Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Oliven und Stillen: Darf ich die Steinfrüchte snacken?

Oliven und Stillen: Darf ich die Steinfrüchte snacken?

Gesund?

Ihr leicht säuerlich pikanter Geschmack ist nicht für jeden etwas, doch du kannst nicht ohne. Darfst du Oliven auch beim Stillen essen?

Sind Oliven in der Stillzeit verboten?

Viele Frauen haben in der Stillzeit Angst, etwas Falsches zu essen und damit ihrem Baby zu schaden. Doch darüber brauchst du dir eigentlich keine Gedanken zu machen. Denn anders als in der Schwangerschaft gibt es keine verbotenen Lebensmittel. Du musst also nicht unnötig auf deine Leibspeisen verzichten aus Angst vor Toxoplasmose oder Listerien. Oliven kannst du in deiner Stillzeit bedenkenlos essen. Sie sind reich an Vitaminen und Nährstoffen und ein toller Energielieferant. Sie enthalten viele Mineralstoffe wie Natrium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Vitamine wie Vitamin A und viel Folsäure sind ebenfalls enthalten. Sekundäre Pflanzenstoffe überzeugen in Oliven durch ihre gesundheitsfördernde Wirkung. Oliven gelten als antioxidativ und liefern viele gesunde Omega-3-Fettsäuren. Oft werden sie im Restaurant als Vorspeise gereicht, kommen im griechischen Salat vor und auf der Pizza. Auch als kleiner Snack für zwischendurch sind sie bestens geeignet. Du musst also nicht verzichten. 

Worauf sollte ich beim Verzehr von Oliven achten?

Grundsätzlich sind Oliven gesund, aber auch hier kommt es auf die Menge an. Da Oliven einen hohen Fettanteil besitzen, solltest du sie nicht in riesengroßen Mengen zu dir nehmen. Falls du dir Gedanken darüber machst, ob dein Baby auf Oliven reagieren könnte, wenn du stillst, können wir dich beruhigen. Falls es reagiert und eine Allergie darauf hat, bemerkst du das recht schnell an einem wunden Po. Wenn dies der Fall ist, solltest du die Oliven erst einmal weglassen und später noch einmal probieren. Nur weil dein Baby zuerst auf Oliven reagiert hat, heißt das nicht, dass es auch zwei Monate später noch darauf reagiert. Es lohnt sich also, verschiedene Nahrungsmittel auszuprobieren. 

Schau dir in unserer Bildergalerie praktische Stillhilfen an:

Stillhilfe: 17 praktische Produkte rund ums Stillen

Stillhilfe: 17 praktische Produkte rund ums Stillen
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Fazit

Oliven sind eine tolle Energiequelle und überzeugen mit hochwertigen Nährstoffen. Sie gelten als antioxidativ und sind gut für deine Gesundheit. Achte beim Verzehr darauf, ob dein Kind mit einem wunden Po reagiert, dann könnte es eventuell allergisch sein. Finde heraus, ob du Muskatnuss in der Stillzeit verwenden darfst und ob du wieder rohes Fleisch beim Stillen essen darfst.

Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch, die Quelle des Lebens?

Bildquelle: Unsplash/MAX LIBERTINE

Na, hat dir "Oliven und Stillen: Darf ich die Steinfrüchte snacken?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich