Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Banane in der Schwangerschaft: Wie viele sind erlaubt?

Kaliumspender

Banane in der Schwangerschaft: Wie viele sind erlaubt?

Um genügend Vitamine aufzunehmen, wird empfohlen, in der Schwangerschaft Obst zu essen. Wir beantworten, ob auch Bananen Bestandteil des Speiseplans sein sollten. 

Bananen in der Schwangerschaft: Gut für den Kaliumhaushalt

Expert*innen raten, sich in der Schwangerschaft nicht zu einseitig zu ernähren. Das gilt auch für Obst und Gemüse. Bei der Banane handelt es sich um eine bekannte, leckere und süß schmeckende Südfrucht, die dir das ganze Jahr zur Verfügung steht.

In einer Banane stecken etwa 450 Milligramm Kalium. Diesen Mineralstoff benötigen wir für unsere Nerven und Muskeln. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Schwangeren, täglich 4000 Milligramm zu sich zu nehmen, um den Bedarf zu decken. Das entspräche etwa sieben bis acht Bananen pro Tag, wenn man keine weiteren kaliumhaltigen Lebensmittel zu sich nehmen würde. Da du mit Sicherheit auch andere Produkte verzehrst, die den Stoff enthalten, sind sieben Früchte jedoch eindeutig zu viel des Guten. Darüber hinaus ist das Obst mit etwa 90 Kilokalorien pro 100 Gramm sehr energiereich. Übertreiben sollte man es mit der leckeren Frucht also nicht. Es spricht jedoch nichts dagegen, wenn sich Liebhaberinnen dieser Obstsorte jeden Tag ein bis zwei Bananen gönnen.

Rezept für leckere Bananenchips

Bananenchips sind eine tolle Alternative zu Süßigkeiten, da der von Natur aus enthaltene Fruchtzucker ausreicht, um so manch einen Heißhunger zu stillen.

Zutaten:

  • 5 reife Bananen
  • Halbe Zitrone

So wird's gemacht:

  1. Ofen vorheizen: 50 bis 60 °C Umluft
  2. Bananen schälen
  3. Bananen in 2 bis 4 Millimeter dünne Scheiben schneiden
  4.  Backpapier auf Backblech auslegen und Bananenscheiben auf Blech verteilen
  5. Scheiben mit Zitronensaft bepinseln
  6. 6 bis 7 Stunden im Ofen backen
  7. Guten Appetit!

Fazit

Wenn dir Bananen schmecken, kannst du auch in der Schwangerschaft unbesorgt zu der Frucht greifen. Aufgrund des relativ hohen Kaloriengehalts sollte man es jedoch nicht übertreiben. Ein bis zwei Bananen pro Tag sind auf jeden Fall drin. Das Obst hat viele Vorteile. Es enthält Ballaststoffe und wirkt sättigend. Außerdem liefert es viel Kalium, Magnesium und Vitamine.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Pexels/Luis Quintero

Hat Dir "Banane in der Schwangerschaft: Wie viele sind erlaubt?" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich