei Produkte mit der Note "Gut" überzeugen. Leider sind die jeweiligen Sieger aktuell nicht erhältlich, weshalb wir in diesem Bericht den Fokus auf die Zweitplatzierten legen wollen.

Modell vtech BM 2800 Babymoov Expert Care (A014303) Reer Projektor-Babyphone (50080)
Optik
Note 2,4 2,4 2,4
Preis aktuell reduziert: ca. 36 €* ca. 67 € ca. 72 €*
Ansprechschwelle einstellbar Ja Ja Ja
Gegensprechen möglich Ja Nein Ja
Temperaturfühler Ja Nein Ja
Nachtlicht Ja Ja Nein
Vibrations- & optischer Alarm Ja Ja Ja
Vor- und Nachteile
  • V. a. in Kategorie "Übertragung" (1,9) & Handhabung (2,5) überzeugend
  • Top-Preis
  • Akkulaufzeit bekommt nur ein "Ausreichend"
  • Nur lautere Geräusche werden gut übertragen (für leisere Babys nicht so gut geeignet)
  • V. a. in Kategorie "Akku" (1,9) & "Übertragung" (2,0) überzeugend
  • Hohe Reichweite
  • Empfehlung unserer Redakteurin Charoline
  • Handhabung insgesamt nur ein "Befriedigend"
  • V. a. in Kategorie "Akku" (1,6) & "Übertragung" (1,9) überzeugend
  • Hohe Reichweite
  • Sternenhimmel mit Musik
  • Handhabung insgesamt nur ein "Befriedigend"

*Die Preise können sich jederzeit ändern. Bei idealo könnt ihr den Preisverlauf gut im Blick behalten und checken, wo es das gewünschte Produkt aktuell am günstigsten gibt.

Babyphone Test: Die Ergebnisse im Überblick

Im Test haben die Klassiker die Nase vorne, vor allem die einfachen Geräte nur mit Ton. Sie übertragen zuverlässig den "Kinderlärm" und das ohne zig Zusatzfunktionen. 2018 schnitten zwei und 2020 drei der simpleren Babyphones mit "gut" ab, die anderen erhielten ein "Befriedigend" oder "Ausreichend".

Bei den Produkten mit Videoübertragung schafften es 2020 zwei Modelle mit der Endbewertung "Gut", die restlichen sechs Anbieter erzielten ein "Befriedigend" bis "Ausreichend". 2018 erhielt das beste Modell lediglich eine 2,6.

Die neue Technologie konnte in dem Test von vor zwei Jahren ebenfalls nicht ganz überzeugen: Die drei smarten Babyphones und die drei Apps kamen nicht über das Test-Ergebnis "Befriedigend" hinaus.

So hat Stiftung Warentest die Babyphones getestet

Beim Babyphone-Test 2020 untersuchte Stiftung Warentest 14 Produkte und 2018 insgesamt 12 Produkte. in dem zuletzt durchgeführten Durchgang unterschied man dabei drei Produktgruppen: Getestet wurden acht Babyphones mit oder ohne Videoübertragung, drei smarte Babyphones mit den dazugehörigen Apps fürs Smartphone oder Tablet sowie drei Babyphone-Apps. Die Modelle beider Tests wurden in folgenden Kategorien überprüft:

  • Übertragung (45 %, bei Apps 55 %),
  • Handhabung (25 %, bei Apps 35 %),
  • Umwelteigenschaften (20% bei klassischen und smarten Babyphones),
  • Akku (10 % bei klassischen Babyphones) und
  • Basisschutz persönlicher Daten (10 % bei smarten Babyphones und Apps).

Klassische Babyphones im Test: Die Testsieger im Detail

vtech BM 2800

Babyphone Test: Vtech BM2300
Das Modell schnitt 2018 mit der Note "Gut" ab. Quelle: Amazon

Das Babyphone BM 2800 von vtech konnte nicht nur 2018 bei dem Test von Stiftung Warentest mit einer Gesamtbewertung von 2,4 überzeugen, sondern ist aktuell auch zu einem absoluten Knallerpreis erhältlich. Liegt der mittlere Onlinepreis normalerweise bei 61,50 €, zahlt ihr zurzeit bei Amazon nur rund 36 €.

Was natürlich sofort ins Auge sticht, ist das süße Design des Babyphones, das in der Kategorie "Übertragung" mit einer 1,9 abschnitt. Ein Ergebnis, das sich auf jeden Fall sehen lassen kann! So gibt Stiftung Warentest 2018 an, dass das Modell gemeinsam mit dem damaligen Testsieger Philips SCD585, der leider nicht mehr erhältlich ist, Babys Stimme am klarsten überträgt.

Auch für die Handhabung gab es mit einer 2,5 die Note "Gut". Das Gerät verfügt über eine Gegensprechfunktion und einen Temperaturfühler. Mithilfe des Nachtlichts hilft es außerdem dem Nachwuchs bei der Reise zum Sandmännchen. Kleines Manko: Die Akkulaufzeit beträgt nur 12 Stunden und bekommt somit nur ein "Ausreichend" (3,7). In Anbetracht des Preises allerdings nichts, worüber sich nicht hinwegschauen ließe. Außerdem sei das Gerät nicht für leise Babys geeignet.

VTech BM2300 jetzt ab 39,85 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2022 17:20 Uhr

Babymoov Expert Care (A014303)

Babyphone Test: Stiftung Warentest Babyphones 2020
Mit 2,4 einer der Testsieger 2020. Bildquelle: Amazon

Bei Babymoov (2,4) kommt die "Digital Green Technology" zum Einsatz, die auf niedrige Frequenzen setzt und weniger Strahlung verursacht als herkömmliche digitale Babyphones. Trotzdem erreicht es laut Hersteller eine Reichweite bis zu 1.000 m auf freier Fläche und auch Stiftung Warentest bewertete diese mir der Note "Gut". Das Expert Care von Babymoov hat neben einem akustischen Alarm auch eine Geräuschpegelanzeige sowie einen Vibrationsalarm. Weitere Features: Nachtlicht und Gürtelclip an der Elterneinheit. Für die Handhabung gab es insgesamt leider nur ein "Befriedigend", dafür konnte das Gerät in der Kategorie "Übertragung" mit einer 2,0 überzeugen.

Babymoov Babyphone jetzt ab 64,99 € bei Amazon
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2022 19:11 Uhr
Charoline Bauer

Wir haben beim zweiten Baby das Babyphone Babymoov gekauft, weil wir wieder unbedingt eines mit niedriger Strahlung wollten. Die Geräte sind klein und minimalistisch im Design, was uns sehr gut gefällt. Sie funktionieren auch wie sie sollen. Das größte Manko: Wenn der Sender bei der Geräuschsensibiliät auf allerhöchste Stufe gestellt wird, ist der Akku extrem schnell leer. Meist reicht jedoch eine mittlere Geräuschsensiblität, um alles gut zu hören. Und ein zweiter Punkt stört uns: Wir empfinden das Licht der Batterieanzeige als sehr hell und deshalb störend neben dem schlafenden Kind. Wir haben es einfach abgeklebt, so sieht man es noch, aber hüllt nicht mehr das ganze Schlafzimmer in einen grünen Schein. Wir würden das Gerät wieder kaufen.

Reer Projector-Babyphone

Auch dieses Model konnte mit einer 2,4 überzeugen. Bildquelle: Alternate

Gemeinsam mit dem eben vorgestellten Modell schafft es das Reer Projector-Babyphone mit einer Gesamtbewertung von 2,4 im Jahr 2020 auf Platz Zwei. Preislich liegt es mit rund 70 € ebenfalls in einer ähnlichen Klasse. Es wurde sowohl in puncto "Übertragung" als auch in der Kategorie "Akku" mit der Note "Gut" bewertet. Laut Stiftung Warentest beträgt die Laufzeit des Empfängers 35 h. Das Babyphone verfügt über einen Sternenhimmel-Projektor, eine Spieluhr und laut Hersteller über eine Reichweite von 650 m. Kleines Manko: Ein Nachtlicht ist nicht integriert.

reer Projektor Babyphone jetzt ab 66,90 € bei Alternate
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2022 23:18 Uhr

Babyphone Test: Testsieger mit Video 2020: Philips Avent SCD845/26

Babyphones Stiftung Warentest 2020
Quelle: Stiftung Warentest

Hier spielt Helligkeit keine Rolle mehr. Selbst im Dunkeln liefert der hochauflösende Farbbildschirm mit Nachtansicht gestochen scharfe Videoaufnahmen an die Eltern. Mit dem zweifachen digitalen Zoom ist es sogar möglich, genau hinzusehen. Damit die Übertragung privat und sicher verschlüsselt bleibt, verfügt das Babyphone über eine FHSS-Technologie. Ein integrierter Sensor auf dem Display der Eltern übermittelt die Raumtemperatur des Kinderzimmers. Wird die eingestellte Minimal- oder Maximaltemperatur überschritten, gibt das Babyphone auf Wunsch Alarm.

Praktisch: Die Nachtlichtfunktion des Geräts kann von den Großen ein- und ausgeschaltet werden, ohne die Babyeinheit direkt bedienen zu müssen. Weitere Funktionen: Schlafliedfunktion, Gegensprechfunktion, Lautstärkeregler, Helligkeitsregler, Vibrationsalarm, Gürtelclip.

DECT Babyphone mit Kamera, SCD845/26 jetzt ab 208,99 € bei Babywalz
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2022 20:59 Uhr

Preis: Das Philips Avent SCD845/26 ist erhältlich über babywalz für 200 €

Wenn ihr noch weitere von Stiftung Warentest für gut befundene Geräte mit Kamera entdecken wollt, empfehlen wir euch, hier einen Blick hineinzuwerfen.

Die Verlierer im Babyphones-Test 2020: Webcams, Apps und Smart-Version

Bei den Webcams hängt alles von einer stabilen Internetverbindung, einer ausreichenden Datenrate und einem aktuellen Router ab. Sonst gibt es Probleme mit der Übertragung. Wenn es einen Strom- oder Internetausfall gibt, warnt keines der Geräte auffällig genug. So bekommen die Eltern nicht mit, wenn das Baby schon wach ist oder sogar nach ihnen ruft.

Bei den Apps ist zwar der Preis ein Vorteil (nur wenige Euros oder sogar kostenlos), aber dafür bekommen die User*innen eine schlechte Bildqualität. Auf Videos aus sehr dunklen Zimmern ist nichts zu erkennen, denn die Smartphones haben kein Infrarotlicht.

Ökotest-Sieger 2017: Angelcare

Ökotest führte 2017 einen Babyphone-Test durch. Gerade wenn ihr euch Sorgen über Elektrosmog macht, ist das Angelcare AC423-D eine gute Alternative, denn in der Verarbeitung bekam es ebenfalls gute Noten. Es kann zwar keine Schlaflieder vorweisen, aber dafür ein Nachtlicht und ein Thermometer. Preislich liegt im mittleren Bereich. So ist das Angelcare AC423-D z für knappe 74 € bei BabyWalz oder bei Amazon erhältlich:

Angelcare Babyphon AC423-D, weiß
Angelcare Babyphon AC423-D, weiß
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 24.06.2022 16:48 Uhr

familie.de-Kaufberatung für Babyphones

Da keins der Produkte alles kann, sind eure Prioritäten entscheidend. Für eine hohe Reichweite sind Webcams die beste Wahl, für die Überwachung der Luftfeuchtigkeit, von Umgebungsgeräuschen und der Raumtemperatur sind die neuesten Babyphones mit Video ideal. Meist habt ihr hier die Möglichkeit, das Video auch mal auszustellen. Gerade bei unruhigen Schläfern ist die Videofunktion aber praktisch. So könnt ihr sehen, ob euer Baby im Schlaf vor sich hinbrabbelt oder munter durchs Bettchen turnt.

Ein richtig klares Bild konnte zwar keines der Geräte liefern, aber die Auflösung reicht, um zu sehen, wie und in welcher Position euer Nachwuchs schlummert. Manche Eltern beruhigt die Gewissheit, ihr Kind sehen zu können. Andere schalten besser ab, wenn sie nicht ständig vom blinkenden und piependen Babyphone abgelenkt werden wollen. Dann sind die klassischen und meist günstigen Babyphones ohne Video die bessere Wahl.

Dass die einfachen Geräte so gut abgeschnitten haben, beruhigt. Sie sind meistens günstiger und erfüllen ihren Zweck: Ihr hört, wann euer Kind aufgewacht ist. Und darum geht es ja bei den Babyphones.

Quellen: Stiftung Warentest Babyphone-Test 2020, Ökotest

Shoppt ihr prinzipiell lieber online? Dann könnten euch diese sechs Tipps helfen, dabei Geld zu sparen.

Teste dein Wissen: Wie schlafen Babys und was brauchen sie dafür?

Bildquelle: Getty Images/Tetiana Soares

Na, hat dir "Babyphone-Test: Die Sieger der letzten Jahre bei Stiftung Warentest" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.