Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Hb-Wert in der Schwangerschaft: Darum muss er unbedingt überprüft werden

Hb-Wert in der Schwangerschaft: Darum muss er unbedingt überprüft werden

Eisenmangel

Er wird regelmäßig überprüft: der Hb-Wert in der Schwangerschaft. Warum er nicht zu niedrig sein sollte, wie man vorbeugen kann und was man im Falle einer Eisenmangelanämie tut.

Was ist der Hb-Wert eigentlich?

Hb steht für den Blutfarbstoff Hämoglobin. Das ist ein Protein der roten Blutkörperchen, der Erythrozyten, und verleiht ihnen die Fähigkeit, Sauerstoff zu transportieren. Der Hb-Wert zeigt die Menge an Hämoglobin im Blut an. Je niedriger der Hämoglobin wert ist, desto ausgeprägter ist die sogenannte Blutarmut, in Fachsprache Anämie. Das ist bei Männern laut Weltgesundheitsorganisation unter 13 g/dl der Fall und bei Frauen unter 12 g/dl.

Warum ist ein guter Hb-Wert in der Schwangerschaft so wichtig?

Da der Körper der Mutter auch das Kind mit ausreichend Sauerstoff versorgen muss, brauchen Schwangere mehr Eisen. Denn dieses ist für die Bildung der roten Blutkörperchen verantwortlich. Sackt der Hb-Wert in der Schwangerschaft ab, kann das gleich mehrere Gründe haben:

  1. Obwohl jetzt sogar eine größere Menge an roten Blutkörperchen gebildet wird, kann es sein, dass das Blut mehr flüssige Bestandteile (Plasma) enthält. Dadurch sinkt der Anteil an Hämoglobin am Gesamtvolumen des Blutes.
  2. Es kommt zu einer Anämie aus Eisenmangel. Nimmt die schwangere Frau nicht genug Eisen zu sich, leert das Baby die Eisenspeicher nach und nach. Das passiert oft in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft.

Was sind Symptome einer Anämie?

Typische Symptome bei einer Anämie, die wegen Eisenmangel zustande kommt, sind zum Beispiel:

  • Konzentrationsstörungen
  • Blässe
  • Herzklopfen
  • Kopfschmerzen
  • Kurzatmigkeit
  • Müdigkeit
  • Schwindel
  • Leistungsrückgang

Wie wird der Hb-Wert in der Schwangerschaft gemessen?

Der Schwangeren wird Blut abgenommen und im Labor untersucht. Risiken für die Mutter oder das Ungeborene gibt es dadurch nicht. Liegt der Hb-Wert unter 11,2 g/dl besteht der Verdacht auf eine Anämie. Dies wird dann durch eine Zählung der roten Blutkörperchen überprüft.

Wie oft wird der HB-Wert in der Schwangerschaft gemessen?

Schon beim ersten Vorsorgetermin während der Schwangerschaft wird der Hb-Wert im Blut überprüft. Diese Kontrolle wird dann regelmäßig wiederholt. Bei den meisten Frauenärzt*Innen mindestens drei Mal. Sind die Werte zu niedrig, werden sofort Gegenmaßnahmen ergriffen.

Wie kann der Eisenmangel bei zu niedrigem Hb-Wert in der Schwangerschaft behandelt werden?

Frauenärzt*innen verschreiben in diesem Fall Eisenpräparate, die in Form vom Tabletten oder Tinkturen erhältlich sind. In vereinzelten Fällen werden auch Eiseninfusionen verabreicht. Um eine Überdosierung zu vermeiden, sollte Eisen in der Schwangerschaft wirklich nur in Rücksprache mit den Mediziner*Innen genommen werden.

Haben die Eisenpräparate Nebenwirkungen?

Typische, aber harmlose Begleiterscheinungen der Einnahme von Eisenpräparaten können zum Beispiel sein:

Sollte das der Fall sein, kann man sich eventuell ein anderes Präparat verschreiben lassen.

Wie kann man einem niedrigen Hb-Wert in der Schwangerschaft vorbeugen?

Vorsorgen ist besser als nachsorgen! Deshalb solltet ihr während eurer Schwangerschaft auf eine ausgewogene Ernährung achten, damit es gar nicht erst zu einer Eisenmangelanämie kommt. Empfohlen wird die Aufnahme von 30 mg Eisen pro Tag.

Aber Achtung: Manche Faktoren können die Aufnahme von Eisen aus pflanzlicher Nahrung behindern und manche fördern: Kaffee, Milch und schwarzer Tee sollten beispielweise nicht zeitgleich mit eisenreicher Nahrung konsumiert werden. Förderlich ist dagegen das Trinken von einem Glas Orangensaft zum Essen: Das Eisen kann durch das enthaltene Vitamin C besser vom Körper aufgenommen werden.

Diese Lebensmittel sind reich an Eisen:

  • Hülsenfrüchte
  • rotes Fleisch (bitte durchbraten)
  • Spinat
  • rote Beete
  • Grünkohl
  • Zucchini
  • Feldsalat
  • Kresse
  • Vollkornprodukte
  • Leinsamen
  • Pistazien
  • u.v.m.

Video: Fit mit Babybach: Rückenübungen für zwischendurch

Bildquelle: bluecinema / Getty Images

Na, hat dir "Hb-Wert in der Schwangerschaft: Darum muss er unbedingt überprüft werden" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich