Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schwangerschaft
  3. Ernährung
  4. Hummus in der Schwangerschaft: Darf ich zugreifen?

Nahöstliche Spezialität

Hummus in der Schwangerschaft: Darf ich zugreifen?

Kichererbsen sind lecker und gesund. Verständlich, dass du auf Hummus in der Schwangerschaft nicht verzichten möchtest. Wir verraten dir, ob du zugreifen darfst.

Darf ich Hummus in der Schwangerschaft essen?

Wenn du gerne Hummus isst, darfst du die nahöstliche Spezialität auch während deiner Schwangerschaft genießen. Die Creme aus pürierten Kichererbsen, Sesammus, Olivenöl, Zitronensaft und Gewürzen überzeugt nicht nur geschmacklich. Sie ist noch dazu sehr gesund und kann den Speiseplan während deiner Schwangerschaft bereichern. Eine Portion Hummus enthält:

  • pflanzliche Proteine
  • Magnesium
  • Eisen
  • Kalzium
  • Vitamin B6

Hummus ist besonders für alle schwangeren Frauen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, ein großartiger Proteinlieferant. Der hohe Eisen-Anteil macht Kichererbsen zu einem Superfood für werdende Mamas. Denn während deiner Schwangerschaft solltest du deinen Eisenspiegel stets im Blick behalten. Unser Körper benötigt Eisen, um Sauerstoff zu den Zellen zu transportieren. Die Kichererbsen im Hummus haben, wie andere Hülsenfrüchte auch, einen geringen glykämischen Index. Dieser kann dich vor fiesen Heißhungerattacken bewahren.

Was sollte ich beim Verzehr von Hummus beachten?

Nach wie vor warnen einige Quellen davor, Hummus während der Schwangerschaft zu genießen. Meist bezieht sich diese Sorge auf den hohen Anteil natürlichen Östrogens, welches im Hummus zu finden ist, sowie die mögliche Infektion mit Listerien-Erregern. Forscher fanden jedoch heraus, dass die sogenannten Phytoöstrogene keinen negativen Einfluss auf den weiblichen Körper haben. Im Gegenteil: Sie haben eine antioxidative Wirkung und können den Hormonhaushalt ins Gleichgewicht bringen. Die Gefahr einer Infektion durch Listerien ist gering. Unser Tipp, um Listerien vorzubeugen: Kaufe kleine Mengen Hummus aus dem Kühlregal und verspeise diese nach dem Öffnen umgehend bzw. noch am selben Tag. 

Fazit

Nun weißt du, dass du Hummus auch während deiner Schwangerschaft genießen darfst. Vor allem die enthaltenen Kichererbsen sind eine tolle Nährstoffquelle und bereichern einen ausgewogenen Speiseplan während deiner Schwangerschaft. Du möchtest auch bei Zaziki während der Schwangerschaft zugreifen? Wir verraten dir gerne, ob das passt und wünschen einen guten Appetit!

Schwangerschaftsmythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Pexels/Anna Pyshniuk

Na, hat dir "Hummus in der Schwangerschaft: Darf ich zugreifen? " gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.